22 Februar 2019 | Wirtschaft

Datteln stärken namibische Wirtschaft

Windhoek/Komsberg (nic) • Landwirtschaftsminister Alpheus !Naruseb sprach dem Unternehmen Desert Fruit Namibia seinen Dank für dessen Beitrag zum Agrarsektor sowie zur sozioökonomischen Entwicklung der Gesellschaft aus. Anlass war ein Besuch des Politikers in der Dattelfabrik des Unternehmens am Mittwoch in Komsberg, wo der Minister nach eigenen Angaben zum ersten Mal bei der Ernte und Verarbeitung von Datteln dabei sein konnte.

„Bei den Anbauprodukten exportiert Namibia vor allem Trauben, Datteln, Tomaten und Karotten ins Ausland“, erläuterte !Naruseb in seiner Ansprache und erklärte, dass diese Erzeugnisse vor allem auf dem europäischen Markt landen würden. Für Trauben und Datteln seien weitere Abnehmer Kenia, Südafrika und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Nach eigenen Angaben beschäftigt Desert Fruit insgesamt rund 300 Festangestellte und weitere 300 Saisonarbeiter. Für !Naruseb leiste das Unternehmen damit einen wertvollen Beitrag zur Wirtschaft sowie zur Bekämpfung der Armut.

Bei seinem Besuch wohnte der Minister der Verarbeitung von Barhi-Datteln bei. Anfang Februar hatte das namibische Unternehmen zudem bekanntgegeben, nun auch Khalas-Datteln anzupflanzen. Diese Sorte zeichne sich vor allem durch einen hohen Zuckergehalt mit Karamellgeschmack aus, hieß es damals in der Meldung.

Gleiche Nachricht

 

Debmarine stockt Flotte mit milliardenteurem Schiff auf

vor 19 stunden | Wirtschaft

Windhoek (nic) • Insgesamt 177 Meter lang soll sie werden und die Offshore-Plattform für die Gewinnung von rund 500000 Karat Diamanten im Jahr werden: Die...

Dürrehilfefonds erhält weitere Spende

vor 1 tag - 16 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/nic) – Die Sozial-Versicherungskommission (SSC) hat 400000 Namibia-Dollar an den Dürrehilfefonds Dare to Care gespendet, um damit die Farmer und Farmarbeiter des Landes zu...

Erste solarangetriebene Entsalzungsanlage

vor 4 tagen - 13 Mai 2019 | Landwirtschaft

Von Adolf Kaure & Frank Steffen, Henties Bay/Windhoek In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der Universität Turku in Finnland und der hiesigen Universität von Namibia (UNAM) entstand...

Namibischer Uransektor auf dem Vormarsch

vor 4 tagen - 13 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Namibia verfügt über einen „pulsierenden“ Uransektor, dessen Erträge in den kommenden Jahren steigen werden. Davon geht die Standard Bank nach eigenen Angaben...

Neckartal-Irrigationsprojekt soll nur an einen Betreiber gehen

1 woche her - 09 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (ste) - Laut einem Nampa-Bericht will der Staatssekretär des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Percy Misika, sich auf keine Daten festlegen, doch...

Windhoeker Bergbaumesse in vollem Gange

1 woche her - 09 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Der Bergbau- und Energieminister Tom Alweendo eröffnete gestern die diesjährige Bergbaumesse und -konferenz in Windhoek. Über 100 Aussteller stellen hier heute noch...

Premierministerin präzisiert Dürrehilfe – Notstand verlängert

1 woche her - 08 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ms) – Die Regierung hat einen Betrag von 572,2 Millionen N$ für Dürrehilfe bereitgestellt. Das hat Premierministerin Saara Kuugongelwa Amadhila gestern in der Nationalversammlung...

Premierministerin eröffnet Ondangwa-Handelsmesse

1 woche her - 06 Mai 2019 | Wirtschaft

Handelsmessen stellen eine wichtige Plattform für den Ausbau von Netzwerken und folglich zur Förderung des Wirtschaftswachstums dar. Dies sagte Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila (links) am Donnerstag...

Dürre: Regierung ist im Begriff den Notzustand auszurufen

vor 2 wochen - 03 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste/NMH) • Laut dem namibischen Informationsminister, Dr. Stanley Simataa, handelt es sich nur noch um eine Frage der Zeit, bevor der Notzustand aufgrund der...

Ölfund wichtig für Namibia

vor 2 wochen - 30 April 2019 | Wirtschaft

Swakopmund (er) – Ein bedeutender Fund von Rohöl abseits der namibischen Küste wäre für das Land „sehr wichtig“ – besonders in dieser wirtschaftlich herausfordernden Zeit....