30 Dezember 2019 |

Chinese Huang erneut in Bredouille

In Angola wegen Falschgeld verhaftet - Demnächst auch in Namibia vor Gericht

Windhoek (ste) - Laut einer elektronischen Nachrichtenplattform in Angola ist der chinesische Geschäftsmann Jack Huang (der die namibische Staatsbürgerschaft besitzt) sowie fünf weitere Personen in Luanda wegen des Verdachts der Geldfälschung verhaftet worden.

Die angolanische Generalstaatsanwaltschaft hatte am vergangenen Donnerstag eine Razzia im Einkaufszentrum Hua Dragão in Viana durchgeführt und soll dabei auf gefälschte Kwanza-Scheine im Werte von 58 Millionen Kwanza gestoßen sein. Huang, der sich gerne als Freund vom namibischen Präsidenten Hage Geingob ausgibt, soll Geschäftsführer des Einkaufszentrums sein, in dem das angeblich gefälschte Geld hergestellt wurde, bevor es auf den Markt gebracht wurde.

In Namibia befinden sich Huang und sieben weitere Personen im Zusammenhang mit massiven mutmaßlichen Zoll- und Devisenbetrügereien in Höhe von umgerechnet rund 3,5 Milliarden N$ auf Kaution. Sie wurden im Februar 2017 festgenommen und werden voraussichtlich im Januar 2020 vor dem namibischen Obergericht erscheinen.

Gleiche Nachricht

 

Nach Aus von legendärem Tauben-Rennen: Wettbewerb in Simbabwe

vor 2 stunden | International

Johannesburg (dpa) – „Das größte Taubenrennen der Welt ist Vergangenheit - nun starten wir einen Nachfolger“, sagt Charl Stander. Beim legendären „Million Dollar Pigeon Race“...

Biden und Putin kommen zu ihrem ersten Gipfel in...

vor 2 stunden | International

Genf (dpa) – Nach Jahren schwerer Konfrontation zwischen Washington und Moskau kommen US-Präsident Joe Biden und Russlands Staatschef Wladimir Putin an diesem Mittwoch zu ihrem...

Swakopmunder Hauptfeuerwehrmann Adri Goosen verstorben

vor 13 stunden | Lokales

Swakopmund (er) - Der Chef des Swakopmunder Feuerwehr- und Rettungsdienstes, Adri Goosen, ist am Montagnachmittag im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Goosen...

Ungewisse Zukunftsaussichten

vor 13 stunden | Tourismus

Von Steffi Balzar, Windhoek Präsident Hage Geingob eröffnete gestern offiziell die Konferenz der Welt-Tourismusorganisation (UNWTO), die noch bis heute in Windhoek stattfindet. Das Hauptaugenmerk der...

Staatliche Krebspatienten werden verlegt, CAN ruft Patienten auf, Termine...

vor 13 stunden | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) - Angesichts des Anstiegs der COVID-19-Fälle hat die namibische Krebsvereinigung (CAN) Krebspatienten, die keine dringende medizinische Behandlung benötigen, dazu aufgerufen, ihre Termine bis...

Vom Interview bis hin zum Audioschnitt

vor 13 stunden | Lokales

Die PASCH-Schulen in Namibia haben vor kurzem das Projekt LaboRadio abgeschlossen, das Schülern, die Deutsch als Fremdsprache belegen, an das Radio und den Umgang mit...

Ölexploration vor Ausschuss verurteilt

vor 13 stunden | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern bekam der Umweltschutzverband SOUL (Saving Okavango’s Unique Life) die Gelegenheit, dem Ständigen Parlamentarischen Ausschuss für Natürliche Ressourcen seine Einwände gegen...

NANSO: Sofortige Schulschließung gefordert

vor 13 stunden | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Die namibische Studentenorganisation (NANSO) fordert mit sofortiger Wirkung die Schließung aller Schulen, da die Bildungseinrichtungen zu Brutstätten von COVID-19 geworden seien. Das...

Gestrandeter Buckelwal gerettet

vor 13 stunden | Natur & Umwelt

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Dank des schnellen Auftretens zahlreicher Umweltschützer und sonstigen freiwilligen Helfern konnte ein am Montag bei Sandwich-Hafen gestrandeter und noch lebender Buckelwal...

Einreise wird verweigert

vor 13 stunden | Politik

Windhoek (cr) - Das US-Außenministerium gab gestern bekannt, dass die ehemaligen namibischen Minister Bernhardt Esau und Sacky Shanghala aufgrund ihrer angeblichen Verwicklung in erhebliche Korruption...