15 Mai 2017 | Lokales

Die Kirche im Dorf lassen

Wenn Herero und Nama seit Jahren Ansprüche stellen, kann man darüber denken wie man will und auch Toleranz walten lassen. In den vergangenen zwölf Monaten haben sich allerdings andauernd neue minderbemittelte Nachfahren etabliert und meint jetzt wohl jeder, seinen Anspruch antragen zu müssen. Wenn es Stimmen gab, laut denen Herero und Nama selbst in den Unterhandlungsprozess mit eingebunden werden sollten, sollte bedacht werden, dass der namibische Sonderbeauftragte vom verstorbenen Herero-Chef als Unterhändler gutgeheißen worden war. Bei der Ansammlung von rechtmäßigen und missbrauchten Ansprüchen sowie der Art, Verteilung und Anwendung irgendeiner Wiedergutmachung, sollten sich die zuständigen Regierungen einschalten.

Die Evangelische Kirche Deutschlands hat sich jetzt aus den von ihr genannten Gründen bei den Nachfahren namibischer Bevölkerungsgruppen entschuldigt und das bleibt ihr Recht. Auch wenn sie nun damit rechnen muss, dass sich der “geschäftstüchtigere“ Teil der angesprochenen Bevölkerung ihnen demnächst eine Lawine an Wiedergutmachungsansprüchen beschert.

Allerdings: Irgendein Namibier, welcher sich während der 12. Vollversammlung des LWBs, der das 500-jährige Reformationsjubiläum in Namibia feiert, schon wieder hinstellt und Entschuldigungen (und womöglich finanzielle Wiedergutmachung) verlangt, zeigt deutlich seinen wahren Charakter: Es geht nur um das liebe Geld! Denn der LWB besteht erst seit 1947 und haben bspw. Peruaner, Japaner, Ägypter oder Amerikaner - die alle Teil dieses Bundes ausmachen - absolut nichts mit der Kolonialgeschichte Namibias am Hut. Höchste Zeit die Kirche endlich im Dorf zu lassen.

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Ohne Rücksicht, ohne Vorbild: Impressionen der Ignoranz von Politikern

vor 5 stunden | Lokales

Obwohl Staatsdiener dem Staat bzw. dem Volk dienen, nehmen sie sich zweifelhafte Sonderrechte raus. Beispielsweise, wenn sie ihre Luxuskarossen abstellen, wie diese Bilder aus Windhoek...

AZ mit Magazin „Tourismus“

vor 20 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Allgemeinen Zeitung ist die druckfrische Ausgabe des Magazins „Tourismus Namibia“ beigelegt. In der April-Edition geht es inhaltlich unter anderem...

NamPower-Tarif steigt um 5 Prozent

vor 1 tag - 22 April 2018 | Lokales

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower darf seinen Abnehmern fünf Prozent mehr für die generierte Elektrizität abverlangen. Das verkündete am Freitag der Elektrizitätskontrollrat (Electricity...

Road-Movie durch Zeit und Raum Namibias

vor 4 tagen - 20 April 2018 | Lokales

Windhoek (fis) • Nachdem die Dreharbeiten zu einer TV-Dokumentation mit dem Arbeitstitel „Deutsches Leben in Namibia“ abgeschlossen wurden, werden derzeit das Filmmaterial und die Informationen...

Aufräumaktion am Arbeitertag

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Küste soll sauberer werden und darum organisiert der Swakopmunder Karnevalsverein Küska eine Aufräumaktion am diesjährigen Arbeitertag, den 1. Mai. „Jedermann ist...

Aufgepasst: Streunende Perlhühner auf der Wache

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Vorsicht, Perlhühner! In der Swakopmunder Stadtmitte wurden vor kurzem neue Warnschilder angebracht, die Autofahrer auf die dort befindlichen, zugewanderten Perlhühner aufmerksam machen. „Es war eine...

Stadt warnt vor Überflutung

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - Nachdem am Dienstag eine unerwartete Sturzflut nach starkem Regen eine Hütte in der Siedlung Babylon (am Rande Katuturas, Windhoek) mitriss, warnte die...

Top-Auszeichnung an Namibierin

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek / Stellenbosch (ste) - Die ehemalige Schülerin der Privatschule „Windhoek Gymnasium“, Sharnay Botha, ist im Alter von 22 Jahren an der Stellenbosch-Universität mit...

Leoparden-Angriff überlebt

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Das Opfer kann sich sehr glücklich schätzen. Der Leopard hat seine Aorta nur mit wenigen Millimeter verfehlt“, sagte ein medizinischer...

Die Hilltop Boys gegen das Verbrechen

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Robert Hofmann, Windhoek Pechschwarz ist der Himmel, aus dem kühle Regentropfen auf mich fallen, während ich auf Patrick Ohle und Rolf Böringer warte. Um...