26 März 2012 | Politik

Bundestag: Kein Völkermord, keine Entschädigung

Windhoek/Berlin - Ohne Überraschung ist am Donnerstagabend die Abstimmung zu zwei Anträgen der Opposition (von Die Linke sowie von SPD und Grüne) zum Herero-Thema im Deutschen Bundestag verlaufen: Die Regierungskoalition aus CDU/CSU und FDP hat dabei abgelehnt, den Herero-Krieg als "Völkermord" anzuerkennen sowie dafür eine Entschädigung zu zahlen, wie es manche Gruppierungen von Herero und Nama fordern. Dieses Ergebnis ist bereits im Vorfeld - selbst von den Antragstellern - erwartet worden (AZ berichtete).

"Die Regierungskoalition hat den Antrag aus unwürdigen Gründen abgelehnt", kommentierte der Abgeordnete Niema Movassat (Die Linke) am Freitag auf AZ-Nachfrage. Und weiter: "Sie verweigern hier, wirklich Verantwortung zu übernehmen und die Sonderbeziehungen zwischen Deutschland und Namibia auch mit konkreten Inhalten zu füllen. Dazu bedarf es einer Anerkennung des durch das deutsche Kaiserreich verübten Völkermords und einer klaren offiziellen Entschuldigung für diesen." Es sei jedoch eine "große Überraschung", dass SPD und Grüne einen fast gleichlautenden Antrag eingebracht haben, in dem auch von "Völkermord" die Rede ist, führte Movassat aus.

Indes nannte es die SPD-Abgeordnete und frühere Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul "sehr bedauerlich", dass dem gemeinsamen Antrag nicht zugestimmt wurde. "Ich werde weiter daran arbeiten, dass eine Mehrheit des Bundestages unseren Aussagen zustimmt. Die nächste Aufgabe ist, die von allen Fraktionen geforderte gemeinsame Parlamentsdelegation zwischen Namibia und Deutschland zu schaffen. Dafür sehe ich gute Chancen", teilte sie auf AZ-Nachfrage mit.

Gleiche Nachricht

 

Opposition bedauert Verlauf der Nachwahl

vor 4 tagen - 24 Januar 2020 | Politik

Windhoek (cev) - Die Popular Democratic Movement (PDM) bedankt sich bei allen Wählern, die bei den Nachwahlen am 15. Januar ihre Stimme abgegeben haben. Gleichzeitig...

Botschafter stellt klar

vor 4 tagen - 24 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste) • Herbert Beck ist seit dem 7. November 2019 als Botschafter Deutschlands in Namibia tätig und hat unlängst dem namibischen Präsidenten Hage Geingob...

Jooste fordert Leistung

vor 5 tagen - 23 Januar 2020 | Politik

Von Frank Steffen Der namibische Minister für Staatsbetriebe (MPE), Leon Jooste, hat unlängst die Bestimmungen des neuen Gesetzes für Staatsbetriebe (Gesetz 1 von 2019) per...

Regionalrat: Angolo legt Eid ab

vor 5 tagen - 23 Januar 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) – Samuel Angolo wurde am Montag im Khomas-Regionalrat als neues Mitglied vereidigt, nachdem er Mitte vergangener Woche die Nachwahl im Wahlkreis Khomasdal gewonnen...

SWAPO verliert zwei Wahlkreise

1 woche her - 17 Januar 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner/Nampa, SwakopmundEs ist ein überraschendes Ergebnis: In gleich zwei Wahlkreisen hat die führende SWAPO-Partei verloren – und dabei hatte Altpräsident Sam Nujoma kürzlich...

Bei Nachwahlen geringe Beteiligung erwartet

1 woche her - 16 Januar 2020 | Politik

Windhoek (NMH/cev) – Bei den Nachwahlen in den Wahlkreisen Walvis Bay, Keetmanshoop, Gobabis und Khomasdal zeichnete sich gestern eine enttäuschende Wahlbeteiligung ab. Einige Wahllokale wie...

SWAPO steht vor Bewährungsprobe

1 woche her - 15 Januar 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayErneut herrscht in Walvis Bay, Keetmanshoop, Gobabis und Khomasdal Wahlstimmung, denn heute finden dort Nachwahlen statt. Grund: Die zuvor gewählten Politiker...

Großbritannien verspricht Hilfe

vor 2 wochen - 10 Januar 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/ste) • Großbritannien hat den Ländern der Staatengemeinschaft im südlichen Afrika (SADC) acht Millionen Pfund zugesagt, wodurch der direkte Handel verbessert und die bilateralen...

Nachwahlen am 15. Januar

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste/Nampa) - Laut einer Erklärung des Chefs der namibischen Wahlkommission, Theo Mujoro, ist die Kommission dabei letzte Vorbereitungen für die Nachwahlen der Wahlkreise Gobabis,...

Vier Parlamentsabgeordnete werden vereidigt

vor 3 wochen - 07 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste/NMH) - Vier neue Parlamentsabgeordnete wurden gestern vereidigt. Dazu gehören der frühere Informationsminister Joel Kaapanda, die Geschäftsfrau und Aufsichtsratsvorsitzende des Fleischbetriebs Meatco, Martha Tilahun-Namundjebo,...