17 Mai 2019 | Wirtschaft

Debmarine stockt Flotte mit milliardenteurem Schiff auf

Windhoek (nic) • Insgesamt 177 Meter lang soll sie werden und die Offshore-Plattform für die Gewinnung von rund 500000 Karat Diamanten im Jahr werden: Die AMV3, das siebte Schiff der Flotte von Debmarine Namibia, das gleichzeitig auch das größte sein wird, wie Geschäftsführer Otto Shikongo gestern bei einem Pressetreffen zur Vorstellung dieser weltweit ersten „Spezialanfertigung eines Diamanten-Schiffes“ bekanntgab. Insgesamt sieben Milliarden Namibia-Dollar werde in den Schiffbau investiert, den das niederländische Unternehmen Damen Shipyards in Europa durchführe. 2022 soll die AMV3 dann in See stechen und die Produktion um rund 35 Prozent auf etwa 1,44 Millionen Karat steigern, erläuterte Shikongo.

„Noch nie zuvor hat ein einzelner Investor eine solche Summe in ein Projekt der Marine-Diamantenindustrie gesteckt“, lautet es in der Pressemitteilung von Debmarine. Auf der Prioritätenliste bei der Konstruktion stehe dabei nicht nur neuste Technologie, sondern auch die Berücksichtigung sämtlicher Umweltaspekte, um den sogenannten „grünen Pass“ zu erhalten. „Der Bau der AMV3 lässt einen langersehnten Wunsch in Erfüllung gehen“, sagte Shikongo weiter. Insgesamt 160 Arbeitsplätze würden durch das Schiff geschaffen werden, dessen Konzeption bereits vor fünf Jahren begonnen habe. „Und nun hat am 10. Mai unser Vorstand diesem Vorhaben zugestimmt“, freute sich der Debmarine-Geschäftsführer.

Die AMV3 folgt nun der SS Nujoma, die 2017 vor der Küste von Walvis Bay ihre Arbeit aufnahm. Damals waren rund 2,7 Milliarden Namibia-Dollar investiert worden (AZ berichtete). Laut der Pressemitteilung beschäftigt das Unternehmen, das sich zu gleichen Anteilen in staatlicher und privater Hand befindet, knapp 1000 Mitarbeiter, von denen rund 85 Prozent Namibier sind. Bergbauminister Tom Alweendo lobte das Vorhaben, als „bedeutenden Beitrag zu Namibias Entwicklung“.

Gleiche Nachricht

 

Probleme hemmen Effizienz

vor 2 stunden | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekZwar lobte die Premierministerin die öffentlichen Instanzen, welche die neuen Auflagen bereits umgesetzt haben. „Allerdings beunruhigend mich die Berichte, dass einige...

Dürrehilfsfonds und Dare-to-Care-Fonds bekommen weitere Unterstützung

vor 1 tag - 15 Juli 2019 | Landwirtschaft

Die Dürre in Namibia dauert fort und bereits jetzt beobachten die Einwohner Namibias gespannt die Entwicklung hinsichtlich der kommenden Regensaison. Das ändert aber nichts an...

Militär verwehrt Farmern Zugang

vor 1 tag - 15 Juli 2019 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Zum Ende der vergangenen Woche kam es zur Konfrontation zwischen Soldaten der namibischen Streitkräfte (Namibian Defence Force, NDF) und der Polizei,...

Farmer-Krawall bei Karibib

vor 4 tagen - 12 Juli 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Karibib (ste) - Auf einer Medienplattform, die hauptsächlich von der Herero-Bevölkerung benutzt wird und sich folglich mit Themen befasst, die mit den Interessen der Herero...

Wie Farmer sich selbst helfen können

vor 4 tagen - 12 Juli 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDas Potenzial ist groß, meint Progress Kashandula, Projektleiter des Beratungsdiensts DAS (De-bushing Advisory Service): „Indem Farmer Busch zu Tierfutter verarbeiten, können sie...

Fahrzeugimporte rollen an: Viertel für Namibia

vor 5 tagen - 11 Juli 2019 | Wirtschaft

Windhoek/Walvis Bay (cev) – Im Walvis Bayer Hafen legen immer mehr sogenannte RORO-Frachter mit Fahrzeugen an, die zum größten Teil für das benachbarte Ausland bestimmt...

Agra-Personal sammelt 100000 N$ für Dürrefonds ein

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Landwirtschaft

Das Personal des Farmbedarf-Händlers Agra hat aus eigener Tasche 100 000 Namibia-Dollar* zusammengelegt und dem Dürrehilfe-Fonds Dare to Care gespendet. Zuvor hatte bereits der Arbeitgeber...

Spenden in Millionenhöhe gehen an „Dare to Care"...

1 woche her - 03 Juli 2019 | Landwirtschaft

Der Dare to Care-Fonds hatte sich früher im Jahr zum Ziel gesetzt den Betrag von 10 Millionen N$ einzusammeln. Die Initiative trachtet danach den Landwirten...

Dürre mit neuen Bohrlöchern überwinden

vor 2 wochen - 28 Juni 2019 | Landwirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Das Ministerium für Wasserbau und Forstwirtschaft hat insgesamt drei Millionen Namibia-Dollar für das Schlagen neuer Bohrlöcher in der Erongo-Region zur Verfügung...

Fleisch landet in China

vor 2 wochen - 28 Juni 2019 | Landwirtschaft

Die erste, vor knapp drei Monaten auf Reisen geschickte Lieferung namibischen Rindfleischs ist am Sonntag in der Volksrepublik China angekommen. Das teilte der namibische Schlachtbetrieb...