30 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Darlehen Ja - Sparen Nein

Der namibische Finanzminister Iipumbu Shiimi hat bestimmt kein einfaches Amt angetreten. Nach wie vor trifft die Regierung keine Schuld an der COVID-19-Pandemie, aber der Umgang mit der Krise wird letztendlich berechtigt ihnen zur Last gelegt werden.

4,5 Milliarden Namibia-Dollar sollen beim Internationalen Währungsfonds (IMF) geliehen werden - etwa 25 Prozent des Betrags, den wir laut Staatshaushalt benötigen werden. Zurzeit der Erstellung des Budgets war aber das volle Ausmaß der COVID-19-Pandemie noch nicht abzusehen. Die Krise dürfte Namibia viel teurer zu stehen kommen. Namibia wird mehr fehlen als nur 21 Milliarden N$.

Auffallend ist, dass Namibia die IMF-Bankenfazilität maximal ausreizt, aber keinen Cent dazu leiht. Natürlich würde der IMF uns dann einen konkreten Plan abverlangen, an den wir uns als Land zwingend binden müssten. Aber wäre dies nicht der ideale Zeitpunkt einmal klar Schiff zu machen? Eine Gesamtstrategie zu erarbeiten und umzusetzen, damit Namibia der Korruption Herr wird und die Ausnutzung Namibias durch andere Völker und Staaten weitgehend beendet werden kann. Wir müssten natürlich dann den „geraden Weg“ beschreiten.

Genau daran scheint es zu hapern, denn wir leihen uns überall und bei jedem Geld - angeblich zu besten Bedingungen und unter Wahrung der unabhängigen Entscheidungsgewalt. Darum geht dann wahrscheinlich bald jeder Cent, den wir bspw. in China geliehen haben, indirekt wieder über ihre lokalansässigen Unternehmen zurück an den Staat, der Namibia das Darlehen genehmigt hatte. Welche und wessen Entscheidungsgewalt wird da bewahrt?

Indessen werden im Lande täglich Stellen abgebaut, doch hat der Staatsapparat bisher keine einzige Person entlassen - von befristeten Gehaltseinbußen ganz zu schweigen. Wie will der Fiskus die restlichen 15 Milliarden einsparen und/oder auf dem lokalen Finanzmarkt leihen?

Wenn hier mal nicht jedes erdenkliche Darlehen aufgenommen wird, bevor der Restbetrag von unserem „Gönner“ im Osten kommen soll.

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Vorschnelle Kritik statt Dank

vor 1 tag - 26 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

„Schlager-Konzert in Namibia mit 50 Fans - trotz Corona“, hieß es gestern in der Bild-Zeitung. Was in anderen Ländern kaum denkbar ist, wird in Namibia...

Gewerkschaft oder Blutsauger?

vor 6 tagen - 21 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Seit Juli 2008 droht die Namibische Gewerkschaft der Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Namibian Food and Allied Workers Union, NAFAU) den hiesigen Niederlassungen der südafrikanischen Geschäftskette Shoprite...

Wechselseitig vom Atlantik bis in die Auasberge

vor 6 tagen - 21 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Es gibt Zeiten, in denen sich Sehnsucht und Verlangen der Küstenbewohner einerseits und Verlangen und Sehnsucht der Inländer andererseits ins Gegenteil verkehren. Wenn Inländer...

Skrupellose Jagd nach Öl

1 woche her - 20 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Seit mehr als zwei Jahren regen sich namibische Einwohner berechtigt über „Chinesen“ auf, die unser wertvolles Rosenholz im Nordosten Namibias abholzen und nach Asien ausführen....

Korruption ist eben doch endemisch

1 woche her - 15 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Der Wahrig erklärt das Wort Korruption wie folgt: „ Bestechung, Bestechlichkeit, moralischer Verfall (innerhalb der Partei).“ Endemisch wird als „einheimisch“ sowie „in bestimmten Gebieten ständig...

Zerreißprobe unter zwei Hüten

vor 2 wochen - 07 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Job Amupanda trägt nun zwei Hüte. Aus der Opposition einstimmig als Bürgermeister der Stadt Windhoek gewählt lehnt er die goldene Amtskette der Stadt ab,...

Geingobs schillernde Neujahrsrede

vor 3 wochen - 04 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Zum Jahreswechsel hält das Land kurz den Atem an. Zur Atempause gehört die Neujahrsrede des Staatsoberhaupts. Sein Mandat ist den Wahlen 2019 und deutlich noch...

Neuer City-Besen Amupanda

vor 1 monat - 23 Dezember 2020 | Meinung & Kommentare

Job Amupanda, 33, hat als neuer Bürgermeister der Hauptstadt am Montag seine erste Jahresrede vorgetragen, die er nach den kommunalen Statuten zur Rechenschaft zu halten...

Staat mischt im Solarspiel mit

vor 1 monat - 21 Dezember 2020 | Meinung & Kommentare

In einer Studie aus dem Jahr 2000 nahm der Staat über das Ministerium für Bergbau und Energie Stellung zu dem Prinzip, dass ein Zentraleinkäufer (Single...

Konsequenzen sind jetzt gefragt

vor 1 monat - 16 Dezember 2020 | Meinung & Kommentare

Seit Jahren senden Leser Fotos an die Zeitungen in Namibia und beschweren sich über den Zustand der Nationalparks. Angefangen bei Eingangstoren, wo der Dreck in...