01 Februar 2019 | Sport

Bundesliga-Transferfinale: Clubs investieren knapp 70 Millionen Euro

Viel Trubel zum Ende des Transferfensters

Düsseldorf (dpa) - Verhaltener Start, starker Schlussspurt: In der Fußball-Bundesliga herrschte vor allem in den letzten beiden Tagen vor der Schließung der Transferliste an diesem Donnerstag noch einmal Betriebsamkeit. Am sogenannten «Deadline Day» wechselten noch einige Spieler die Seiten.

Eintracht Frankfurt verpflichtete auf den letzten Drücker noch zwei Spieler. Der in Augsburg in Ungnade gefallene Martin Hinteregger wurde bis Saisonende ausgeliehen. Zudem wurde die Verpflichtung des brasilianischen Abwehrspielers Lucas Melo vom FC São Paulo perfekt gemacht. Die Ablösesumme für den 19-Jährigen mit dem Künstlernamen Tuta soll etwa 1,8 Millionen Euro betragen. Fortuna Düsseldorf sicherte sich die Dienste des polnischen Stürmers Dawid Kownacki, der bis 30. Juni von Sampdoria Genua ausgeliehen wurde.

Am späten Abend wurde Hoffenheims Havard Nordtveit noch an den FC Fulham ausgeliehen. Borussia Dortmunds Profi Shinji Kagawa einigte sich kurz zuvor mit Besiktas Istanbul und wird auf eigenen Wunsch bis zum Saisonende in die Türkei ausgeliehen. Bis zuletzt hatte sich auch Hannover 96 um den 29-Jährigen bemüht.

Der BVB ist bei den Winter-Einnahmen mit großem Abstand Spitzenreiter. Die Borussia nutzte den Reichtum der Premier-League-Clubs und veräußerte US-Talent Christian Pulisic für 64 Millionen Euro an den FC Chelsea. Allerdings wird der 20-jährige Flügelstürmer in der Rückrunde noch auf Leihbasis für den Bundesliga-Tabellenführer spielen. Einen Teil des Geldes reinvestierte Dortmund in den argentinischen U20-Nationalspieler Leonardo Balerdi (15,0/Boca Juniors).

Schalke 04 ging auch auf der Insel einkaufen. Am Mittwoch hatte Schalke die Verpflichtung des 18 Jahre alten Stürmertalents Rabbi Matondo vom nächsten Champions-League-Gegner Manchester City (9,0) vermeldet. Zudem soll Jeffrey Bruma als Leihgabe des VfL Wolfsburg helfen, nach Naldos Abgang die Not in der Abwehr zu lindern.

Mit 40 Profis verließen deutlich mehr Spieler die deutschen Clubs als verpflichtet wurden. Am kräftigsten räumte 1899 Hoffenheim seinen Kader auf. Gleich sieben Profis wurden verliehen. Mit dem brasilianischen Abwehrtalent Lucas Ribeiro (EC Vitoria/4,0 Mio. Euro) kam nur eine Neuer.

BVB-Jäger FC Bayern fühlt sich mit seinem Elitekader offenbar stark genug, die Ziele in drei Wettbewerben zu erreichen. Die Münchner investierten nur zehn Millionen Euro in das kanadische Offensivtalent Alphonso Davies (18 Jahre) - ein erster Schritt zur Verjüngung. Den teuersten Winter-Zugang leistete sich RB Leipzig. Die Sachsen holten für 18 Millionen Euro den 21-jährigen Mittelfeldspieler Amadou Haidara vom Schwester-Club Red Bull Salzburg.

Gleiche Nachricht

 

DHPS Judoka - Drei mal Gold bei den South...

vor 11 stunden | Sport

Von Sylvia Konzmann Auch in diesem Jahr nahm das Judoteam der Deutschen Höheren Privatschule Windhoek (DHPS) an den „South Africa Open Championships“ teil - bereits...

Debmarine fördert Schulsport

vor 11 stunden | Sport

Von Jan Christoph Freybott Windhoek Mit dem Sponsorenprogramm „Bridging The Gap“ möchte Debmarine Namibia Jugendmannschaften im Fußball und Korbball den Sprung vom Jugend- in den...

Dreimal Gold für DHPS Judoka

vor 11 stunden | Sport

Windhoek (sno) - Die Deutsche Höhere Privatschule (DHPS) entsandte Anfang Juli eine 18-köpfige Judomannschaft zu den jährlichen South African Open Championships im Judo, welche in...

Behörde verbietet gewisse Instrumentenanflüge

vor 1 tag - 18 Juli 2019 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/ste) • Lokale sowie ausländische Flug- und Chartergesellschaften, die die beiden international registrierten Flughäfen Hosea-Kutako (HKIA), außerhalb von Windhoek, und Walvis Bay in Namibia...

Alweendo fordert gute Führungskräfte im Sport

vor 1 tag - 18 Juli 2019 | Sport

(Nampa/jcf) Windhoek Der Minister für Bergbau und Energie, Tom Alweendo, verlangt nach gutem Führungspersonal im namibischen Fußball, um herausragende Talente zu fördern, die das Land...

Meisterschaft im Rasenbowling geht zu Ende

vor 1 tag - 18 Juli 2019 | Sport

Windhoek (jcf) - Am vergangenen Samstag ging die jährliche nationale Rasenbowlingmeisterschaft zu Ende, die in der vergangenen Woche in Windhoek ausgetragen wurde. Das Turnier startete...

Fußballer sammeln Geld für Schule

vor 1 tag - 18 Juli 2019 | Sport

Von Stefan Noechel Windhoek/Otavi Anfang Juni fand in Otavi die 18. Auflages des beliebten Five-a-Side-Fußballturniers statt. 18 Mannschaften traten in den drei Alterskategorien U30, 30...

Miller STüRZT UND ZAHLT LEHRGELD

vor 2 tagen - 17 Juli 2019 | Sport

Ein Kampf gegen Schmerz und Ungemach waren Teil von Alex Millers Debüt-Auftakt bei der diesjährigen Mountainbike-WM in Les Gets (Frankreich). Am Morgen des Rennens war...

Seidler schwimmt neue Bestzeit

vor 2 tagen - 17 Juli 2019 | Sport

Von Jan Christoph Freybott Windhoek/Yeosu Ich bin ein bisschen müde, aber ich fühle mich gut“, sagte Phillip Seidler. Am Dienstagmorgen (Ortszeit) war der 21-jährige Freiwasserschwimmer...

Premier League bleibt unverändert

vor 2 tagen - 17 Juli 2019 | Sport

Windhoek (Nampa/jcf) • Wie das FIFA-Normalisierungskomitee des namibischen Fußball-Verbands (NFA) am vergangenen Mittwoch bekannt gab, werden Mannschaften der Premier League sowie der zwei darunter liegenden...