13 Februar 2018 | Meinung & Kommentare

Die Not mit der zweiten Wahl

Dass es Namibia an Fachkräften mangelt, ist bekannt. Dass dieser Mangel sich auch beim Staat bemerkbar macht, erkennen wir erst, wenn nicht Parteibuch und Verwandtschaftsverhältnis, sondern Leistung und Erfahrung zu wichtigen Kriterien einer Anstellung werden. Dann treibt Personalnot skurille Blüten und es wird deutlich, dass Namibia ein Land der zweiten Wahl ist.

Präsident Geingob klagte dieser Tage bei der Kabinettsumbildung darüber, dass ihm nur 104 Abgeordnete der Nationalversammlung zur Besetzung von Ministerposten zur Verfügung stünden. Es ist traurig und schlimm, wenn es unter diesen von der SWAPO nominierten Abgeordneten keine geeigneten Männer und Frauen gibt, die für diese Aufgaben in Frage kommen. Und so dreht Geingob nur am Personalkarrussell, wonach Minister, über deren Ressorts es anhaltende Misswirtschaftklagen gibt, einfach an die Spitze eines anderen Amtsbereiches wechseln.

Große Not herrscht auch bei den Staatsbetrieben. Einer der haarsträubendsten Fälle war die Anstellung einer Grundschullehrerin als Hauptgeschäftsführerin der Air Namibia, während der Vertrag eines (ausländischen) Experten später nicht verlängert wurde, weil man sich seiner entledigen wollte. Aktuell macht ein neues Beispiel Schlagzeilen, nachdem der ehemalige NBC-Intendant Aochamub, zuletzt Pressereferent des Präsidenten, zum Chef der Flughafengesellschaft NAC gemacht wurde. Die gewünschte Neutralität, die der Neue mitbringt, kann seine Unwissenheit in dem Bereich nicht ersetzen. SOE-Minister Jooste fleht förmlich um kompetente Leute: für die Leitung der 71 Staatsbetriebe und für die Aufsichtsräte, die das Management wirksam kontrollieren sollen und die Position nicht nur wegen der Sitzungsgelder ausfüllen.

Erfahrung und Kompetenz sind gefragt. Arbeitsethik, Ehrlichkeit und Integrität - Eigenschaften, die in Namibia kaum bekannt sind - gehören dazu. Eine Person zu finden, die etwas vom Fach versteht und sich nicht bereichert, ist wie ein kleiner Lottogewinn. Alle anderen Kandidaten sind zweite oder schlechtere Wahl.

Stefan Fischer

Gleiche Nachricht

 

Die Eigendynamik einer Enteignung

vor 9 stunden | Meinung & Kommentare

Ersatzlose Enteignung. Das sind die beiden Worte die schon jetzt die Tonlage der bevorstehenden Landkonferenz vorgeben. Die beiden Worte die eine enorme Erwartungshaltung unter landlosen...

Irritationen statt Fortschritt

vor 1 tag - 14 August 2018 | Meinung & Kommentare

Dass in der Kavango-West-Region dutzende Dienstwagen außer Betrieb sind und die Polizei das neue Beschaffungsgesetz (Procurement Act) dafür verantwortlich macht, zeugt von der Verunsicherung und...

Vom Freitod eines Hoffnungsträgers

vor 2 tagen - 13 August 2018 | Meinung & Kommentare

Der Rücktritt des RDP-Präsidenten Jeremia Nambinga hat erneut gezeigt, dass namibische Oppositionsparteien vor allem an sich selbst scheitern.Wie vor ihr die CoD hat die RDP...

Beamte machen keine Fehler

vor 5 tagen - 10 August 2018 | Meinung & Kommentare

Das Ministerium für Umwelt und Tourismus hat seine Service-Charta bekanntgemacht und verpflichtet sich dazu, dem Besucher Namibias einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. Allein die Initiative...

Sträfliches Versäumnis

vor 6 tagen - 09 August 2018 | Meinung & Kommentare

Immer wieder spielen Beamte ungestraft mit Namibias Zukunft und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Ob unerklärte Abwesenheit vom Arbeitsplatz, für Privattrips missbrauchte Staatsfahrzeuge oder...

Den guten Ruf erhalten

1 woche her - 08 August 2018 | Meinung & Kommentare

Ein etwas unglücklicher Ausdruck, den Präsident Hage Geingob kürzlich in Swakopmund nutzte: „Ich bin erfreut, dass ehemals Bevorzugte in Namibia investieren.“ Der Begriff mag vielleicht...

Des Kaisers neue Kleider?

1 woche her - 07 August 2018 | Meinung & Kommentare

Der namibische Staatspräsident Hage Geingob hatte angekündigt, dass der Gesetzentwurf des sogenannten „New Equitable Economic Empowerment Frameworks“ (NEEEF) revidiert werden soll und die 25-prozentige Beteiligung...

Wenn Goliath David knebelt

1 woche her - 06 August 2018 | Meinung & Kommentare

Das Vorgehen der südafrikanischen Supermarktkette Shoprite gegen Personal, das sich 2015 an einem illegalen Streik beteiligt haben soll, ist pure Einschüchterung. Erst müssen sich die...

Unabhängigkeit wird getestet

1 woche her - 03 August 2018 | Meinung & Kommentare

Noch nie hat ein Unrecht ein voriges Unrecht richten können. Wenn der ANC in Südafrika Menschen ihren Besitz ohne Vergütung wegnehmen will, wiederholen sie damit...

Vom Chaos zum Sahnehäubchen

1 woche her - 02 August 2018 | Meinung & Kommentare

Es ist eine namibische „Krankheit“: Bei vielen Instanzen werden oft neue Systeme eingeführt, die weder gut durchdacht sind noch getestet wurden. Ein gutes Beispiel für...