15 März 2017 | Politik

Das verdienen die Top-Politiker

Details über Gehälter und Zuschüsse sind jetzt öffentlich

Windhoek (fis) - Durch eine aktuelle Proklamation sind die Gehälter von Toppolitikern in Namibia nun öffentlich geworden, darunter das des Staatspräsidenten und seiner Vorgänger sowie seiner Minister. Daraus geht hervor, dass der erste Mann im Staat ein Jahresgehalt von 1,75 Millionen Namibia-Dollar erhält, während der Gründungspräsident noch 1,37 Mio. N$ pro Jahr und damit mehr als jeder Minister (zwischen 1,09 und 1,32 Mio. N$) einstreicht.

Im Regierungsamtsblatt vom 10. März sind die Vergütungen von allen öffentlichen Amtsträgern aufgeführt. Grundlage dafür sei eine Empfehlung der Kommission für die Vergütung von Amtsträgern (POBC), heißt es. Der Topverdiener ist demnach Staatspräsident Hage Geingob, der ein Gehalt von 1,75 Millionen Namibia-Dollar pro Jahr erhält. Sein Vizeminister (Nickey Iyambo) wird indes mit 1,52 Millionen Namibia-Dollar vergütet, danach folgen die ehemaligen Präsidenten mit ihren Rentenbezügen: Sam Nujoma (1,37 Mio. N$) und Hifikepunye Pohamba (1,16 Mio N$), jeweils pro Jahr und auf Lebenszeit.

Auf der Gehaltsliste des Steuerzahlers stehen nicht nur Top-Angestellte der Regierung und Wahlbeamte, sondern auch alle Abgeordneten von Nationalversammlung (104) und Nationalrat (42), inklusive von der Opposition. Die Vergütungen schließen Zuschüsse für Wasser und Strom, Transport, Wohnen und Telefonnutzung ein.

Gleiche Nachricht

 

Zu Genozid-Konsultationen nach New York

vor 2 tagen - 13 März 2017 | Politik

Windhoek/New York (fis) - Zwei Monate nachdem Repräsentanten der Volksgruppen Ovaherero und Nama eine Sammelklage in New York/USA gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht haben, sind...

Genozid-Konsultation mit US-Richter

vor 4 tagen - 10 März 2017 | Politik

Windhoek (fis) – Repräsentanten der Volksgruppen Ovaherero und Nama wollen kommende Woche nach New York/USA reisen, um dort mit einem Richter eines Bundesgerichtes über ihre...

Personalkosten weltweit Spitze

vor 5 tagen - 10 März 2017 | Politik

Von Stefan Fischer, Windhoek Dass die Personalkosten im neuen Finanzjahr von 24,4 Milliarden um 15% auf 28,4 Milliarden N$ steigen und damit 49% der Gesamtausgaben...

Minister bekennt sich zu verstärkter Regierungsintervention

vor 5 tagen - 10 März 2017 | Politik

Windhoek (ste) - Die Firmen PwC, Standard Bank, Liberty und NMH hatten am Mittwoch nach der Verlesung des Jahreshalts 2017/18, Finanzminister Calle Schlettwein und einige...

Landreformminister erkennt Fortschritte

vor 5 tagen - 10 März 2017 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Was er am Montag am Anfang eines Workshops hatte tun wollen, holte Reformminister Utoni Nujoma am Mittwoch nach, denn er...

Der Gürtel bleibt eng geschnallt

vor 6 tagen - 09 März 2017 | Politik

Von Stefan Fischer, Windhoek Den ersten Applaus bekam Finanzminister Calle Schlettwein gestern Nachmittag in der Nationalversammlung in Windhoek nicht für sein Zahlenwerk, sondern für seine...

Namibia setzt Sparkurs 2017/18 fort

vor 6 tagen - 09 März 2017 | Politik

Windhoek (ste) • Finanzminister Calle Schlettwein veranschlagt in seinem neuen namibischen Staatshaushalt für das Finanzjahr 2017/18 Gesamtausgaben von 57,54 Milliarden N$, wobei das Bildungsministerium genau...

SWAPO geht gegen abtrünnige Mitglieder vor

vor 6 tagen - 09 März 2017 | Politik

Windhoek (Nampa/ms) • Die SWAPO will disziplinarische Schritte gegen einige ihrer Mitglieder einleiten, die sie Verstößen gegen die Parteiverfassung beschuldigt.Wie SWAPO-Generalsekretär Nangolo Mbumba am Dienstag...

Haushalt 2017/18: Sparkurs fortgesetzt

vor 6 tagen - 08 März 2017 | Politik

Windhoek (ste) – In dieser Stunde verliest Finanzminister Calle Schlettwein den namibischen Staatshaushalt für das kommende Jahr. Eine Gesamtsumme von 57,54 Milliarden N$ sind für...

LPM keine politische Partei

1 woche her - 08 März 2017 | Politik

Von Catherine Sasman und Frank Steffen, Windhoek Die Zeitung New-Era zitierte anfangs der Woche den Swapo-Koordinator der //Kharas-Region, Mathews Mumbala, welcher sich über die unlängst...