28 Mai 2020 | Gesundheit

Clinch verzögert Bau von Nkurenkuru-Klinik

Gebäude wird zur Covid-19-Islorierung benötigt – Arbeit soll baldigst abgeschlossen werden

Hoffentlich kann jetzt der Bau einer Klinik in Nkurenkuru abgeschlossen werden, die angesichts der Covid-19-Pandemie dringend als Isolierungseinrichtung benötigt wird. Der Clinch zwischen dem Gesundheitsministerium und dem Auftragnehmer, der den Bau verzögert hatte, ist angeblich beigelegt.

Von Petrus Muronga (Nampa)

Rundu

Seit April habe sich der Auftragnehmer Shafombabi Eedopi Construction geweigert, die Baustelle der fast fertiggestellten Klinik in Nkurenkuru seinen kürzlich beauftragten Nachfolgern zu übergeben. „Das Bauunternehmen hat sich nicht wirklich entgegenkommend gezeigt“, sagte der Gouverneur der Kavango-West-Region, Sirkka Ausiku, auf Nachfrage. „Diese Einrichtung wird dringend benötigt und dieser Unternehmer kann nicht die gesamte Region als Geisel halten.“

Der Eigentümer der in der Kritik stehenden Baufirma, Andrew Shafombabi, erklärte aber, dass es einige „offene Angelegenheiten gibt, die noch geklärt werden müssen“, bevor er das Feld räume. Der Geschäftsmann erwähnte ausstehende Zahlungen, erklärte aber, dass er mit den zuständigen Personen in Kontakt stehe, um die Probleme aus der Welt zu schaffen. „Die Arbeit ist zu 95 Prozent getan, doch 2017 hat der Architekt das Land verlassen, was zu Liquiditätsproblemen bei uns geführt hat“, sagte Shafombabi, der die Schuld bei der Regierung sieht: „Die ganze Angelegenheit hätte viel früher geklärt werden können, wenn sich das Gesundheitsministerium gekümmert hätte.“

Vor drei Jahren berichtete die Presseagentur Nampa über das ins Stocken geratene Nkurenkuru Primary Health Centre, als der ehemalige Vizepräsident und inzwischen verstorbene Nickey Iyambo dem Bauprojekt einen Besuch abgestattet hatte. Damals hatte der Bauunternehmer angegeben, dass er auf bestellte Baumaterialien aus Südafrika gewartet habe.

Der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, bestätigte gewisse Uneinigkeiten, erklärte aber, dass die Angelegenheit „geklärt“ sei. „Ich habe persönlich mit dem Unternehmer gesprochen und wir haben das Problem gelöst“, so Nangombe. „Im Gespräche hatte ich den nationalen Notstand betont und erklärt, dass dieses Projekt fertiggestellt werden muss, da es als Isolierungszentrum dienen soll.“ Der Staatssekretär nannte eine „Reihe verschiedener Faktoren“ als Grund für die Verzögerung. „Wichtig ist, dass alles geklärt ist und die neuen Auftragnehmer baldigst mit der Arbeit beginnen können.“

Das Beschaffungskomitee des Gesundheitsministeriums hat im April dieses Jahres sechs neue Auftragnehmer engagiert, das 2014 begonnene, insgesamt 28 Millionen Namibia-Dollar schwere Bauvorhaben abzuschließen. Die Firmen sollen noch unter anderem die letzten elektrischen Arbeiten vornehmen, Telefonlinien legen sowie Brandmelder, Klimaanlagen, einen Kühlraum und ein Notaggregat installieren. Die ausstehende Arbeit belaufe sich auf 933000 Namibia-Dollar.

Gleiche Nachricht

 

Namibia verzeichnet 42 neue Corona-Fälle

vor 4 stunden | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) – Namibia hat 42 neue COVID-19-Fälle und somit die zweithöchste Anzahl an Fällen an einem Tag verzeichnet, seitdem die Pandemie im März...

Corona-Genesung bringt Hoffnung

vor 17 stunden | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayDiese vergangenen Wochen waren eine unbeschreiblich emotionale Achterbahnfahrt“, sagte Yvonne Witulski gestern im Gespräch mit der AZ. Ihr deutschsprachiger Mann, der 63...

Renovierte Behandlungsräume offiziell überreicht

vor 17 stunden | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (NMH) • Erongo-Gouverneur Neville Andre hat am Mittwochnachmittag offiziell eine aus 13 Krankenbetten bestehende Isolations- und Behandlungseinrichtung an das Gesundheitsministerium in Walvis Bay...

Militär unterstützt Walvis

vor 1 tag - 02 Juli 2020 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayDie Anzahl Betten für COVID-19-Patienten bei sämtlichen, staatlichen Gesundheitsinstanzen in Walvis Bay reichen nicht mehr aus. „Unsere Mission in dieser Region...

Mögliche Gesetzesreform anvisiert

vor 2 tagen - 01 Juli 2020 | Gesundheit

Von Jana-Mari Smith und Steffi BalzarWindhoek Die Menschenrechtsaktivistin Beauty Boois, die in diesem Monat die Abtreibungsdebatte in Namibia erneut entfacht hat, bat in einem offenen...

Namibia jetzt auf Stufe Vier

vor 3 tagen - 30 Juni 2020 | Gesundheit

Von Frank SteffenWindhoek Seit der vergangenen Mitternacht herrscht in Namibia, mit Ausnahme der Erongo-Region, Stufe 4 des Ausnahmezustandes – im Volksmund als Lockdown bekannt. Dies...

Walvis Bay wird Corona-Hotspot

vor 4 tagen - 29 Juni 2020 | Gesundheit

Von Marc Springer, WindhoekEs sei ebenso falsch wie kontraproduktiv, die Einwohner von Walvis Bay zu stigmatisieren oder unter Generalverdacht zu stellen, mit COVID-19 infiziert zu...

Corona-Testoffensive

vor 5 tagen - 28 Juni 2020 | Gesundheit

München/Gütersloh (dpa) - In Bayern soll sich künftig jeder auf das Corona-Virus testen lassen können - ganz unabhängig davon, ob er Symptome hat. Die Tests...

Corona-Test gerät in Verruf

1 woche her - 26 Juni 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayDer Großteil meiner Patienten will sich nicht auf das Virus testen lassen“, sagte eine Swakopmunder Allgemeinärztin gestern im Gespräch mit der AZ....

Behandlung nur beim Staat

1 woche her - 25 Juni 2020 | Gesundheit

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis BayJede Person, die positiv auf das Coronavirus an der zentralen Küste getestet wurde, wird in einer staatlichen Gesundheitseinrichtung behandelt. Dies brachte Erongo-Gouverneur...