01 Februar 2019 | Lokales

Delegation des Deutschen Bundestags besucht Namibia

Windhoek (nic) • Fünf Abgeordnete des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags haben vergangene Woche Namibia besucht und sich ein Bild über die Förderaktivitäten für die namibischen Streitkräfte (NDF) im Rahmen des deutschen Ausstattungshilfeprogramms verschafft. Wie die Deutsche Botschaft in Windhoek schriftlich bekanntgab, haben die Abgeordneten während ihres dreitägigen Aufenthalts zunächst die Munitionsvernichtungsanlage in Walvis Bay besichtigt, die durch das deutsche Förderprogramm von 2001 bis 2004 errichtet worden war.

Weiter sei die Delegation zum Osona-Stützpunkt in der Nähe von Okahandja gefahren, wo die Bundesregierung derzeit drei Hilfsprojekte realisiere: Zum einen werde eine zentralisierte Unterstützungs- und Unterhaltseinheit (Centre Mission Support Element) aufgebaut, in dem künftig Material für mögliche Einsätze zur Friedenswahrung aufbewahrt und gewartet werden soll. Weiter werde hier auch Personal ausgebildet, um Namibia auf einen möglichen Einsatz im regionalen wie internationalen Rahmen vorzubereiten. Zum anderen entstehe im Stützpunkt auch eine medizinische Ausbildungs- und Weiterbildungseinrichtung sowie es sich beim dritten Projekt um die Erweiterung des Feldlazaretts um eine mobile Hygiene- und Seuchenschutzkomponente und einen zahnärztlichen Bereich handle.

„Die Soldatinnen und Soldaten präsentierten die Projekte mit hoher Professionalität und großem Engagement“, lobte die Botschaft in ihrer Meldung. Das deutsche Ausstattungshilfeprogramm werde dabei seit 1992 umgesetzt.

Gleiche Nachricht

 

Mariental droht Wasserknappheit

vor 14 stunden | Lokales

Mariental (NMH/ms) • Der Pegel des Hardap-Damms könnte bis Dezember derart gesunken sein, dass sich das Wasser des Stausees nicht mehr für nahegelegene Bewässerungsprojekte nutzen...

Nationalarchiv wird renoviert

vor 1 tag - 17 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Das Ministerium für Bildung, Kunst und Kultur gab gestern den Beginn einer Modernisierung und Renovierung des namibischen Nationalarchivs bekannt. Dies schließt die...

Leuchtturm in Swakop: Zukunft des Blinklichts ungewiss

vor 2 tagen - 16 Juli 2019 | Lokales

Wird Swakopmund einen neuen, modernen Leuchtturm bekommen? Das jüngste Design zur neuen Entwicklung auf dem Grundstück des ehemaligen Swakopmunder Hallenbades, in dem ein neuer Leuchtturm...

Swakopmunder Leuchtturm bleibt erhalten

vor 2 tagen - 16 Juli 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayDie Zukunft des Grundstücks an der Swakopmunder Mole mit vorzüglicher Lage bleibt vorerst ungewiss. Nur so viel wurde jetzt bekannt: Der...

Kahimise Opfer einer „Hexenjagd“

vor 3 tagen - 15 Juli 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekDer Windhoeker Stadtdirektor hat sich nach seiner inzwischen dritten Suspendierung und Wiedereinstellung zu dem Gerangel zwischen ihm, Vertretern des Stadtrats und...

Zwei Tüpfelhaie für das Meeresaquarium gefangen

vor 6 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Das nationale Meeresaquarium in Swakopmund hat neue Bewohner: zwei Tüpfelhaie, die umgangssprachlich Spotty genannt werden. Die beiden Meerestiere wurden am Dienstagabend von Graham Gramowsky (l.)...

Illegale Landnahme nimmt zu

vor 6 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek/Grootfontein (Nampa/ms) • Die Stadtverwaltung von Grootfontein erwägt angesichts einer anhaltenden Landnahme in der als Blikkiesdorp bekannten Siedlung nahe der Militärkaserne eine Räumungsklage gegen die...

Lebensmittel für Schüler

vor 6 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Die russische Föderation hat dem namibischen Schulernährungsprogramm (NSFP) Lebensmittel in Höhe von umgerechnet 21,1 Millionen Namibia-Dollar (1,5 Mio. US-Dollar) gespendet. Dabei handelt...

Simataa: Kein Geld für höhere Gehälter

1 woche her - 09 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise ist der namibische Staat nicht in der Lage, seinen Angestellten mehr Gehalt zu zahlen. Das sagte Kabinettssekretär George...

Fahrradstadt Windhoek?

1 woche her - 05 Juli 2019 | Lokales

Als Didalelwa Natanael anfing, bei SunCycles zu arbeiten, ging er jeden Tag zu Fuß in die Arbeit – zwei Stunden lang. „Ich konnte mir kein...