13 Februar 2018 | Meinung & Kommentare

Die Not mit der zweiten Wahl

Dass es Namibia an Fachkräften mangelt, ist bekannt. Dass dieser Mangel sich auch beim Staat bemerkbar macht, erkennen wir erst, wenn nicht Parteibuch und Verwandtschaftsverhältnis, sondern Leistung und Erfahrung zu wichtigen Kriterien einer Anstellung werden. Dann treibt Personalnot skurille Blüten und es wird deutlich, dass Namibia ein Land der zweiten Wahl ist.

Präsident Geingob klagte dieser Tage bei der Kabinettsumbildung darüber, dass ihm nur 104 Abgeordnete der Nationalversammlung zur Besetzung von Ministerposten zur Verfügung stünden. Es ist traurig und schlimm, wenn es unter diesen von der SWAPO nominierten Abgeordneten keine geeigneten Männer und Frauen gibt, die für diese Aufgaben in Frage kommen. Und so dreht Geingob nur am Personalkarrussell, wonach Minister, über deren Ressorts es anhaltende Misswirtschaftklagen gibt, einfach an die Spitze eines anderen Amtsbereiches wechseln.

Große Not herrscht auch bei den Staatsbetrieben. Einer der haarsträubendsten Fälle war die Anstellung einer Grundschullehrerin als Hauptgeschäftsführerin der Air Namibia, während der Vertrag eines (ausländischen) Experten später nicht verlängert wurde, weil man sich seiner entledigen wollte. Aktuell macht ein neues Beispiel Schlagzeilen, nachdem der ehemalige NBC-Intendant Aochamub, zuletzt Pressereferent des Präsidenten, zum Chef der Flughafengesellschaft NAC gemacht wurde. Die gewünschte Neutralität, die der Neue mitbringt, kann seine Unwissenheit in dem Bereich nicht ersetzen. SOE-Minister Jooste fleht förmlich um kompetente Leute: für die Leitung der 71 Staatsbetriebe und für die Aufsichtsräte, die das Management wirksam kontrollieren sollen und die Position nicht nur wegen der Sitzungsgelder ausfüllen.

Erfahrung und Kompetenz sind gefragt. Arbeitsethik, Ehrlichkeit und Integrität - Eigenschaften, die in Namibia kaum bekannt sind - gehören dazu. Eine Person zu finden, die etwas vom Fach versteht und sich nicht bereichert, ist wie ein kleiner Lottogewinn. Alle anderen Kandidaten sind zweite oder schlechtere Wahl.

Stefan Fischer

Gleiche Nachricht

 

Kreditmisere ein Teufelskreis

vor 11 stunden | Meinung & Kommentare

Im Oktober vergangenen Jahres ist endlich die neue Gesetzgebung für den Kleinstkreditmarkt (Microlending Act 7 of 2018) in Kraft getreten. Dieses Regelwerk soll nicht nur...

Museen: Namibischer Eiertanz

vor 3 tagen - 18 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Demnächst soll Hendrik Witboois Familienbibel und Peitsche an Namibia zurückgegeben werden. Überall machen sich Politiker, Kuratoren und Interessenträger Gedanken darüber, wie man in der modernen...

Die Macht des Irrglaubens

vor 4 tagen - 17 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Man kann sich einreden, dass die Lieblingsfußballmannschaft in diesem Jahr den Pokal holen wird. Dass der abendliche Kaffee einen noch mindestens zwei Stunden wachhalten wird,...

Der Schlüssel: Zusammenhalt

vor 5 tagen - 16 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Eine Kriminalitätswelle hat in der vergangenen Woche Omaruru überrumpelt. Gleich vier Raubüberfälle hat es binnen fünf Tagen gegeben. Für die Ortschaft, die auch als Künstlerort...

Soldaten sind hier fehl am Platz

vor 6 tagen - 15 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Die heute endende Operation Hornkranz ist hinsichtlich des Einsatzes namibischer Streitkräfte äußerst fraglich. Denn während Polizisten für den Umgang mit der zivilen Bevölkerung geschult werden,...

In Namibia unterschätzte Gefahr

1 woche her - 14 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Die im Bezirk Vhembe in der Limpopo-Provinz ausgebrochene und hochansteckende Maul- und Klauenseuche (MKS) macht nicht nur Südafrika als Exportland schwer zu schaffen, sondern kann...

Vom Sterben auf unseren Straßen

1 woche her - 11 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Einen soeben verunfallten Menschen zu sehen, der um die letzten Atemzüge seines Lebens ringt, ist kein schöner Anblick. Rettungssanitäter dabei beobachten zu müssen, wie sie...

Nichts mit Verschwörung zu tun

1 woche her - 10 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Die Kontroverse rund um die Umwelt- und Gesundheitsbedenken bei gentechnisch modifizierten Organismen (GMO) ist nicht neu. Dem jüngsten Aufflammen der Debatte in Namibia – samt...

Bringen die Wahlen die Rettung?

1 woche her - 09 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Gerade Mal eine gute Woche alt ist das neue Jahr, da sind schon drei Raubüberfälle in Swakopmund vermeldet worden. Beim ersten Fall wurde eine Frau...

Wenn Phlegma ansteckend wird

1 woche her - 08 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

„Man müsste mal dringend…“. „Warum macht denn nicht endlich mal jemand…?“ Weil so oder ähnlich hierzulande oft Sätze und Fragen beginnen, bleiben viele Missstände bestehen,...