14 September 2021 | International

Das Guantanamo Bay Afghanistans

Sky-Recherche zeigt erschreckende Zustände

Gefürchtet und gehasst – die Bagram Airbase ist bekannt als Afghanistans Guantanamo Bay. Die Sonderkorrespondentin Alex Crawford vom Sender Sky News war die erste westliche Medienvertreterin, die je Zutritt zu dem berüchtigten Gefängnis erhielt. Ihre Rechercheergebnisse sind erschreckend.

Von Katharina Moser, Windhoek

Angst – das ist das erste Wort, das Journalistin Crawford hört, wenn sie Afghanen auf das Gefängnis bei der Bagram Airbase anspricht, das die USA jahrelang betrieben haben und in dem sie des Terrors Verdächtigte gefangen gehalten haben. Wie sie schreibt, waren sich die Häftlinge sicher, nie wieder herauszukommen. Einige von ihnen behaupten, nie überhaupt eine Verbindung zu jeglichen Terrorgruppen gehabt zu haben. Tausende Gefangene sollen ohne Urteil in dem „Guantanamo Bay Afghanistans“ festgehalten worden sein. Einige hochrangige Terroristen und ISIS-K-Vetreter, andere gewöhnliche Afghanen, die als „verdächtig“ eingestuft wurden. Die Insassen lebten in Käfigen, 30 Leuten pro Käfig. Crawford hat auch Zugang zu den Zellen erhalten – in den Filmaufnahmen sind enge Räume zu sehen, die kein einziges Fenster haben. „Man kann die Zugangsklappen schließen und jegliches Licht entfernen“, sagt Crawford. Dann saßen die Gefangenen im Stockdunkeln. In einer Zelle sind die Wände mit Exkrementen des letzten Insassen beschmiert. Die Verhörräume sind schalldicht, in den Lagerräumen findet Crawford Kabelbinderhandschellen, Augenbinden und Kopfhörer. Es habe Folter gegeben. Ein Mann, der zweieinhalb Jahre im Bagram-Gefängnis verbrachte, sagte gegenüber Crawford, man habe seine Zelle extra kalt gestellt. Seitdem leide er unter psychischen Problemen. „Mein Kopf ist nicht mehr derselbe.“ Ein anderer Afghane sagt, dieses Gefängnis habe viele Afghanen gegen die Amerikaner gerichtet. „Alle Taliban sind bereit, die Amerikaner durch Selbstmordattacken und Autobomben anzugreifen, für das, was hier geschehen ist. Wir wollen Vergeltung.“

Beim Truppenabzug des Westens haben die Amerikaner auch dieses Gefängnis überstürzt verlassen. „Sie zogen mitten in der Nacht ab und haben das meiste hiergelassen“, so Crawford. Augenscheinlich haben sie Harddrives und Computer verbrannt, aber ein Großteil der Ausstattung ist noch da. „Hier liegen Unmengen an hoch sensiblen, für den Feind sehr wertvollen Dokumenten. Truppenstrukturen, Koalitionspläne...“, erklärt Crawford. Entsetzt stellt sie fest: „All das hier ist sehr gefährlich für diejenigen, die mit der amerikanischen Koalition zusammengearbeitet haben.“ In einem Aktenordner sind zahllose Kopien von den Personalausweisen der Afghanen, die die US-Amerikaner unterstützt und in dem Gefängnis mitgearbeitet haben. Crawford sagt: „Hier haben die Amerikaner beschämende Dinge im Namen des Kampfes gegen den Terror getan. Das Bagram-Gefängnis ist dadurch zu einem der effektivsten Rekrutierungszentren der Terroristen geworden.“

Gleiche Nachricht

 

Kinderärzte: Über Impfpflicht für Lehr- und Pflegekräfte nachdenken

vor 9 stunden | International

Berlin (dpa) - Der Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte, Thomas Fischbach, hat eine Corona-Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen ins Gespräch gebracht. „Wenn viele Beschäftigte...

Mützenich: Sondierungen noch diese Woche möglich

vor 9 stunden | International

Berlin (dpa) - Erste Sondierungsgespräche der SPD mit Grünen und FDP könnten nach Aussage von Fraktionschef Rolf Mützenich noch in dieser Woche geführt werden. „Grüne...

VW-Manager im Prozess um hohe Betriebsratsgehälter freigesprochen

vor 9 stunden | International

Braunschweig (dpa) – Im Untreue-Prozess um die jahrelange Genehmigung hoher Gehälter für leitende Betriebsräte bei Volkswagen hat das Landgericht Braunschweig die vier angeklagten Personalmanager freigesprochen....

VW-Manager im Prozess um hohe Betriebsratsgehälter freigesprochen

vor 9 stunden | International

Braunschweig (dpa) – Im Untreue-Prozess um die jahrelange Genehmigung hoher Gehälter für leitende Betriebsräte bei Volkswagen hat das Landgericht Braunschweig die vier angeklagten Personalmanager freigesprochen....

Enges Rennen bei deutscher Bundestagswahl

vor 20 stunden | International

Windhoek (ste/dpa) - Hätte es von den 53 Gästen der deutschen Botschaft in Namibia abgehangen, die spaßeshalber an einer kleinen Mini-Wahl am Sonntagabend teilnahmen, würde...

MV-Wahl: SPD bekommt mehr Mandate als CDU und AfD...

vor 1 tag - 27 September 2021 | International

Schwerin (dpa/mv) - Die SPD hat bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern nach dem vorläufigen Ergebnis mehr Mandate im Landesparlament errungen als AfD und CDU zusammen....

Pannen bei Berliner Wahl: Landeswahlleiterin verspricht Aufklärung

vor 1 tag - 27 September 2021 | International

Berlin (dpa) - Neben dem Wahlergebnis dürfte die Berliner Politik in den kommenden Tagen noch ein zweites Thema beschäftigen: Die Pannenserie in den Wahllokalen. Während...

Rennen um Kanzleramt offen - Grüne und FDP bereit...

vor 1 tag - 27 September 2021 | International

Berlin (dpa) - Am Tag nach der Bundestagswahl bereiten sich die Parteien auf die ersten Gespräche für eine künftige Regierungsbildung vor. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, dessen...

“Moulin Rouge” gewinnt Tony Award als bestes Musical

vor 1 tag - 27 September 2021 | International

New York (dpa) - Die Bühnen-Version des Musikfilms «Moulin Rouge» hat den Tony Award als bestes Musical gewonnen. Die Show gewann am Sonntag in New...

Johnson fordert Weltgemeinschaft zu Klimaschutz auf

vor 1 tag - 27 September 2021 | International

Windhoek/New York (km) - Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat sich in einer eindringlichen Rede vor der UN-Vollversammlung für eine kollektive Anstrengung im Klimaschutz ausgesprochen. Er...