04 Dezember 2018 | Lokales

CEO spricht Klartext

Neuer Stadtdirektor Archie Benjamin stellt sich vor

Swakopmunds neuer Stadtdirektor, Archie Benjamin, hat am ersten Arbeitstag klare Ansagen gemacht: „Wir können nicht so weitermachen wie zuvor. Wir müssen uns entwickeln und die Stadt nach vorne bringen“, sagte er gestern Morgen vor dem gesamten städtischen Personal.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Bis zum letzten Platz war gestern Morgen der Swakopmunder Ratssaal mit Angestellten der Stadtverwaltung gefüllt, als sich der neue Stadtdirektor Archie Benjamin am ersten Arbeitstag offiziell vorgestellt hat. Obwohl das Programm mit knapp einer Stunde Verspätung begann, machte Benjamin in seiner Rede unmittelbar deutlich: „Swakopmund muss sich weiter entwickeln.“

Derweil Benjamin, der zuvor als Stadtdirektor von Tsumeb tätig war, viel Lob für den Küstenort aussprach, hatte er auch Kritik parat: „Swakopmund ist das Opfer seines eigenen Erfolgs.“ Damit verwies er auf die besonders große Zuwanderung, mit der Namibier in ihrer Hoffnung auf Arbeit in die Küstenstadt gezogen seien. Die Migration halte zudem weiterhin an, so Benjamin. Darüber hinaus gebe es in Swakopmund ein „historisches Ungleichgewicht“ zwischen dem „Osten und Westen“, was ebenfalls Aufmerksamkeit benötige, sagte er.

Auf diese Weise sprach Benjamin von „vielen Herausforderungen“, um die Stadt nach vorn zu bringen. Hierzu wolle er in den kommenden Tagen und Wochen mehrere interne und externe Gespräche führen. „Und ich werde dabei allen zuhören, sei es der Bürgermeisterin oder dem Straßenfeger“, sagte er und ergänzte: „Vielleicht mag ich unerfahren sein, aber was ich noch nicht weiß, werde ich lernen.“ Dabei versprach er Transparenz.

In seiner Rede wies Benjamin auch darauf hin, dass die Entwicklung der Stadt lediglich durch Zusammenarbeit möglich sei und man sich gegenseitig „nicht wegstoßen dürfe“. „Ich kann nicht versprechen, dass wir immer einer Meinung sein werden, was auch gut ist. Denn, wenn wir lediglich auf Personen achten, die wir mögen, dann haben wir ein Problem“, sagte er weiter.

Der neue Stadtdirektor wies auch auf die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen hin, die beim städtischen Personal vertreten seien und zeigte sich erfreut. „Diese Diversität ist unsere Stärke und wird uns nach vorne bringen“, sagte er. „Ich weiß, dass Ihr alle bei einem neuen Stadtdirektor Angst vor dem Unbekannten habt. Aber ich bin hier, um Euch zu dienen“, erklärte Benjamin.

Dieser hat den Posten von Eckart Demasius übernommen, der vor mehr als zwei Jahren in den Ruhestand getreten war. Seitdem diente der Manager Marco Swarts als amtierender Stadtdirektor. Swarts wurde gestern für seine Arbeit gedankt.

Gleiche Nachricht

 

Kanime zurück in seinem Büro

vor 18 stunden | Lokales

Windhoek (cev) – Nach 14 Monaten bezahlten Urlaub hat der Befehlshaber der Windhoeker Stadtpolizei, Abraham Kanime, gestern seinen Dienst wieder angetreten. „Das war längst überfällig,...

Marsch gegen Legalisierung

vor 1 tag - 23 Mai 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Seit Monaten werden in Namibia Stimmen zur Legalisierung von Marihuana lauter: Gestern haben gleich zwei Märsche an der zentralen Küste...

Kanime wieder zurück im Dienst

vor 2 tagen - 22 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (NMH/cev) – Die Suspendierung von Abraham Kanime ist aufgehoben – der Befehlshaber der Windhoeker Stadtpolizei soll spätestens übermorgen wieder den Dienst antreten. Das hat...

Brennendes Auto bringt Tankstelle in Katima Mulilo in Gefahr

vor 2 tagen - 22 Mai 2019 | Lokales

Gestern machte eine Videoaufnahme die Runde auf den elektronischen Medien, auf der ein Wagen an der Engen-Tankstelle on Katima Mulilo Feuer fängt. Anfangs bekämpfen die...

Flughafen unter Wasser

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (lp) - Eine nasse Überraschung erwartete gestern Vormittag die Fluggäste des Internationalen Flughafens Hosea Kutako in der Abflughalle. Diese stand an einigen Stellen zentimeterhoch...

Oldtimer - hier treffen Alt und Jung zusammen

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Lokales

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Old Wheelers Club einen Frühschoppen. „Bonnets up“ hat sich zu einer regelmäßigen Autoschau der Oldies entwickelt, doch wenn das Treffen...

Dr. Nickey Iyambo im Alter von 82 Jahren gestorben

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) • Der Mediziner, Freiheitskämpfer und Politiker, Dr. Nickey Iyambo, ist gestern im Alter von 82 Jahren in seiner Wohnung in Windhoek gestorben. Er...

Leichtsinn verursacht Brand bei Windhoeker Müllkippe

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Die mutmaßliche Unachtsamkeit einer Sicherheitswache hat am Samstag einen Brand bei der Müllkippe nahe des Van-Eck-Stromkraftwerks in Windhoek verursacht, der beinahe auf das umliegende Gelände...

Kreuzkap-Säule kehrt Heim

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Kreuzkap/BerlinDas steinerne Kreuz des Kreuzkaps, auch bekannt als „Padrão“, soll schon zum deutschen Spätsommer nach Namibia zurückkehren. Wie die Tagesschau berichtete, wird Kulturstaatsministerin...

Schweröl bedeckt Strände

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Transport hat den jüngsten Fall der Ölverschmutzung am Strand bei Langstrand auf einen Tanker zurückverfolgt,...