01 März 2010 | Lokales

Denkmalumzug: Präzisionsarbeit bis zum Schluss

Etwas überraschend kam sie dann doch, die Rückkehr des Reiterdenkmals in die Windhoeker Innenstadt. Nachdem der für den 27. Januar geplante Umzug wegen Verzögerungen abgesagt werden musste, wurde das Standbild schließlich am 26. Februar wieder auf den Sockel gesetzt.

Seit vergangenen Freitag also thront das alte Standbild am neuen Standort - vor dem Eingang der Alten Feste - über der Hauptstadt. Viele Windhoeker und Besucher des Landes, die die Montage miterlebt oder den Reiter im Anschluss gesehen haben, äußerten sich zufrieden.

"Wir haben kurzfristig über den Umzug entschieden; bei Regen hätte es nicht geklappt", erklärte Harald Koch, Beauftragter vom Deutschen Kulturrat in Namibia (DKR) für die Umsetzung des Standbildes, auf AZ-Nachfrage. Und so wurden der Kran sowie das Reiterdenkmal, das seit seiner Demontage im August 2009 in einem Container aufbewahrt wurde, bereits in der Nacht zum Freitag zur Alten Feste transportiert. "Die letzte Nacht im Container hat der Reiter vor Ort verbracht", scherzt Koch.

Auch zum Finale des Reiterdenkmalumzugs war das gefragt, was sich bereits in den vorausgegangenen Monaten als so wichtig erwiesen hat: Präzisionsarbeit. So musste eines der vier Löcher im Sockel, in die die Edelstahlstifte an den Hufen des Denkmals versenkt werden sollten, noch mit einem Kernbohrer nachgeschnitten werden, um die Öffnung zu vergrößern. Weil dadurch Wärme entsteht und die Klebemasse deshalb zu schnell aushärten würde, ist das größere Loch bzw. der Stein kurzerhand mit eine Flasche Eiswasser gekühlt worden. Erst dann wurde jeweils ein Liter Epedermix, ein 2-Komponenten-Industriekleber, in jedes Loch gegeben. Dieser bindet sofort und härtet normalerweise nach drei Tagen aus - "bei diesen Temperaturen aber schon nach drei Stunden", erklärte Koch.
Dann erst schwebte das knapp zwei Tonnen schwere, am Kran befestigte Standbild langsam über den Sockel und Zentimeter für Zentimeter nach unten. Die vier Edelstahlstifte, jeweils 30 cm lang und mit einem Durchmesser von sechs Zentimetern, fanden in die Löcher und versanken schließlich darin. Die Hufen setzten auf dem Sockel auf - der Reiter steht! Spontaner Beifall von neugierigen Zuschauern. Etwas Klebemasse wird aus den Löchern gedrückt und abgekratzt. "Wer den Reiter das nächste Mal abbauen will, wird es schwerer haben als wir", kommentierte Reimund Stoldt von Lund Consulting. Schließlich ersetzen die vier rostfreien Edelstahlstifte nicht nur ein Quartett aus Bronze, sondern haben auch einen zwei Zentimeter größeren Durchmesser. Außerdem sollte der Industriekleber besseren Halt gewährleisten als das Blei, das einst zum Ausfüllen der Löcher verwendet wurde.

Es sei "keine leichte Aufgabe" gewesen, untertreibt Koch, der von der ersten Planung der Reiterumzugs bis zur endgültigen Montage die Zügel nie aus der Hand gegeben hat. Niemand habe Rat geben können, fügt er hinzu. Und obwohl man bei ihm den Unterschied nicht wahrnehmen könnte, meint er zu wissen: "Ich habe viele graue Haare bekommen."

Am 28. März, ein Sonntag, um 9 Uhr soll die feierliche Einweihung des Reiterdenkmals am neuen Standort stattfinden. So hat es der Kulturrat beschlossen und will dazu Ehrengäste einladen. Harald Koch indes hat bis dahin Zeit, alle Kosten und Aufwendungen für das Umzugsprojekt auszurechnen. Bislang hätten Material und Arbeitsleistungen rund 300000 Namibia-Dollar gekostet, der Großteil davon sei durch Sponsoring gedeckt worden. Insgesamt, so schätzt Koch, werde sich die Gesamtsumme auf 750000 bis eine Millionen Namibia-Dollar belaufen.

Der Reiter steht wieder auf seinem Sockel und blickt über Windhoek hinweg ins Khomas-Hochland. Nur ca. 100 Meter von seinem ursprünglichen Standort entfernt, wo jetzt der Neubau des 60 Mio. N$ teuren Unabhängigkeitsmuseums Gestalt annimmt. Die Nordkoreaner, die den Koloss bauen, waren interessierte Zaungäste des Denkmalumzugs. Was mögen sie sich gedacht haben?

Gleiche Nachricht

 

NamPort beschafft den Spürhunden ein neues Dach über dem...

vor 11 stunden | Lokales

Die Hafenbehörde NamPort hat vor kurzem alle Hundekäfige bei der Polizeistation auf dem Walvis Bayer Hafengelände renoviert – dort werden alle Spürhunde untergebracht. Dies hat...

Swakopmunder Hauptfeuerwehrmann Adri Goosen verstorben

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Der Chef des Swakopmunder Feuerwehr- und Rettungsdienstes, Adri Goosen, ist am Montagnachmittag im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Goosen...

Vom Interview bis hin zum Audioschnitt

vor 1 tag - 16 Juni 2021 | Lokales

Die PASCH-Schulen in Namibia haben vor kurzem das Projekt LaboRadio abgeschlossen, das Schülern, die Deutsch als Fremdsprache belegen, an das Radio und den Umgang mit...

Von Gewaltdrohungen absehen

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Der Vorstand des Forums deutschsprachiger Namibier begrüßt laut ihrer gestrig veröffentlichten Pressemitteilung das Ergebnis der Genozidverhandlungen zwischen Namibia und Deutschland. „Wir fühlen...

Trainingszentrum für Swakop

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Swakopmund könnte bald nicht nur in Namibia, sondern im gesamten südlichen Afrika eine Hochburg sein, wo Krankenschwestern ausgebildet werden. Die Entwicklung...

NBC-Panne: Jobs sind gesichert

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Die beiden Nachrichtensprecherinnen des Fernsehunternehmens NBC, Jessica Kaimu und Elmarie Kapunda, die wegen einer Panne während einer Livesendung inzwischen international Schlagzeile machen,...

Schulessen für Kinder in der Kunene-Region

vor 2 tagen - 15 Juni 2021 | Lokales

Die World Food Bank (WFP) der Vereinten Nationen hat in Zusammenarbeit mit dem namibischen Bildungsministerium ein Nahrungsmittelprogramm für Schüler in der Kunene-Region gestartet. Das 1,7...

AgriBusDev wird aufgelöst

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Das Staatsunternehmen AgriBusDev (Agricultural Business Development Agency), das landesweit sogenannte Green Schemes betreibt, wird aufgelöst. Das teilte die amtierende Geschäftsführerin Berfine Antindi...

Kandjeke offenbart Namibias Sondermüll-Dilemma

vor 3 tagen - 14 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) - In Namibia gibt es keine Gesetze und Vorschriften, die die Arbeit der lokalen Behörden und den Erzeugern von Sondermüll regeln, was dazu...

Schulung zur GBV-Prävention

vor 6 tagen - 11 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/sb) - Das Ministerium für Geschlechtergleichstellung, Armutsbekämpfung und soziale Wohlfahrt bietet seit Mittwoch eine dreitägige Schulung im Bereich der Prävention von geschlechtsspezifischer Gewalt (GBV)...