17 März 2017 | Meinung & Kommentare

CBD-Entwicklung zu langsam

Bald jedes Kind in Namibia weiß, dass sich Graspollen ständig nach außen entwickeln und grüne Ränder vorzeigen, während die Mitte scheinbar grauer und öder wird. Dieses Phänomen betrifft auch die großen Städte der Welt, davon ist weder Windhoek noch in Zukunft Swakopmund, Ondangwa oder Oshakati ausgeschlossen. Bei der Neueinführung einer Initiative seitens des Privatsektors und der Stadt, die Innenstadt zu regenerieren, meinte ein besuchender Fachberater, dass dieses Schicksal jede Großstadt ereilt, da Menschen in die sichereren sowie offeneren und moderneren Vororte abwandern. Dass dieses Bedürfnis nach Wiederbelebung keine Neuerscheinung ist, weiß wohl jeder, der sich schon mal mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Es ist desto wahrscheinlicher, dass dieses Phänomen schon seit Jahren ein fester Bestandteil des Studien-Pensums ist, wenn man sich als Stadtplaner ausbilden lässt. Diese Abwanderung aus der Innenstadt und die daraus folgende Abwertung der Investitionen und Immobilien wurden bereits in jedem mittleren Geografie-Textbuch der Klassen 10 bis 12 angesprochen.

Desto beschämender ist es, wenn bereits im Jahre 2014 eine Initiative zur Wiederbelebung der Windhoeker Innenstadt gestartet wurde und mit ähnlich-feierlicher Stimmung diese Initiative drei Jahre später nochmals neu vom Stapel läuft; jedes Mal als ob wir soeben das Rad erfunden hätten! Warum ist in den drei Jahren absolut nichts passiert?! Und lasst uns Klartext reden: Wenn dies eine so ruhmreiche PPP ist, warum hat der Privatsektor, dessen Eigentumswert und -Nutzung am meisten unter der Abwanderung zu leiden hat, erst jetzt wieder den Hintern hoch bekommen?

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Mittelklasse bekämpft Armut

vor 17 stunden | Meinung & Kommentare

Laut Parlamentsbericht leben 600000 Namibier in Armut. Diese wird mit einem persönlichen Konsum von 4535,52 N$ pro Jahr bewertet. Vertreter der namibischen Stadtverwaltungen berieten sich...

(K)eine Alternative zum Sport

vor 1 tag - 16 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Unsere moderne Gesellschaft ist besessen von Technik – das ist bekannt. So wird ein Abend unter Freunden schnell zu einer Angelegenheit, bei der jeder auf...

Doppelte Verschwendung

vor 4 tagen - 13 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Fast 200 Namibier sind diese Woche ins russische Sotschi geflogen. Der Kurort am Schwarzen Meer ist Gastgeber für die „19. Weltfestspiele der Jugend und Studierenden...

Moody’s trifft keine Schuld

vor 5 tagen - 12 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

„Wir sind momentan zufrieden mit unserem Urteil“, erklärte Moody’s-Direktor Alastair Wilson am Montagmorgen dem namibischen „Beschwerdekomitee“ in London. Damit sagte er schlicht und einfach, was...

Die Zeichen der Zeit verkannt

vor 6 tagen - 11 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Ist es das Geld? Die Macht? Oder das anhaltende Bedürfnis nach Einfluss, Ansehen und Anerkennung, das SWAPO-Politiker fortgeschrittenen Alters daran hindert, nach vielen Jahren verdienstvollen...

Milliarden-Poker treibt Blüten

1 woche her - 10 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Deutschland soll also 400 Milliarden N$ an Namibia zahlen. Für „Wiederaufbau-Programme“, wie es offiziell heißt, um den Begriff „Wiedergutmachung“ zu vermeiden. Es geht um den...

Mit Rechtsbruch gegen Landraub

1 woche her - 09 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Der Zweck heiligt die Mittel. Nach diesem Grundsatz verfahren Lokalverwaltungen immer wieder, wenn sie bei Landbesetzungen zur Selbsthilfe greifen und dabei den Rechtsbruch mit Unrecht...

Von fataler Fahrlässigkeit

1 woche her - 06 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Ein Straftatbestand. Nicht weniger ist es oder sollte es sein, wenn Viehhalter ihre Nutztiere unbeaufsichtigt neben Fernstraßen weiden lassen und damit ebenso leichtfertig wie unnötig...

Hoffnung auf Neuanfang

1 woche her - 05 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Transparenz und Vertrauen. Das sind die beiden Prinzipien die über das Schicksal des neuen Beschaffungsrats entscheiden werden und gleichzeitig die Maßstäbe, an denen die ihm...

Bildung in Namibia ist umsonst

1 woche her - 04 Oktober 2017 | Meinung & Kommentare

Wenn einem Oppositionellen beim Besuch einer Schule im Kavango-Ost auffällt, dass sie keine richtigen Klassenzimmer hat, fragt man sich, wo der Mann sich denn bisher...