06 Juli 2021 | Tourismus

Busfahrer geht bei Streit dazwischen und stirbt an Messerstichen

Eine polnische Reisegruppe macht eine Raucherpause in Bayern. Dabei kommt es zum Streit mit einem Deutschen. Der Busfahrer geht dazwischen - und wird erstochen.

Hof (dpa) - Während einer Pause im bayerischen Hof ist der Busfahrer einer polnischen Reisegruppe von einem Angreifer erstochen worden. Der 63 Jahre alte Fahrer war nach ersten Erkenntnissen dazwischengegangen, als ein 43-jähriger Deutscher bei einem Streit einen Fahrgast aus der Reisegruppe angegriffen und leicht verletzt hatte. „Dabei fügte der Tatverdächtige dem Fahrer aus Polen mit einem Taschenmesser tödliche Verletzungen zu", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der Grund für die Attacke blieb zunächst unklar.

Der Verdächtige kam in Untersuchungshaft. Er habe die Tat eingeräumt, hieß es. Allerdings habe er eine Tötungsabsicht bestritten. Da der Beschuldigte psychisch auffällig sei, soll er nun im Gefängnis von einem Sachverständigen untersucht werden.

Die Kriminalpolizei befragte mit Hilfe von Dolmetschern Fahrgäste, die Zeugen des Angriffs geworden waren. Der mutmaßliche Täter aus Sachsen wurde vernommen. Zudem sollte die Leiche des Opfers obduziert werden.

„Dass Gäste in unserer Stadt, die auf der Durchreise waren, angegangen und angegriffen und ein Mensch auch getötet wurde, macht uns fassungslos", sagte die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla (SPD). Sie sei erschüttert und traurig über die brutale Tat - und erleichtert, dass der mutmaßliche Täter zur Rechenschaft gezogen werde.

Zunächst blieb unklar, warum es zu dem Streit zwischen dem Deutschen und den Reisenden gekommen war. Nach derzeitigem Stand habe die Tat keinerlei fremdenfeindlichen oder politisch motivierten Hintergrund, so die Ermittler.

Die beiden Busse der Gruppe hatten sich zum Umsteigen am Bahnhof in Hof getroffen; der eine sollte nach Südpolen, der andere nach Nordpolen weiterfahren. Kurz nach Mitternacht machten einige der Fahrgäste auf dem Gehsteig neben den Bussen noch eine Raucherpause. Dabei gerieten sie mit dem 43-Jährigen in Streit, der sich in der Nähe aufhielt.

Dieser griff den vorläufigen Erkenntnissen zufolge dann zunächst unbewaffnet einen 52 Jahre alten Fahrgast an, bevor er auf den Busfahrer einstach. Der 52-Jährige wurde durch einen Faustschlag leicht verletzt. Nach dem Angriff floh der 43-Jährige zu Fuß. Eine Streife konnte ihn aber noch in der Nähe des Tatorts fassen.

Die Reisenden setzten direkt nach der Attacke einen Notruf ab und leisteten Erste Hilfe. Ein Notarzt konnte dem 63-Jährigen aber nicht mehr helfen - er starb noch am Tatort. Dort fanden Beamte auch die mutmaßliche Tatwaffe, ein klappbares Taschenmesser mit einer etwa acht Zentimeter langen Klinge.

Die Beamten sperrten den Bereich weiträumig ab. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren. Ein Bus konnte nach Angaben der Polizei seine Reise bereits fortsetzen. Die Insassen des zweiten Busses durften nach den Befragungen ebenfalls weiterfahren, benötigten aber zunächst noch einen Ersatzfahrer.

Gleiche Nachricht

 

Car rental in Namibia

vor 1 tag - 16 September 2021 | Tourismus

Khomas RegionWindhoekHosea Kutako International Airport+00264 62 540 116Office hours: Mon – Fri: 04:30 – 21:00, Sat: 04:30 – 21:00, Sun: 04:30 – 21:00May Street /...

Hospitality Association of Namibia – HAN

vor 1 tag - 16 September 2021 | Tourismus

Established in 1987HAN represents the full spectrum of the hospitality industry, from hotels, to guest houses, guest farms, lodges, rest camps, restaurants, conference centres and...

Embassies & Consulate in Namibia

vor 1 tag - 16 September 2021 | Tourismus

Embassy of GermanySanlam Centre, 6th FloorIndependence AvenueWindhoekPhone: +264 61 273 100 / +264 61 273 133Fax: +264 61 222 981 / +264 61 273 118Email:...

Car rental in Namibia

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Tourismus

Oshona RegionOndangwaOndangwa Airport+264 65 241 281Office hours: Mon – Fri 08:00 – 17:00, Sat: 08:00 – 10:00, Sun: 8.30 – 9.30 Erongo RegionSwakopmundEntertainment Centre+264 64...

Embassies & Consulate in Namibia

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Tourismus

2 Crohn Street (Corner of Mburumba Kerina Street, former Bahnhof Street)WindhoekPhone: +264 61 221 355Fax: +264 61 221 349Email: [email protected] of mission: Ms Pirkko -...

Exploring the wonders of the Universe

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Tourismus

Join us as we once again tour our universe. Here are a few highlights you can witness in the coming weeks.September 13: First quarter moon...

Lokalbevölkerung profitiert wenig

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Tourismus

Von Katharina Moser,WindhoekWissenschaftler aus Köln haben in einem Forschungspapier untersucht, inwiefern der namibische Entwicklungskorridor Walvis Bay-Ndola-Lubumbashi (ehemaliger Trans-Caprivi-Korridor) zu einem Wachstum des Tourismus und zur...

TN-Person of the month

vor 2 tagen - 14 September 2021 | Tourismus

Twyfelfontein Country Lodge:Having been officially inaugurated on 19 July 2000, Twyfelfontein Country Lodge has just turned 21. Situated within a UNESCO World Heritage Site, the...

Shuttle Services

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Tourismus

Windhoek Airport Transfers & Tours130 Independence Avenue+264 61 258 792

Embassies & Consulate in Namibia

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Tourismus

Consulate of Denmark39 Schanzen RoadWindhoekPhone: +264 61 230 526Fax: +264 61 258 278Email: [email protected]; [email protected]; [email protected] hours: Monday and Thursday: 09:00-11:00Supervising authority: Denmark Embassy in...