27 März 2012 | Reisetipp

Daan-Viljoen-Rastlager erstrahlt im neuen Glanz

Windhoek - Bereits seit Ende vergangenen Jahres kommen Camper in den Genuss der sehr gut ausgestatteten Zeltplätze direkt am Damm, der nach umfassenden Restaurierungsmaßnahmen wieder zahlreiche Tiere aus dem Nationalpark anlockt. Das alte Rastlager ist kaum wieder zu erkennen, auch wenn die Gebäude an den ursprünglichen Plätzen wieder entstanden sind. "Wir haben Wert auf ein einheitliches Erscheinungsbild gelegt. Alle Gebäude, egal ob Chalets, Rezeption oder Restaurant sind in einem zeitgemäßen afrikanischen Stil eingerichtet", so Johann Grover, Geschäftsführer für die Investorengruppe Sun Karros, die einen Pachtvertrag über 30 Jahre mit Namibia Wildlife Resorts (NWR) über die Nutzung des Rastlagers im Nationalpark unterzeichnet hat. Es ist damit eine Kooperation zwischen dem stattlichen Unternehmen NWR und einem privaten Serviceanbieter. "Wir sind Teil einer Private-Public-Partnership und wollen das Daan-Viljoen-Rastlager von seinem in den vergangenen Jahren immer stärker anhaftenden Image, keinen zeitgemäßen Service und Standard mehr anzubieten, befreien." Die namibische Investorengruppe Sun Karros ist eine Tochtergesellschaft von Prosperity Health Namibia, die bisher bereits 40 Millionen N$ in das Projekt investiert hat. Ein Betrag in ähnlicher Höhe wird nochmals eingesetzt werden, um das Schwimmbad mit dazugehörigem Restaurant und einen Wellnessbereich mit weiteren Betten wieder in Betreib nehmen zu können. Neben dem Neubau der Exklusivität ausstrahlenden Chalets, alle mit exklusiver privater Terrasse und eigenem Braai-Bereich, wurde der Damm von der über Jahre hinweg durch Erosion entstandenen Sand- und Schlickschicht befreit und mit einem modernen Entwässerungssystem ausgestattet. Besucher können sich somit nicht nur an der für den Park berühmten Vogelvielfalt erfreuen, sondern auch die reichhaltige Wildtierwelt direkt von ihren Chalets aus bestaunen. Darüber hinaus ist es Besuchern gestattet, zu Fuß auf markierten Wanderwegen der Tierwelt besonders nahe zu kommen. Johann Grover hat sich zum Ziel gesetzt, die Wanderwege zukünftig erosionsgeschützter und attraktiver anzulegen. Die Nähe zu Windhoek hat Daan Viljoen über viele Jahre hinweg zu einem beliebten Naherholungsgebiet für Städter und für Touristen, die abseits der trubeligen Metropole ihren Urlaub starten oder beenden wollen, gemacht. Dies soll in groben Zügen auch bestehen bleiben. Allerdings wird es keine Tagescampingplätze im neuen Konzept mehr geben, das Restaurant steht aber allen Gästen mit einer Frühstücks, Mittags- und Abendkarte zur Verfügung.

Zum Tag der offenen Tür wird die neue Mountainbike-Route eingeweiht. Fahrräder können selbst mitgebracht oder auch an der zum Resorts gehörenden Ausleihstation geliehen werden. Darüber hinaus können Allradbegeisterte auf eigens ausgewiesener Strecke ihr Fahrzeug austesten und kennen lernen, bevor es auf große Fahrt geht.

Am 31.3. ist das Rastlager für alle interessierten Besucher geöffnet. Für Verpflegung sorgt das Restaurant Team, das eine Auswahl von Grillköstlichkeiten anbieten wird. Daneben können Campingliebhaber die neusten Entwicklungen dieses Marktes auf ihre Tauglichkeit überprüfen. Besucher haben am Eingangstor zum Park die Eintrittsgebühr in Höhe von 10 N$ pro Person und Auto zu entrichten.

Simone Schickner

Gleiche Nachricht

 

Make time for Simon's Town

vor 9 jahren - 05 April 2012 | Reisetipp

With Cape Point being most visitors' prime destination on a Peninsula tour, Simon's Town tends to get passed by as just another one of the...

Daan-Viljoen-Rastlager erstrahlt im neuen Glanz

vor 9 jahren - 27 März 2012 | Reisetipp

Windhoek - Bereits seit Ende vergangenen Jahres kommen Camper in den Genuss der sehr gut ausgestatteten Zeltplätze direkt am Damm, der nach umfassenden Restaurierungsmaßnahmen wieder...

Jeder Stein ein Stück Entwicklungsgeschichte

vor 9 jahren - 20 März 2012 | Reisetipp

Windhoek - "Es ist sehr wichtig für mich, den Menschen zu zeigen, wie vielfältig die Geologie Namibias ist und welche Gesteine und Mineralien aus den...

Reisetipps für Nordost-Namibia und die Nachbarländer Sambia, Simbabwe und...

vor 9 jahren - 05 Januar 2012 | Reisetipp

Im Grenzverkehr kann man manche Überraschung erleben, wenn man nicht ausreichend über Einreisebestimmungen und Gebühren informiert ist. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst.FahrzeugbestimmungenBei der Einreise...

Wenn vergessene Traditionen wieder lebendig werden

vor 10 jahren - 08 November 2011 | Reisetipp

Über 100 Gäste, darunter die königliche Familie der Mbunza, Vertreter der umliegenden Lodges waren anwesend, als das Museum offiziell eingeweiht wurde. Wie in allen anderen...

Spannender Wochenendausflug für die ganze Familie

vor 10 jahren - 05 Juli 2011 | Reisetipp

An diesem Tag erwartet die Besucher wieder ein vielseitiges Programm. Auf unterschiedlichen Fütterungstouren (Kinder willkommen), die jeweils an drei bestimmten Tageszeiten angeboten werden, können Gäste...

Museum Swakopmund: Keine Spur von Langeweile

vor 10 jahren - 03 Juni 2011 | Reisetipp

Nachts im Museum" lautet der Titel eines nicht nur für Kinder spannenden Kinofilms, bei dem nach Einbruch der Dunkelheit die Figuren zum Leben erwachen und...

Gelungener Karnevalsauftakt in Walvis Bay

vor 10 jahren - 31 März 2011 | Reisetipp

Gelungener Karnevalsauftakt in Walvis Bay

Warme Jacke und den richtigen Impfschutz

vor 11 jahren - 04 März 2010 | Reisetipp

Im Vorfeld der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin hat das in Düsseldorf ansässige Centrum für Reisemedizin (CRM) das Land Südafrika zum Schwerpunktgebiet seiner Bemühungen erklärt....

Campen, aber richtig

vor 12 jahren - 06 Februar 2009 | Reisetipp

Die ursprünglichste Art zu reisen ist das Campen. Dabei erhält man eine leise Ahnung, was früher die Pioniere mitgemacht haben, als sie mit Pferd und...