23 Januar 2019 | Meinung & Kommentare

Chronischer Informationsmangel

Der zunehmende Mangel an Pressearbeit und sonstigem Informationsaustausch in Namibia scheint ein fehlendes Verständnis für die eigene Materie zu offenbaren. Verbunden mit der scheinbar arroganten Annahme, dass jeder zu wissen und zu akzeptieren habe, womit man als Betrieb, Organisation oder Person beschäftigt sei, bekommt die Gerüchteküche den nötigen Aufwind in einem Land, in dem die Einwohner gelernt haben Antworten heraus zu kitzeln, indem sie wilde Gerüchte und Behauptungen in die Welt setzen.

Einem Phosphatabbau-Vorhaben wird eine Umweltunbedenklichkeitsbescheinigung ausgestellt, bevor die Öffentlichkeit über dessen Auswirkungen informiert ist. Bäume werden im Norden abgekappt und sobald das unerhörte Ausmaß klar wird, stellt sich heraus, dass sich Einheimische sowie Chinesen im Besitz rechtmäßiger Genehmigungen befinden. Das zur Schau gestellte Entsetzen seitens der Regierung und sonstiger Interessenträger entpuppt sich dabei als blanker Zynismus, denn das angebliche „Unwissen“ setzt voraus, dass die betroffenen Behörden hauptsächlich mit inkompetenten Beamten besetzt sind! Diese üble Ineffizienz ist wahrscheinlich einer der Hauptgründe warum ein südafrikanischer Mangan-Exporteur sich schamlos über die Umweltverträglichkeitsbestimmungen des Gesetztes hinwegsetzt (und bisher damit wegkommt). Denn Kommunikations- und Informationspflicht sind längst der Geldgier gewichen.

An dieser Informationsbereitschaft mangelt es erneut, wenn der namibische Umweltminister und die NAPHA-Vorsitzende die umstrittene Dallas-Jagdmesse besuchen (und sich in diese Organisation einbringen lassen) ohne die Öffentlichkeit im Vorfeld zu informieren. Denn was der Jagdverband NAPHA als nachhaltigen Erfolg empfindet, macht viele Umweltschützer stutzig ob der fehlenden Mitteilungsbereitschaft.

Es fehlt in Namibia das Verständnis für eine funktionierende Kommunikation, die imstande wäre Gerüchten vorzubeugen, ganz abgesehen von der Klärung, die Missverständnisse entschärfen könnte.

Gleiche Nachricht

 

Von digitaler Brandstiftung

vor 22 minuten | Meinung & Kommentare

Irgendwann wird es geschehen: Wird jemand zur Waffe greifen und Selbstjustiz üben. Wird ein Mensch sterben, weil ihn Amateure zum Mordverdächtigen erkoren haben.Es mutet wie...

Die Verführung des Kalküls

vor 1 tag - 17 April 2019 | Meinung & Kommentare

Wenn Kinder groß werden, stellen sie eine immer wiederkehrende Frage: Warum etwas so ist, wie es ist. Sie fragen nach der Farbe des Himmels, der...

Selbstgefälligkeit statt Rechenschaft

vor 2 tagen - 16 April 2019 | Meinung & Kommentare

Statt ihre Verantwortung wahrzunehmen, haben einige Parlamentarier ganz offensichtlich kein Interesse an den Debatten in der Nationalversammlung – und geben das auch offen zu: „Was...

Jeder ein eigenes Süppchen

vor 3 tagen - 15 April 2019 | Meinung & Kommentare

Vor der Unabhängigkeit hatten sich viele Namibier im Exil an Sammelstellen in Afrika, Europa und Asien sowie der UN zusammengefunden. Der Unabhängigkeitstraum schweißte sie zusammen,...

Korruption und Tribalismus

vor 6 tagen - 12 April 2019 | Meinung & Kommentare

Die Ausdrücke Korruption und Tribalismus werden oft in mahnendem Ton von Politikern benutzt. Demnach bekämpft Namibia ernsthaft die Korruption und kritisieren eben diese Politiker an...

Keine Meinung ist eine Meinung

1 woche her - 11 April 2019 | Meinung & Kommentare

Ein Sprachrohr für deutschsprachige Namibier: das Thema kann sehr schnell in eine hitzige Debatte ausarten. Schließlich gibt es ungefähr so viele unterschiedliche Meinungen dazu, wie...

Gebrauch wird zur Norm

1 woche her - 09 April 2019 | Meinung & Kommentare

Die Medien spürten früh im „Jahr der Abrechnung“ was es heißt sich angeblich zu verhören, als der namibische Präsident sich scheinbar doch nicht so ausgedrückt...

Rezept hat sich bewährt

1 woche her - 08 April 2019 | Meinung & Kommentare

Gleich mehrfach hat die Hafenbehörde Namport in den vergangenen Tagen Schlagzeile gemacht. Der gigantische Hafenausbau und neue Containerterminal basiert auf Wunschdenken, hat ein Ökonom in...

Spieglein, Spieglein an der Wand

vor 2 wochen - 04 April 2019 | Meinung & Kommentare

Keiner sieht sich gern der Kritik ausgesetzt. Das geht nicht nur namibischen Politikern und Würdenträgern so, sondern allen Menschen, die im öffentlichen Leben stehen. Dazu...

PSEMAS macht uns alle krank

vor 2 wochen - 03 April 2019 | Meinung & Kommentare

Der namibische Finanzminister Calle Schlettwein versucht erneut die staatliche Krankenkasse PSEMAS in Ordnung zu bringen. Genau wie vor drei Jahren kommen er und seine Kollegen...