07 Dezember 2020 | Natur & Umwelt

Demonstration gegen Ölbohrungen in der Kavango-Region

Windhoek (sb) - Die Aktivistengruppe „Frack Free Namibia“ und das Forum „Fridays For Future Windhoek“ (FFFWhk) veranstalteten am Freitag einen friedlichen Protestmarsch in Windhoek. Sie liefen vom Parkplatz auf der Ecke der Sam-Nujoma-Straße und dem Nelson-Mandela-Weg in Klein Windhoek zum UN-Gebäude, wo sie eine Petition überreichten. Sie verlangen die sofortige Einstellung der geplanten Ölbohrungen des kanadischen Unternehmens ReconAfrica in der Kavango-Region.

Laut Veruschka Dumeni von FFFWhk sollte es keine Bohrungen geben, vor allem nicht in einem sensiblen Gebiet wie dem Okavango-Delta, das in verschiedenen Ländern die Lebensgrundlage von über 200 000 Personen bildet. „Wir wissen, dass sich die UN dazu verschrieben hat, die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) umzusetzen, deshalb wenden wir uns an diese, mit der Bitte um Unterstützung“, so Dumeni.

In ihrer Ansprache an einen Repräsentanten des UN-Hauses wies sie darauf hin, dass die Bohrungen die Einhaltung von mindestens drei SDGs gefährdeten, die da wären: Ziel 7 (saubere Energie), Ziel 11 (nachhaltige Gesellschaft) und Ziel 13 (Klimaschutz). Namibia, wie auch Botswana und Kanada, hätten ferner das Pariser Abkommen unterzeichnet und sich dadurch dem Klimaschutz verpflichtet. „Namibia erhält zudem Geld aus dem Green-Climate-Fund der UN, um gegen die Folgen des Klimawandels vorzugehen“, so die Aktivistin.

„Wem sollen wir glauben, wenn es um die Interessen unseres Landes geht? Einem Unternehmen, dass durch den Bau von Brunnen in den betroffenen Gebieten versucht seinen Namen rein zu waschen?“, sagte sie ferner. „Die Gemeinden haben nicht darum gebeten und werden garantiert nicht an den erzielten Gewinnen der Bohrungen beteiligt“. Im Gegenteil, durch das Unterfangen werden laut Dumeni die Grundwasser- und dadurch die Nahrungsmittelsicherheit der Gemeinden gefährdet.

Die AZ-Schwesterzeitung Republikein hatte unterdessen versucht ein Gespräch mit der Geschäftsführung von ReconAfrica in Namibia zu führen, dieses kam jedoch nie zustande.

Gleiche Nachricht

 

Neue Fälle von Maul- und Klauenseuche

vor 12 stunden | Natur & Umwelt

Windhoek (Nampa/cr) - Das Landwirtschaftsministerium hat bekannt gegeben, dass neue Fälle von Maul- und Klauenseuche (MKS) in den Oshana- und Oshikoto-Regionen gemeldet wurden. In einer...

Farmer haben Angst vor Löwen

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (Nampa/sb) - Mehrere Farmer aus der Kunene-Region haben in einem offenen Brief an die Regierung ihre Sorge über den zunehmenden Mensch-Löwen-Konflikt ausgedrückt. „Das Problem...

EHRA restauriert Tränke in der Anigab-Siedlung

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (Nampa/cr) - Die Elefantenschutzorganisation EHRA (Elephant Human Relations Aid) hat die Wasserstelle für Elefanten in der Anigab-Siedlung im Sorris-Sorris-Hegegebiet wiederhergestellt. Während den Feiertagen hatten...

Botswana macht ein Zugeständnis

vor 3 tagen - 12 Januar 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Auf der Internetseite von ReconAfrica () wird um Investoren geworben: „ReconAfrica ist in Besitz einer Schürflizenz, die etwa 8,5 Millionen Morgen...

Löwinnen sind zurück im Hoaruseb-Fluss

vor 3 tagen - 12 Januar 2021 | Natur & Umwelt

Windhoek (cr) - Die beiden Löwinnen „Alpha“ und „Bravo“ des Rudels aus dem Hoanib-Flutgebiet haben ihr Heimatgebiet erweitert und den üppig bewachsenen Hoaruseb-Fluss entdeckt. Die...

Tierrechtler greifen an

1 woche her - 06 Januar 2021 | Natur & Umwelt

Von Eberhard Hofmann Windhoek Es handelt sich angeblich um Elefanten, die den komunalen Raum Omatjete, kommerzielle Farmen bei Kamanjab, staatliche Rinderfarmen im Mangetti-Block (Grootfontein-Kavango)...

Wildnutzung muss souverän sein

1 woche her - 06 Januar 2021 | Natur & Umwelt

Namibia hat sich über Jahrzehnte mühsam eine Ordnung der Hege und Wildnutzung aufgebaut, die sich in Afrika und weiter sehen lassen kann. Für viele...

Zwerggiraffe in Namibia und Uganda gesichtet

1 woche her - 05 Januar 2021 | Natur & Umwelt

Forscher der Giraffe Conservation Foundation (GCF) haben kürzlich einen Artikel veröffentlicht, der über zwei Zwerggiraffen in getrennten Populationen in Namibia (m.) und Uganda (r.) informiert....

Fracking verurteilt

vor 3 wochen - 24 Dezember 2020 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Das Prospektieren nach Öl in der Kavango-Region, welches angeblich unweigerlich zum Fracking-Prozess führen wird, wird international verurteilt. Insgesamt 34 Organisationen, Bürgerinitiativen...

SRT großzügig unterstützt

vor 3 wochen - 21 Dezember 2020 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen Windhoek Der Save-The-Rhino-Trust-Fonds (SRT) gab zum Ende der vergangenen Woche gemeinsam mit der Weltnaturschutzunion (International Union for Conservation of Nature and Natural...