31 Dezember 2009 | Lokales

Die stillen Helden Namibias

Ein kleiner Raum in dem Van-Eck-Kraftwerk in Windhoek. Provisorisch eingerichtet findet man einen Tisch, zwei Stühle und drei Liegebänke vor. Man hätte eigentlich etwas Anderes erwartet, wenn es ums Blutspenden geht. Ein Team, bestehend aus fünf medizinischen Angestellten des namibischen Blutspende-Dienstes betreut die Spender. Jeder der "Patienten" hat ein kleines Tablett vor sich mit Süßigkeiten, Säften oder Cola. Ein Arm bedient sich immer wieder an den Leckereien, während der andere schlaff mit einem Schlauch von der Liege hängt, welcher das Blut in einen Beutel fließen lässt.

"Jedem Spender wird ein halber Liter Blut abgenommen und weitere Proben fürs Labor", sagt Ronnie, der schon seit sechs Jahren Angestellter des Blutspende-Dienstes ist. Wie sich herausstellt, ist er nicht der einzige mit langjähriger Erfahrung. "Die meisten bei uns haben mindestens vier Jahre Erfahrung", sagt er und verweist auf eine ältere Dame am Tisch, die in Papierarbeit vertieft ist. Laut Ronnie heißt die Dame Willena und sie nimmt Spendern schon seit 22 Jahren Blut ab.

Das gesamte medizinische Personal erhält neben der Standardausbildung zusätzlich ein spezielles Training, das den Kräften lehrt, die Spender mit guter Laune und dem freundlichsten Lächeln entgegenzutreten. "Freundlichkeit ist das A und O, denn schließlich brauchen wir dieses Blut und die Spender sollen ja auch immer wiederkommen", erklärt Ronnie.

Man könnte meinen, dass bei einer solch provisorischen Einrichtung die Hygiene zu kurz käme, doch dies entspricht keinesfalls der Realität. Willena meinte dazu: "Hier entspricht alles der höchsten Norm. Wie man sieht, ist hier alles sauber und wir tragen alle Handschuhe, die wir nach der Blutabnahme jedes Spenders ausziehen und wegwerfen, dabei ist Händewaschen mit desinfizierender Seife von höchster Priorität."

Christine Lindner ist zum 48. Mal beim Blutspenden. Auf die Frage, wie sie sich fühle, antwortet die überzeugte Spenderin: "So wie immer. Das Personal hier ist sehr nett und freundlich. Es war keineswegs unangenehm." Sie spende schon seit 1994 und sie sei stets gern dabei.

Es steht wohl außer Frage, dass diese Menschen Namibias Helden sind.

Gleiche Nachricht

 

Taxi fährt durch Wellblechhütten

vor 8 stunden | Lokales

Am Sonntagabend ist ein Taxi durch mehrere Hütten gerast und hat dabei zwei Personen angefahren. Der Vorfall ereignete sich laut den Einsatzhelfern im Stadtteil Otjomuise...

Corona macht kreativ – Eine Gemeinschaftsaktion der deutschen Privatschule...

vor 8 stunden | Lokales

„Malen nach Zahlen“ - mit diesem Motto starteten SchülerInnen, Eltern und Lehrerinnen eine Gemeinschaftsaktion der Privatschule in Otjiwarongo (PSO), bei der ein Teil der neu...

Messerstecherei: Geschenktes Handy zu billig

vor 5 tagen - 02 Dezember 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der ehemalige „Mr. Gay Namibia“, Wendelinus Hamutenya, wurde am Montagabend von seinem Ehemann niedergestochen. Hamutenya soll seinem Ehemann, Immanuel Jeremiah, angeblich ein...

Alter Leuchtturm, neuer Anstrich

vor 6 tagen - 01 Dezember 2021 | Lokales

Der Leuchtturm an der Dias-Spitze bei Lüderitzbucht hat einen Anstrich bekommen. Dies hat die Hafenbehörde NamPort nahezu 300 000 Namibia-Dollar gekostet, teilte NamPort auf Nachfrage...

Herausfordernde Zeiten für Journalisten im Land

vor 6 tagen - 01 Dezember 2021 | Lokales

Der Zustand freiberuflicher Journalisten in Namibia ist angesichts fehlender fester Vergütungssätze, angemessener Arbeitsbedingungen und Arbeitsplatzsicherheit besorgniserregend, sagt der erfahrene Journalist Tileni Mongudhi im Rahmen eines...

AGDS-Jahresbericht 2020-2021

vor 6 tagen - 01 Dezember 2021 | Lokales

Ich möchte meinen Jahresbericht mit einigen Beobachtungen beginnen, die die Mitglieder des Vorstandes zunehmend beschäftigt haben. Der Vorstand macht sich zusehends Sorgen darüber, dass...

Mehr als 100 Mio. N$ geschuldet

1 woche her - 29 November 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Swakopmunder schulden der Stadt über 100 Millionen Namibia-Dollar. Diese Ziffer wurde am vergangenen Donnerstag bei der letzten Stadtratssitzung in diesem Jahr bekanntgegeben....

Aufguss des Investitionsgesetzes verfassungswidrig

1 woche her - 29 November 2021 | Lokales

Brigitte Weidlich Windhoek Die regierende Swapo hatte vor einiger Zeit beschlossen, Namibias Wirtschaft sozialistisch mit „namibischem Charakter“ auszurichten. Am 9 April 2021 beriet sich die...

Forum Deutschsprachiger Namibier etabliert sich öffentlich

1 woche her - 29 November 2021 | Lokales

Von Eberhard Hofmann Windhoek Seit der Gründungsversammlung am 22. April dieses Jahres sind sieben Monate vergangen, wobei die Coronasperre im Juni und Juli die...

Spritpreise vor Weihnachten erhöht

1 woche her - 29 November 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Zum achten Mal in diesem Jahr werden die Spritpreise teurer. Ab Mittwoch (1. Dezember) werden Autofahrer für Benzin und Diesel jeweils 70...