30 November 2007 | Kultur & Unterhaltung

Das war wirklich feminal

Beim "Ragtime Dance" von Scott Joplin hörten die drei Frauen auf, Cello, Violine und Piano nur für ihren eigentlichen Zweck zu gebrauchen. Munter wurde auf die Instrumente geklopft, um dem Song spritzigen Rhythmus und Schwung zu geben. Doch Christiane Ast (Piano), Christa Lambrechts (Violine) und Susan Kinghorn (Cello) waren bei ihrem Konzert bei weitem nicht allein: Weil sie in ihrem Repertoire so viele Tanzstücke haben, luden sie sieben Tänzer der "School of Dance" aus Swakopmund zum Mitmachen ein. In einem extra Spotlight neben der Bühne tanzten die Frauen und Männer zu einigen der Lieder. Das klappte erstaunlich gut, dafür, dass die Musikerinnen und die Tänzer nie zusammen geprobt hatten. Die Tänzer hatten die Lieder nur auf Band und haben daraufhin ihre Choreographien einstudiert. Ihre Show bot eine willkommene Abwechslung für das Konzert.

"Seit wir 2003 anfingen, hatte wir uns vorgenommen, jedes Jahr etwas ganz Neues zu machen. Diesmal wollten wir es einfach mal mit Tänzern ausprobieren", sagt Susan Kinghorn. Die beiden Auftritte waren gleich in doppelter Hinsicht eine Premiere für die drei Musikerinnen: Zum einen waren es die ersten richtigen Konzerte des Trios in Windhoek und "zum anderen wollten wir auch mal testen, wie es ist, im Warehouse mit Elektronik und Verstärkern zu spielen", sagt Susan.

Neben dem Ragtime standen natürlich auch wieder klassische Stücke und Komponisten auf dem Programm: Brahms, Beethoven und Piazolla, unter anderem. Einer der Höhepunkte war der Tango "La Cumparsita", das wahrscheinlich bekannteste Tango-Stück aller Zeiten. Lange streiten sich Uruguay und Argentinien schon darum, wem dieses Stück nun eigentlich gehört. Dieser Streit wurde auch von den Tänzern Pierre und Utzi umgesetzt, die sich um die schöne Anna stritten.

Während es bei den Tänzern leidenschaftlich und lebhaft zuging, verhielt sich das Publikum für das Warehouse etwas allzu sehr wie im Klassik-Konzert. In der Pause gab es gar noch Ermahnungen, sich leise zu verhalten. Schade, eigentlich: Die Musikerinnen ließen sich auf das Warehouse mit Elektronik und Verstärkern ein, regten das Publikum aber nicht dazu an, den dem Warehouse eignen verrauchten Charme mit einem kühlen Getränk und einem leisen Gespräch zu nutzen. Das Konzert hätte von dieser Atmosphäre nur profitiert. Doch vielleicht lag das gar nicht im Interesse des Publikums.

Gleiche Nachricht

 

Glamour, Tango und máximales Strahlen

vor 1 tag - 17 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Annette Birschel, dpaDen Haag (dpa) - Die blonden langen Haare offen und das strahlende Lächeln: So lernten die Niederländer vor gut 20 Jahren Máxima...

Ein schöner Abend mit den Ugly Creatures zum Internationalen...

vor 2 wochen - 03 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (km) - Am Freitag hat das Franco-Namibian Cultural Centre (FNCC) den International Jazz-Tag veranstaltet. Bei den von FNCC und UNESCO ausgerichteten, von RMB und...

Namibische Jazz-Musik aus einer vergangenen Ära

vor 2 wochen - 30 April 2021 | Kultur & Unterhaltung

Die Veranstaltungsreihe des Internationalen Jazz-Tages hat gestern mit der Ausstrahlung des Films „Skymaster: Township Jazz from the Old Location“ begonnen. Der Film entstammt den Archiven...

Copyright-Workshops für Künstler

vor 2 monaten - 17 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (NAMPA/jl) - Künstler aus der Kunene-Region wurden von der Behörde für geistiges Eigentum (BIPA) vergangenes Wochenende dazu angehalten, ihre Firmen und Marken zu registrieren,...

Namibias Urheberrecht veraltet

vor 2 monaten - 05 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (jl) - Das namibische Copyrightgesetz sei veraltet und müsse verbessert werden. Das teilte die Organisation „Autorität für Geschäfte und Intellektuellem Besitz“ (BIPA) in einem...

Landschaften der Seele

vor 3 monaten - 16 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Michael VaupelSwakopmundAm Freitag, 5. Februar, fand bei vollem Haus in der Fine Art Gallery in Swakopmund die Eröffnung der Ausstellung des Künstlers statt. Der Titel...

Zusammenarbeit für Alle - Kunst und Covid

vor 3 monaten - 12 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Jannik Läkamp WindhoekVor dem Gebäude der Stadtverwaltung steht ein neues Kunstwerk. Eine Statue aus glitzerndem, namibischem Marmor ziert nun die nördliche Draufsicht auf das...

Hollywood-Star Will Smith landet in Namibia

vor 3 monaten - 04 Februar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund/Windhoek (er) - Der US-amerikanische Hollywood-Star Will Smith (51) ist diese Woche in Namibia gelandet. Der bekannte Schauspieler, Rapper und Filmproduzent wird hierzulande die Hauptrolle...

Star-Magier Siegfried Fischbacher mit 81 gestorben

vor 4 monaten - 15 Januar 2021 | Kultur & Unterhaltung

Las Vegas (dpa) - Der „Siegfried & Roy“-Magier Siegfried Fischbacher (Bild) ist tot. Der gebürtige Rosenheimer starb im Alter von 81 Jahren, wie seine Schwester...

Herzlichen Glückwunsch

vor 4 monaten - 23 Dezember 2020 | Kultur & Unterhaltung

Über 130 AZ-Leser haben in diesem Jahr an dem großen AZ-Weihnachtsrätsel teilgenommen und die meisten von ihnen haben alle gefragten Begriffe vollständig gefunden. Folgende...