25 Oktober 2018 | Sport

Deutschland in Fußball-Weltrangliste nur 14.

Der WM-Dritte Belgiendagegen ist top – Weltmeister knapp dahinter

Zürich (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist in der Weltrangliste um zwei weitere Plätze abgerutscht. Nach den beiden Niederlagen in der Nations League mit 1:2 gegen Weltmeister Frankreich und 0:3 gegen die Niederlande rangiert das Team von Bundestrainer Joachim Löw in der aktuellen Wertung des Weltverbandes FIFA mit 1555 Zählern nur noch auf Position 14.
Nachdem im vorangegangenen Ranking mit Frankreich und Belgien erstmals zwei punktgleiche Teams an der Spitze lagen, ist nun Belgien alleiniger Spitzenreiter. Wenn auch nur mit dem kleinstmöglichen Vorsprung: Die Belgier haben mit 1733 Punkten einen Zähler mehr als Les Bleus. Hinter dem Spitzen-Duo folgen wie zuvor Brasilien (1669) und Vize-Weltmeister Kroatien (1635).
Den größten Sprung machte Gibraltar durch seine beiden historischen Erfolge im Oktober in der Nations League. Das kleine Land hatte im 23. Pflichtspiel seit seiner Aufnahme in die Europäische Fußball-Union UEFA 2013 in Armenien mit dem 2:1 den ersten Sieg überhaupt geholt. Danach folgte der ebenfalls historische 2:1-Heimerfolg gegen Liechtenstein. Dadurch kletterte Gibraltar um acht Plätze nach oben auf Position 190 (911 Punkte). (Foto: dpa)

Gleiche Nachricht

 

Miller zufrieden - Vorster mit MTB-Auftritt heute

vor 14 stunden | Sport

Nachdem Alex Miller gestern beim Mountainbike-Rennen auf dem Izu MTB Course bei den Olympischen Spielen in Tokio den 31. Platz belegte (Seite 5), hat heute...

Holpriger Start für Absteiger

vor 14 stunden | Sport

Düsseldorf (dpa) - Der Start in die Fußball-Zweitklassigkeit hat den Bundesligaabsteigern gleich die Realität vor Augen geführt. Mit den erhofften Auftaktsiegen wurde es sowohl für...

Millers guter Einstand

vor 14 stunden | Sport

Es war die dritte von vier Entscheidungen für Namibias Radsportler bei den Olympischen Spielen in Tokio - diesmal von der Straße ins Gelände. Um 15...

#aznamnews Alex Miller wird 31.

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Sport

Mountainbike-Spezialist Alex Miller (l.) hat bei den Spielen in Tokio sein Rennen auf dem 31. Rang abgeschlossen, Auf einem Anspruchsvollen Parcours, machten den Akteuren aber...

Schlettwein drängt auf stärkeren Wassersektor

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/sno) - Obwohl Namibias Gesetzgebung zur Wasserpolitik zu den besten der Welt gehören, bleibt die Implementierung dieser Maßnahmen eine ernsthafte Herausforderung. „Das muss sich...

Stolz, aber es geht noch mehr

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Sport

Von Ruwen Möller Windhoek/Tokio Für den Sprung ins Halbfinale bei den Olympischen Spielen in Japan hätte sie im Viertelfinale wie im Vorlauf mindestens Dritte werden...

Namibia auf die Weltkarte gesetzt

vor 1 tag - 26 Juli 2021 | Sport

Windhoek/Tokio (rm) - Die olympischen Straßenradrennen waren für die beiden Starter aus Namibia sprichwörtliche Berg- und Talfahrten. Nicht nur das es auf dem Kurs vor...

Notizen von den Olympischen Spielen in Tokio

vor 2 tagen - 25 Juli 2021 | Sport

BETTENVERLÄNGERUNG: Große Menschen kommen in fremden Betten oftmals an ihre Grenzen. Das ist auch im olympischen Dorf so - doch die Organisatoren in Tokio sind...

Tokio 2020: Weitere Entscheidungen des Tages

vor 2 tagen - 24 Juli 2021 | Sport

RUDERN: Der Deutschland-Achter hat seine Gold-Ambitionen mit dem direkten Finaleinzug bei den Olympischen Spielen untermauert und wie die anderen deutschen Boote am zweiten Renntag in...

Handballer verlieren Auftakt gegen Spanien

vor 3 tagen - 24 Juli 2021 | Sport

Tokio (dpa) - Deutschlands Handballer sind mit einer Niederlage in das Olympia-Turnier gestartet. Die DHB-Auswahl verlor ihr erstes Vorrundenspiel am Samstag in Tokio gegen Europameister...