17 Dezember 2018 | Soziales

„Der Bedarf ist enorm“

Windhoek/Okahandja (NMH/nic) – Es sei ein einschlagendes Erlebnis gewesen, berichtet Christina Swartbooi, Bewohnerin der informellen Siedlung Vergenoeg in Okahandja. Und zwar jener Tag, an dem ein fünfjähriges Mädchen mit ihrem noch jüngeren Bruder auf dem Arm zu ihr gekommen sei, um nach etwas zu essen zu fragen. „Ich habe den beiden dann etwas Brot und Tee gegeben“, erinnert sich Swartbooi.

Diese Begegnung habe die Namibierin nachhaltig berührt. Sie sah sie als eine Art Zeichen und wollte fortan noch mehr Kindern helfen. Also gründete sie den Kindergarten „Mercy say yes“, in dem sie mittlerweile insgesamt sieben Jungen und Mädchen betreut. Deren Eltern zahlen jeweils einen Betrag von 150 N$ und diesen nutzt Swartbooi, um jeden Sonntag möglichst vielen Kindern ihrer Siedlung ein warmes Essen bereitzustellen. Rund 180 Kinder freuen sich derzeit auf diesen wöchentlichen Höhepunkt – und ständig werden es mehr. „Der Bedarf ist enorm“, berichtet die engagierte Dame, der zufolge die meisten der Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen stammen. „Oft trinken ihre Eltern täglich Alkohol oder die Kleinen haben schon gar keine Eltern mehr“, so Swartbooi und fügt hinzu: „Man sieht ihnen an, dass sie Hilfe benötigen.“

Gleiche Nachricht

 

Hilfsstiftung gegründet

vor 22 stunden | Soziales

Windhoek (nic) • Über 190000 Babys werden laut dem hiesigen Statistikamt (NSA) jedes Jahr von Mädchen und jungen Frauen im Alter zwischen zwölf und 19...

Großes Potential bei Kindern erkannt

1 woche her - 14 März 2019 | Soziales

Von Wiebke Schmidt, WindhoekInsgesamt sind es 56 Jungen und Mädchen, die täglich vor und nach der Schule zu Tov in Tsumeb kommen, um Frühstück und...

Solarlampen sollen Schülern das Lernen erleichtern

1 woche her - 13 März 2019 | Soziales

Das Ministerium für Bergbau und Energie (MME) hat der Universität von Namibia (UNAM) am Freitag 1000 Solarlampen überreicht, die Schülern in abgelegenen Orten ohne Stromanbindung...

CHAIN weiht eigenes Swakopmunder Zentrum ein

vor 2 wochen - 12 März 2019 | Soziales

Swakopmund (er) – Für die soziale Organisation CHAIN (Children with Handicaps Action in Namibia) in Swakopmund ist ein Traum in Erfüllung gegangen: Am vergangenen Samstag...

Nahrungsmittelbank wird um 18000 Hühnereier aufgestockt

vor 2 wochen - 07 März 2019 | Soziales

Das hiesige Unternehmen Waldschmidt-Eier hat gestern dem Ministerium für Armutsbekämpfung 50 Kisten mit insgesamt 18000 Hühnereiern gespendet. Wie Minister Bischoff Zephania Kameeta (Mitte) in seiner...

Staatlicher Pensionsfonds investiert in Eenhana

vor 3 wochen - 28 Februar 2019 | Soziales

Windhoek/Eenhana (nic) • Der staatliche Pensionsfonds (GIPF) hat am Dienstag in Eenhana ein Büro eröffnet und in der Ortschaft in der Ohangwena-Region mehr als 17...

Môreson- und Schwesterschulen erhalten Unterstützung von NBL

vor 3 wochen - 27 Februar 2019 | Soziales

Windhoek (ws) • Auch in diesem Jahr wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, in der die namibische Brauerei (NBL), eine Tochtergesellschaft der Ohlthaver & List (O&L) Gruppe,...

Mit DStv-Filme 10000 N$ gewonnen

vor 3 wochen - 27 Februar 2019 | Soziales

Insgesamt fünf Monate dauerte der Wettbewerb, der vom DStv-BoxOffice Service ausgeschrieben worden war. Dabei ging es darum, ab dem 1. August bis zum 31. Dezember...

Verein „Hilfe für Namibia“ verschickt den 45. Container

vor 1 monat - 11 Februar 2019 | Soziales

Windhoek/Peine (nic) - Des einen Sommers ist des anderen Winters: Bei Schneeregen und eisigen Temperaturen haben sich vor kurzem einige Mitglieder des Vereins „Hilfe für...

Vergünstigter Stromtarif für Rentner

vor 1 monat - 01 Februar 2019 | Soziales

Von Clemens von Alten, WindhoekWindhoeker Rentner, die einen sogenannten Prepaid-Stromzähler besitzen, qualifizieren sich für einen vergünstigten Elektrizitätstarif, der ab Ende Februar eingeführt werde. Das teilte...