19 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Dialog zum Klimaschutz

Windhoek (fis) – Heute hat die „Woche der Klimadiplomatie“ begonnen, die von europäischen Botschaften auf der ganzen Welt begangen wird – auch in Namibia. In Windhoek haben sechs EU-Botschafter und eine Hochkommissarin ein Positionspapier dazu herausgegeben. Darin erklären sie, dass es bei der Veranstaltung darum gehe, „eine fachkundige Diskussion anzuregen und eine gemeinsame Antwort auf die Herausforderungen des Klimawandels zu finden“. Die Woche der Klimadiplomatie basiere auf den Ergebnissen der Klimaabkommen von Paris und Marrakesch und richte den Blick auf die Klimawandelkonferenz COP23 im November 2017 in Bonn. Überdies wird weitere Hilfe für Partnerländer außerhalb der EU bei der Umsetzung des Pariser Abkommens zugesagt. Allein 2015 habe die finanzielle Unterstützung 17,6 Milliarden EUR betragen, heißt es. Mehr dazu morgen in der AZ.

Gleiche Nachricht

 

Fast geschafft: Weißer Riese aus Marmor nimmt Form an

vor 7 stunden | Natur & Umwelt

Windhoek (mls) – Wer in diesen Tagen an der Terrasse des Franko-Namibischen-Kulturzentrums (FNCC) vorbeifährt, kann es schon erkennen: Meterhoch ragt das Aluminiumhorn des kalkweißen Rhinozeros...

Kudu-Tollwut-Projekt geht in dritte Phase

vor 2 tagen - 15 August 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) – Das Kudu-Tollwut-Projekt geht in die dritte Phase. Wie der Landwirtschaftsverband (NAU) in seinem Newsletter Ende vergangener Woche mitteilte, hat die Lebendvieh-Produzenten-Organisation (LPO)...

Gift für Mensch und Tier

vor 6 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Milena Schwoge, Windhoek Einkaufen, einpacken, nach Hause tragen - alles in Plastiktüten. Gerade Spontaneinkäufe verleiten oft zum Griff zu den Gratis-Tragetaschen. Bis zu 200...

Umweltministerium hat Tierquäler gefunden

vor 6 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Vor einigen Tagen kursierte auf den sozialen Medien ein Video, in dem eine Oryx-Antilope von Männern mit Steinen beworfen wird, um sie auf diese Weise...

Öffentliche Meinung gefragt

vor 6 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek Es soll ein „hochmoderner Schlachthof“ für Esel und Rinder werden, dessen Produkte für den lokalen Markt und den Export nach China...

Elefanten zur Jagd freigegeben

vor 6 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Abschuss Windhoek (Nampa/ms) – Das Ministerium für Umwelt und Tourismus hat die Freigabe zum Abschuss von zwei Elefanten erteilt, die Infrastruktur in der Umgebung von...

Pro und Kontra zum Eselschlachthof

vor 6 tagen - 10 August 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Outjo (nic) – Das Vorhaben, einen Schlachthof für Esel in Outjo zu errichten, wurde bereits kontrovers diskutiert. Nun hat ein Beratungsunternehmen ein Dokument mit Hintergrundinformationen...

41 Schüsse für sechs Büffel

1 woche her - 10 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek „Ich habe wirklich alles versucht den Leuten den Weg zu verbauen, damit sie diese schönen Tiere nicht einfach abknallen. Die reden...

17 Elefanten und 24 Nashörner tot

1 woche her - 10 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, WindhoekLaut dem Minister für Umwelt und Tourismus, Pohamba Shifeta, zeigt die Zwischenbilanz hinsichtlich gewildeter Elefanten und Nashörner im aktuellen Jahr einen Rückgang...

Sechs Büffel mit 41 Schüssen erlegt

1 woche her - 09 August 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Waterberg (ste) - Christine Egger von der Wabi-Lodge versuchte am Dienstag alles in der Hoffnung sechs Büffel, die ihnen vom Waterberg-Plateaupark zugewandert waren zu...