13 November 2018 | International

China will Handel mit Tiger- und Nashornteilen doch nicht lockern

Peking (dpa) - China will den Handel und die Nutzung von Tigerknochen und Nashornhorn vorerst nun doch nicht erleichtern. Staatsratsmitglied Ding Xuedong sagte in einem Interview der offiziellen Nachrichtenagentur Xinhua, die im Oktober angekündigten und international heftigst kritisierten Änderungen seien nach entsprechenden Studien verschoben worden. Der Handel mit Tigern, Nashörnern und ihren Körperteilen sowie deren Nutzung für medizinische Zwecke blieben streng verboten.

Tiger- und Nashornteile sind beliebte Bestandteile der traditionellen chinesischen Volksmedizin. Die Ende Oktober verkündete Aufhebung des generellen Verbots hatte international scharfe Kritik von Tierschützern ausgelöst. Der Staatsrat in Peking hatte den Handel mit Tigerknochen und Nashornhorn von gezüchteten Tieren legalisiert. Die Umweltorganisation WWF kritisierte, die Wiedereinrichtung eines legalen Marktes bringe auch Tiere in freier Wildbahn in Gefahr, da die Nachfrage nach ihnen dann steigen werde.

Gleiche Nachricht

 

Düstere Zeiten für Schuppentiere: Illegaler Handel ungebremst

vor 1 monat - 15 Februar 2019 | International

Berlin (dpa) - Trotz eines internationalen Handelsverbots werden bedrohte Schuppentiere weiter illegal gefangen und vermarktet. „Das ist ernüchternd“, sagte Arnulf Köhncke, Artenschutzexperte bei der Umweltschutzorganisation...

Schneechaos in Norditalien

vor 1 monat - 03 Februar 2019 | International

Rom (dpa) - Nach dem Schneechaos in Norditalien ist die Brennerautobahn (A22) schrittweise wieder für den Verkehr geöffnet worden. „Die Verkehrssituation auf den Staatsstraßen und...

Vietnamesische Polizei beschlagnahmt 215 Schuppentiere

vor 1 monat - 18 Januar 2019 | International

Hanoi (dpa) - Die vietnamesische Polizei hat bei einem Einsatz gegen einen illegalen Tierzüchterring 215 Schuppentiere entdeckt. Die als gefährdet geltenden Tiere wurden bei einer...

Schädigt Übergewicht das Gehirn?

vor 2 monaten - 10 Januar 2019 | International

Loughborough (dpa) – Bei Menschen mit starkem Übergewicht kann das Gehirn in bestimmten Bereichen geschrumpft sein. Das berichten britische Forscher in der Online-Ausgabe des Fachmagazins...

Salah ist Afrikas Fußballer des Jahres

vor 2 monaten - 10 Januar 2019 | International

Dakar (dpa) - Mohamed Salah vom FC Liverpool ist zum zweiten Mal in Serie zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt worden. Der 26-jährige Ägypter wurde...

Trainingslager mit Hindernissen

vor 2 monaten - 08 Januar 2019 | International

Johannesburg (joe) - Der Fußball-Bundesligist SV Werder Bremen bereitet sich derzeit im südafrikanischen Randburg auf die Rückrunde vor. Das Trainingslager ist mit einer PR-Tour verknüpft:...

Deutlich mehr Todesopfer im Flugverkehr als im Vorjahr

vor 2 monaten - 28 Dezember 2018 | International

Von Ralf E. Krüger (Deutsche Presse-Agentur, dpa), HannoverDie Zahl der bei Flugzeugunglücken getöteten Menschen ist im ablaufenden Jahr laut Experten drastisch angestiegen. Obwohl die Anzahl...

Unicef: Kinder wurden 2018 nicht ausreichend vor Konflikten geschützt...

vor 2 monaten - 28 Dezember 2018 | International

New York (dpa) - Kinder sind im zu Ende gehenden Jahr nach Einschätzung des UN-Kinderhilfswerks Unicef nicht ausreichend vor Konflikten geschützt worden. „Kinder in Konfliktgebieten...

Samaria übernimmt African Stars

vor 2 monaten - 19 Dezember 2018 | International

Windhoek (smk) • Der African Stars Football Club hat eine Woche nach der Entlassung von Robert Nauseb einen neuen Trainer präsentiert. Bobby Samaria übernimmt das...

Afrika-Cup 2019: Bewerber Ägypten und Südafrika

vor 3 monaten - 17 Dezember 2018 | International

Kairo (dpa) • Nach Ägypten hat sich auch Südafrikas Fußballverband als Gastgeber für den Afrika-Cup 2019 beworben. Dies gab der Kontinentalverband CAF nach Ablauf der...