29 März 2018 | Lokales

Das letzte Wort ist nicht gesprochen

Suspendierter Stadtpolizeichef Kanime will sich gegen Stadtdirektor wehren

Windhoek (ste) • Der suspendierte Chef der Windhoeker Stadtpolizei (City Police), Abraham Kanime, gibt sich laut AZ-Recherchen nicht geschlagen. Windhoeks Stadtdirektor Robert Kahimise zeigte sich zwar ruhig und professionell während der Ankündigung der Suspendierung des Polizeichefs vor zwei Tagen (AZ berichtete) und erklärte wiederholt, dass es keine persönlichen Differenzen zwischen ihm und Kanime gegeben habe, doch scheint dem doch nicht so.

Kahimise betonte bei der Pressekonferenz, dass er „aus dem Privatsektor kommend“ vom Stadtrat beauftragt worden war, Disziplin und Rechenschaftspflicht gemäß den Gebräuchen der Privatwirtschaft einzuführen. Dies treffe auf alle Abteilungen der Stadt zu.

Entgegen dieser Ansicht ergeben Nachfragen der AZ, dass Kanime als Chef einer Polizeieinheit, die gemäß Polizeigesetz verwaltet wird, Kahimise nicht das Recht einräumt, sich in Polizeiangelegenheiten einzumischen. Kanime sei an Regeln, Informationsschutz und Geheimhaltung gebunden und sei angeblich in dieser Hinsicht immer wieder in der Vergangenheit von Kahimise bedrängt worden.

Fortgesetzte Meinungsverschiedenheiten sollen dazu geführt haben, dass Kanime im Namen der Stadtpolizei das Gericht angestrengt habe, die städtische Verwaltung und ihre politischen Vorgesetzten in die Schranken zu verweisen. Laut Information, die der AZ zugespielt wurden, sei diese Maßnahme erfolgreich gewesen und habe Kanime nie einen Zweifel daran gelassen, dass die Anwaltskosten als Betriebskosten von seiner Abteilung getragen werden müssen. Dementsprechend soll er die Zahlungen entsprechender Rechnungen gutgeheißen haben und das Büro des Stadtdirektors habe sie ebenfalls gutgeheißen und gezahlt.

Wenn dies nun als Unregelmäßigkeit gewertet wird, erwartet der Suspendierte scheinbar eine Erklärung, warum der Zahlungsantrag nicht von Anfang an von Kahimise abgewehrt wurde, als er nicht mit der Ausgabe konform gegangen sei? „Bisher habe ich noch keine Klageschrift empfangen“, erklärte Kanime gestern Morgen.

Gleiche Nachricht

 

Touristen beschädigen Bäume auf Campingplatz im Erongo

vor 9 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Vier Touristen, offenbar französischer Herkunft, haben nach einem kurzen Aufenthalt beim Campingplatz des Erongo Plateau Camps randaliert und mehrere Bäume beschädigt. Auf...

Kretuva spendet Lebensmittelpakete an Bedürftige

vor 9 stunden | Lokales

Kretuva Investments, ein kleines Unternehmen, das seit 2019 in Ongwediva in der Oshana-Region im Druckgeschäft tätig ist, hat sich verpflichtet, Lebensmittelpakete an 56 benachteiligte Einwohner...

Zugang zu Information im Fokus

vor 1 tag - 05 Mai 2021 | Lokales

Seit einem Jahr bewegt das diesjährige Thema des Internationalen Tags der Pressefreiheit „Information als öffentliches Gut“ die Welt. Bezüglich der entsprechenden Gesetzgebung erscheint den Medien...

Niemanden „anbetteln“

vor 1 tag - 05 Mai 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Der Swakopmunder Stadtrat sollte Personen „nicht anbetteln und um eine Erklärung bitten, warum sie ihre Verpflichtungen nicht erfüllen“. Das sagte das...

Nominierungsprozess kritisiert

vor 1 tag - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - In einer Presseerklärung gratulierte die Pressegewerkschaft NAMPU (Namibian Media Professionals Union) seinen Mitgliedern, die bei der zweiten Ausgabe der Journalistenpreise des Editors...

Privatsektor spendet für Impfstoffbeschaffung

vor 1 tag - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (NAMPA/km) - Die Koalition „Impfungen für Hoffnung” hat 12,2 Millionen Namibia-Dollar an das Gesundheitsministerium zur Beschaffung von Impfstoffen gespendet. Die Koalition setzt sich aus...

Für eine freie, unabhängige und pluralistische Presse

vor 3 tagen - 03 Mai 2021 | Lokales

Die Direktorin der UNESCO, Audrey Azoulay, hat während der Konferenz zum Internationalen Tag der Pressefreiheit zum Kampf für eine freie, unabhängige und pluralistische Presse weltweit...

Ressa erhält Pressefreiheitspreis

vor 3 tagen - 03 Mai 2021 | Lokales

Von Frank Steffen, WindhoekHeute, am 3. Mai 2021 wird wie in jedem Jahr seit 1991 der Internationale Tag der Pressefreiheit (World Press Freedom Day, WPFD)...

Geingob würdigt Ärzte und Co.

vor 3 tagen - 03 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/New York (er) • Präsident Hage Geingob hat am Tag der Arbeit, der am vergangenen Samstag (1. Mai) begangen wurde, vor allem Mitarbeiter im Gesundheitswesen,...

Finalistinnen genießen Schönheitskur

vor 3 tagen - 03 Mai 2021 | Lokales

Kanuma Beauty, die offizielle Make-up-Marke von Miss Namibia 2021, verwöhnte die Finalistinnen am vergangenen Mittwoch mit einer Schönheitskur bei Dis-Chem in Wernhil. Die Palette biete...