29 August 2011 | Politik

Dialog mit Entwicklungspartnern

Windhoek - Nach seinem Besuch im Norden des Landes am vergangenen Wochenende stehen für den deutschen Entwicklungsminister Dirk Niebel am heutigen letzten Tag seines Namibia-Aufenthalts diverse Gespräche in Windhoek auf dem Plan. So wird er am Nachmittag mit Staatspräsident Hifikepunye Pohamba zusammentreffen.

Zunächst spricht der FDP-Politiker heute früh aber mit Tom Alweendo, Generaldirektor der Nationalen Planungskommission (NPC). Die Behörde ist Hauptansprechpartner für die Bundesregierung bzw. für Niebels Ministerium bei der Koordinierung (der Vergabe) der Gelder aus der Entwicklungszusammenarbeit. Derzeit zahlt Deutschland pro Jahr durchschnittlich rund 20 Millionen Euro an Namibia.

Wie aus dem von der deutschen Botschaft zur Verfügung gestellten Programm hervorgeht, trifft sich Niebel im Anschluss mit Bildungsminister Abraham Iyambo. Dabei wird wahrscheinlich über ein weiteres Engagement der Bundesrepublik in der Bildung gesprochen. Denn erst im Mai wurden zwei Abkommen über eine Finanzspritze in Höhe von 15 Millionen Euro (ca. 150 Mio. N$) zugunsten der Universität (UNAM) und der Fachhochschule (Polytechnic) unterzeichnet; das Geld stammt nicht aus dem Budget der laufenden bilateralen Abkommen, da Bildung nicht zu den Förderschwerpunkten der Bundesrepublik gehört (AZ berichtete).

Am späten Vormittag nimmt Niebel laut Programm an einem Wirtschaftsforum teil und treffe sich danach zum Gedankenaustausch mit Repräsentanten der Tourismusbranche, fügte André Scholz, Ständiger Vertreter an der deutschen Botschaft in Windhoek, hinzu.

Das Treffen mit Staatspräsident Pohamba ist für 15 Uhr angesetzt. Es handelt sich laut Botschaftsangaben um einen Höflichkeitsbesuch, der gestern von der Staatskanzlei bestätigt wurde. Bei dem Gespräch soll es u.a. über die Implementierung der per Abkommen vereinbarten Projekte gehen, so Scholz. Bereits im Februar 2010 hatte Pohamba den deutschen Minister empfangen. Damals befand sich Niebel als Ehrengast zum Richtfest für das Ohorongo-Zementwerk bei Otavi in Namibia. Das inzwischen fertiggestellte Zementwerk hat er sich gestern angeschaut.

Gleiche Nachricht

 

Benzinkrise in Simbabwe lösen Proteste und Krawalle aus

vor 20 stunden | Politik

Trotz der schlechten Wirtschaftslage hat die Regierung in Simbabwe in dieser Zeit die Preise für Benzin mehr als verdoppelt. Seitdem protestieren Demonstranten gegen die hohen,...

Neue Botschaft geplant: Geingob besucht Abu Dhabi

vor 20 stunden | Politik

Auf Einladung des Kronprinzen, Muhammad bin Zayed Al Nahyan (r.), ist Präsident Hage Geingob (l.) in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist, um der Eröffnung der...

Calueque-Damm ist saniert

vor 1 tag - 15 Januar 2019 | Politik

Von Frank Steffen Windhoek Das sogenannte „Kunene Transboundary Water Supply Project” (KTWSP) schließt laut einer Eröffnungsrede des Ministers für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft (MAWF), Alpheus...

Jacob Zumas Unterschrift ist illegal

1 woche her - 09 Januar 2019 | Politik

Von Eberhard Hofmann, Windhoek/JohannesburgOberrichter Mogoeng Mogoeng stellte in seinem Urteil fest, dass Ramaphosas Vorgänger Jacob Zuma „illegal, verfassungswidrig und irrational“ gehandelt habe, als er im...

Staatschef schasst Haufiku

vor 3 wochen - 21 Dezember 2018 | Politik

Von Clemens von Alten, WindhoekDer nun ehemalige Gesundheitsminister Bernard Haufiku hat in den vergangenen Monaten mehrmals Schlagzeilen gemacht. Nun wurde das Kabinettmitglied seines Amtes enthoben....

Demonstration gegen Landvergabe

vor 1 monat - 17 Dezember 2018 | Politik

Von Frank Steffen Windhoek/DordabisDie Maroela Game Ranch kommt nicht zur Ruhe. Am vergangenen Samstagmorgen trafen sich einige lokale Einwohner der informellen Niederlassung Stinkwater (auch...

Geingob kritisiert Servicekultur

vor 1 monat - 12 Dezember 2018 | Politik

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Während der Eröffnung des neuen Endmontagewerk von PSA in Walvis Bay unlängst, wich der namibische Präsident, Hage Geingob, kurz von seiner...

Schlettwein wird ausgezeichnet

vor 1 monat - 11 Dezember 2018 | Politik

Windhoek/Washington (ste/Nampa) - In der vergangenen Woche wurde der namibische Finanzminister, Calle Schlettwein, vom „African Leadership Magazine UK“ mit der Transparenz-Excellence-Auszeichnung für seinen Beitrag zum...

Mbumba fordert Jugend heraus

vor 1 monat - 11 Dezember 2018 | Politik

Von Eberhard Hofmann - Windhoek„Der Befreiungskrieg hat ständig nachwirkende physische, emotionale und geistige Narben unter der heutigen Generation Namibier hinterlassen.“ Mit diesen Worten stellte...

Regierung erteilt Apartheidskämpfern deutliche Abfuhr

vor 1 monat - 06 Dezember 2018 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) • Die Regierung hat ihre Position bekräftigt, wonach sich Ex-Kämpfer der Südwestafrikanischen Territorialstreitkräfte (SWATF) und der Koevoet-Spezialeinheit nicht für den Veteranenstatus qualifizieren. Damit...