11 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

COVID-19 wird zur Ausrede

Er ist 1941 geboren und konnte sich 1961 am Augustineum-College der damaligen Zeit, als Lehrkraft qualifizieren. Er war einer der Vorkämpfer gegen ein System ohne Existenzberechtigung und so war er prädestiniert, sich im Ausland für den Kampf gegen das Apartheitsregime und für die Unabhängigkeit Namibias einzusetzen. In den Jahren 1963 und 1964 war er der SWAPO-Parteivertreter in Botswana, bevor er anders als seine Zeitgenossen, nicht in Dar es Salam, sondern in Amerika aktiv wurde. Als ständiger Vertreter der SWAPO reiste er in Amerika umher und kam vor allem im Rahmen seiner UN-Tätigkeiten mit verschiedenartigen Politikern in Berührung. Nicht zuletzt mit Interessenträgern von kommunistischen, sozialistischen und rein kapitalistischen Organisationen und Ländern.

Er lernte die Systeme verstehen und zu seinen Gunsten zu gebrauchen. Als Politiker war er vorzüglich auf die Aufgabe vorbereitet, die Vorbereitungen auf die Unabhängigkeitswahl in Namibia für die als einzige Vertretung des namibischen Volkes angesehene SWAPO-Partei, vorzunehmen. Seine Wahl als Vorsitzender der Verfassungsgebenden Versammlung Namibias schien damals vorbestimmt und so auch seine Ernennung zum ersten Premierminister Namibias im März 1990.

Der Werdegang Hage Geingobs bis zu seiner Wahl als dritter Präsident Namibias ab 2015 war eine einmalige persönliche Erfolgsgeschichte, weshalb sein drittklassiger Erfolg bei den Präsidentschafts- und Nationalversammlungswahlen im November 2019 so ein tiefer Fall schien. Der ehemalige Hoffnungsträger musste sich im November 2020 mit weiteren Riesenverlusten in den Kommunal- und Lokalwahlen abgeben.

Hat er nun den Mut und Kampfgeist verloren? Ist er tatsächlich zu feige, die Fragen der Oppositionspolitiker im Parlament zu beantworten? Wie sonst erklärt sich das Fehlen des Staatsoberhauptes bei der Parlamentseröffnung unseres demokratischen Landes? Wenn er sich als „starker Mann“ vor den Medien aufbaute, fehlte ihm bisher jede Angst vor COVID-19.

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Landfrage oder „Landgierde“?

vor 2 tagen - 13 April 2021 | Meinung & Kommentare

Die namibische Premierministerin fing nach ihrem Universitätsabschluss an, für das Präsidentenbüro zu arbeiten. Als Volkswirtin wurde sie im Alter von knapp 27 Jahren Generaldirektorin der...

Namensgebung geschieht zu früh

vor 3 tagen - 12 April 2021 | Meinung & Kommentare

Der Mensch ist generell ein Wesen, das sich im Laufe der Zeit eher an positive Erlebnisse und Erfahrungen zurückerinnert als an die schlechten und nachteiligen...

Bloße Kündigung reicht nicht aus

vor 6 tagen - 09 April 2021 | Meinung & Kommentare

Die Organisation Transparency International benotete im Jahr 2020 Neuseeland und Dänemark jeweils mit 88%, womit sie sich den ersten Platz als am wenigsten korrupte Länder...

Verschiedene Wellenlängen

vor 2 wochen - 31 März 2021 | Meinung & Kommentare

Die Jäger Deutschlands stehen im Bundestag unter Beschuss der Grünen, weil sie 2020 aus acht Ländern dreier Kontinente legal 543 Jagdtrophäen mit nach Hause gebracht...

ReconAfrica verpasst Anschluss

vor 1 monat - 12 März 2021 | Meinung & Kommentare

„Gemäß unserer beschleunigten Strategie wird Royal Dutch Shell die CO2-Emissionen senken und einen Mehrwert für unsere Aktionäre, unsere Kunden und die Gesellschaft insgesamt schaffen“, erklärte...

Klare Entscheidung gesucht

vor 1 monat - 03 März 2021 | Meinung & Kommentare

Das Obergericht hat demnächst eine richtungweisende Entscheidung zu fällen: ein Präzedenzfall, der die gepriesene Rechtsstaatlichkeit auf die Probe stellt. Zunächst erregt Ombudsmann Adv. John Walters...

Stärke anstelle der Macht

vor 1 monat - 01 März 2021 | Meinung & Kommentare

Der namibische Präsident hat sich als Politiker in den vergangenen fünf Jahren wahrscheinlich einige Gegner eingehandelt. Nun darf man sicherlich argumentieren, dass dies in der...

Im Strudel der Schuldzuweisung

vor 1 monat - 24 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

In der Nachlese zum Untergang des Nationalfliegers Air Namibia liefern sich Opposition, Minister und Gewerkschaften allerhand Schlagabtausch. Darunter wahnwitzige Forderungen, sogar aus dem Parteibüro...

Sich selbst am nächsten

vor 1 monat - 23 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Vor knapp einem Jahr schienen ein Fishrot-Korruptionsskandal und eine marode nationale Fluggesellschaft zwar eine böse Angelegenheit zu sein, aber irgendwie erträglich. Nach jahrelangem Kollaps schien...

Marthinu fehlt der Durchblick

vor 1 monat - 18 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Am 7. Januar wurden Lucas Tsamseb („Iri Ivari“) und einem weiteren Angeklagten (beide älter als 18 Jahre) Kaution in Höhe von 2000 N$ gewährt. Die...