13 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Demonstration zur Erhaltung des Baumbestands in Kavango

Windhoek (ste) - Der Anfang der Demonstration gegen den Raubbau an dem Waldvorkommen in den Kavango-West und -Ost sowie Sambesi-Regionen, zu der die Namibische Umweltschutzgesellschaft (Namibian Environment & Wildlife Society, NEWS) in Windhoek aufgerufen hatte, gestaltete sich anfangs sehr zäh. Doch während des kurzen Marsches von der Windhoeker Polizeistation zum Zoo-Park im Herzen Windhoeks am vergangenen Samstag, wuchs die Menge auf etwa 150 Menschen.

Diese waren dem Aufruf der NEWS gefolgt und wurden von der jungen NEWS-Aktivistin und Studentin Ailla-Tessa Iiyambo angeführt, die im Park eine „Deklaration der namibischen Jugend“. Eine weitere Erklärung der NEWS wurde ebenfalls schriftlich ausgeteilt und beide Schriftstücke sollen laut dem NEWS-Direktor, Dr. John Pallett, in dieser Woche dem Minister für Umwelt und Tourismus, Pohamba Shifeta, sowie seinem Amtskollegen, dem Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Alpheus !Naruseb, vorgelegt werden.

Beide NEWS und die Iiyambo dankten dem Umweltminister für seinen persönliches Engagement im Kampf gegen den Raubbau, der scheinbar zum größten Teil von Chinesen ausgeführt wird, allerdings mit der Beihilfe der betroffenen Landwirte sowie scheinbar korrupten Beamten die das Fällen, Zersägen und den Transport des Rohproduktes ungeahndet zulassen.

Die Demonstration verlief friedlich, wenngleich einige der Teilnehmer sich vor allem im Park angekommen, zu den Sprechern gesellten und ebenfalls Argumente gegen ein nicht-nachhaltiges Abforsten vorbrachten. Dabei wehrten sie sich gegen „Chinesen, die nicht die lokale Industrie unterstützten und entwickeln, sondern rücksichtslos das billigere Rohprodukt nach China ausführen“. Kurioserweise stellte sich Onesmus Nangombe als Vize-Direktor der Forstwirtschaft vor und beschwerte sich ebenfalls über „korrupte Beamten“.

Gleiche Nachricht

 

Parlamentsdebatte zum Kahlschlag

vor 5 tagen - 11 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Von Ogone Tlhage & Frank Steffen, Windhoek Das Abholzen von Rosenholz und ähnlicher, schwerer Holzarten ist in Namibia nicht nachhaltig und sollte laut Teofilus Nghitila,...

NAPHA äußert sich und lädt ein

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) • Der namibische Berufsjägerverband NAPHA hat nun eine Presseerklärung zur Jagd auf den Elefanten Voortrekker herausgegeben. Nachdem unlängst bekannt wurde, dass der bereits...

„Leiden täglich unter Elefanten“

1 woche her - 08 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Von Erwin LeuschnerSwakopmund Die Kontroverse rundum den Abschuss des bekannten Elefantenbullen Voortrekker, der als Problemtier klassifiziert und vor gut drei Wochen in der Erongo-Region erschossen...

Mit lebendigen Schuppentier erwischt

1 woche her - 08 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Zwei Männer wurden am vergangenen Donnerstag nahe der Ortschaft Omaruru festgenommen, als sie sich anscheinend in Besitz eines lebendigen Schuppentieres – auch als Pangolin bekannt...

Auto wird zum Bienenstock

1 woche her - 05 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (lp) - Es summt und brummt in Windhoek - allerdings an ungewöhnlichen Orten. In der vergangenen Woche sorgte ein kleiner Bienenschwarm in der Tal...

Mehr Elefanten denn je

1 woche her - 05 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Windhoek (er) - Elefanten in Namibia sind laut dem Umweltministerium alles andere als vom Aussterben bedroht. Die Anzahl der Tiere hat sich seit der Unabhängigkeit...

Elefanten-Abschuss verteidigt

1 woche her - 04 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekMehr als eine Woche nach dem Abschuss des Wüstenelefanten „Voortrekker“ in der Kunene-Region, der auf sozialen Medienplattformen ein gewaltiges Echo ausgelöst hat...

Erindi-Verkauf ist transparent

1 woche her - 04 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Als Präsident des Landes liege es in seinem Ermessen zu entscheiden, wer ihn besuchen dürfe erklärte das namibische Staatsoberhaupt, Dr. Hage...

Kein Wort vonseiten des NAPHAs

1 woche her - 03 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Immer wieder wird das Thema Jagd zu einer Existenzfrage für viele Einwohner Namibias. Ob für den Beobachter von außen immer verständlich oder nicht, so haben...

Anwalt analysiert Rechtsposition

vor 2 wochen - 02 Juli 2019 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Nach der erfolgreichen Jagd auf den Elefantenbullen „Voortrekker“ - einer von drei verbliebenen, fortpflanzungsfähigen Wüstenelefanten in der Kunene-Region - häuft...