27 September 2021 | Lokales

Container-Kontrollprogramm für Walvis Bayer Hafen

Von den USA finanziertes Projekt soll illegalen Handel stoppen

Windhoek/Walvis Bay (km) - Die namibische Steuerbehörde hat das neue Container-Kontrollprogramm (CCP) für den Hafen von Walvis Bay ins Leben gerufen. Dadurch sollen illegal geschmuggelte Güter, darunter Wild- und Holzprodukte, besser aufgespürt werden können. Finanziert wird das Projekt durch die US-amerikanische Regierung, die 720 000 US-Dollar bereitgestellt hat. Für die Umsetzung zuständig ist das Büro der Vereinten Nationen (UN) für Drogen und Verbrechen (UNODC) gemeinsam mit der Hafenbehörde. Das Kontrollprogramm ist Teil einer Initiative der UNODC, die weltweit den illegalen Gütertransport aufhalten will. Laut der UN werden 90 Prozent der Fracht über Container verschifft, aber nur 2 Prozent werden tatsächlich von Zollbeamten durchsucht, um den Inhalt zu verifizieren. Laut der US-Botschaft ist Namibia sowohl als Quelle als auch als Transitland für Schmuggel stark betroffen. 2017 hätten 250 bis 300 Container mit Rohholz den Walvis Bayer Hafen in Richtung China verlassen. Das Holz stamme aus Angola, Sambia und der Demokratischen Republik Kongo, welche den Export von Rohholz verboten haben. Auch der illegale Handel von Pangolinen komme in Namibia häufig vor.

Das UNODC hat sein Container-Kontrollprogramm bereits in 50 Ländern eingeführt. Ziel in Walvis Bay ist nun einerseits die Einrichtung von Kontrolleinheiten und andererseits eine Stärkung der internationalen Beziehungen mit anderen Hafenbehörden und Rechtsinstitutionen.

Bei der offiziellen Eröffnung des Programms waren Erongo-Gouverneur Neville Andre Itope, Finanzminister Ipumbu Shimii, Jess Long als Geschäftsträgerin der US-Botschaft, EU-Botschafterin Sinikka Antila, UNODC CCP-Regionalkoordinator Javier Montano und der Leiter der namibischen Steuerbehörde Sam Shivute zugegen. Jess Long sagte, illegale Handelsnetzwerke zu bekämpfen sei ein Hauptziel der Kooperation der USA mit Namibia. Das Programm werde Kriminelle auffliegen lassen und Walvis Bay durch die höhere Sicherheit zu einem attraktiveren Hafen für Unternehmen machen.

Gleiche Nachricht

 

Wasser zurück in Rundu

vor 14 stunden | Lokales

Windhoek (km) - Die Wasserkrise in Rundu scheint sich langsam zu beruhigen. Wie der Journalist der Schwesterzeitung Namibian Sun gestern in der Sendung „Africa Good...

Denker wehrt sich gegen Anschuldigungen

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Lokales

Von Katharina Moser, WindhoekIm Streit mit dem Farmer und Rechtsanwalt Christoph Tscharntke hat sich Kai-Uwe Denker in einem Leserbrief an die AZ gewandt und dessen...

Huis Maerua Children’s Village Fun Day

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Lokales

Round Table Windhoek 34 unterstützt seit etlichen Jahren das Kinderheim „Huis Maerua Children’s Village“. Durch die momentan anhaltende Flaute der Ökonomie sind jedoch grob 65...

Bettenspende für Masilingi und Mboma

vor 2 tagen - 18 Oktober 2021 | Lokales

Am vergangenen Donnerstag überreichte der Geschäftsführer der Möbelhaus-Kette Nictus, Francois Wahl, Christine Mboma und Beatrice Masilingi ihre neuen „Queen Size“ Betten. Die beiden 18-Jährigen, die...

Drei neue öffentliche Parks in Swakopmund

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Swakopmund hat drei neue Spielplätze - sie befinden sich in dem Stadtteil Matutura und wurden vor kurzem offiziell eingeweiht. „Damit bieten wir...

Großzügige Spende für Kinder im Schülerheim

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Lokales

Nach Abschluss eines erfolgreichen Rinderprojektes, hat Piet Schrader von Blaauwberg Auctioneers, eine Spende von N$120 000 an das Private Deutsche Schülerheim Otjiwarongo überreicht. Die Schule...

Spenden aus Bassum für namibische Suppenküchen

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (led) - Eigentlich reist Werner Pußack aus Bassum nahe der deutschen Stadt Bremen nach Namibia, um Touristen durch das Land zu führen. Seit 2018...

Das Recht auf eine gesicherte Wasserversorgung

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Lokales

Mitte dieses Jahres wurde der gemeinnützige Verein Common Waters gegründet, dessen Ziel es ist, in den kommenden Jahren die Wasserversorgung der Nama-Gemeinschaften im Nama-Homeland zu...

Dololo kürt den ersten digitalen Champion Namibias

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - In der vergangenen Woche veranstaltete Dololo DoBox die ersten „2021 Windhoek Digilympics“ - einen Wettbewerb, bei dem 20 digitale Athleten ihre digitalen...

554 schwangere Schülerinnen in Kavango West

vor 6 tagen - 14 Oktober 2021 | Lokales

Rundu/Windhoek (kk/cr) - In der Kavango-West-Region sind im vergangenen Jahr 554 Schülerinnen schwanger geworden, darunter ein 12-jähriges Mädchen.Der Regionalrat führte die hohe Zahl schwangerer Schülerinnen...