16 November 2018 | Natur & Umwelt

Bäume für Namibias Schulen

Windhoek (ws) - Durch das Klimaschutzprogramm Clean Travel, konnten Ende Oktober die ersten Bäume an zwei Schulen in Windhoek gepflanzt werden. Die beiden Schulen, die von dem Programm profitierten, sind die Moresonschule für Kinder mit Lernschwierigkeiten sowie die Augustineum-Oberschule.

Das Clean Travel Programm ist eine Partnerschaft zwischen der Eloolo Permaculture Initiative und TOSCO. Eloolo ist eine namibische, nicht-staatliche Organisation, die sich mit Bildung, Ernährung der Schüler und Nachhaltigkeit beschäftigt. TOSCO ist ein Verein, der sich für eine nachhaltige und verantwortungsvolle Tourismuswirtschaft in Namibia einsetzt. Gemeinsam geben diese beiden Organisationen der Tourismusbranche und ihren Kunden die Möglichkeit, ihre CO2-Emissionen, die durch das Reisen anfallen, durch das Pflanzen von einheimischen Bäumen auszugleichen.

In diesem Jahr startete zum ersten Mal das Clean Travel-Programm. Die ersten Bäume wurden von Eco Safaris Namibia (85 Bäume) und ASCO Car Hire (22 Bäume) gespendet.

Rudolf Matengu, Direktor der Augustineum-Oberschule, zeigte sich sehr erfreut über das Baumpflanzprogramm. Er wies darauf hin, dass sich alle beteiligen sollten, um die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, zu denen auch Klimaschutzmaßnahmen gehören. Die Schule hofft außerdem, diese Gelegenheit zu nutzen, um Sponsoren für ihre Garten- und Landwirtschaftsabteilung zu gewinnen, da dringend Gerätschaften zur Bewässerung, Werkzeuge und Pflanzmaterial benötigt werden.

Die Schulleiterin der Morison-Spezialschule, Anita Kreft hat große Pläne für die Schule. Sie möchte zum Beispiel Bäume anpflanzen und Komposthaufen anlegen. Das Pflanzen von Bäumen und nutzen sind nur einige davon. Kreft erinnerte bei der Baumpflanz-Aktion daran, dass auch Kinder mit Lernschwierigkeiten das Recht auf selbstbestimmte Berufe haben. Durch eine Ausbildung als Mauer, im Gastgewerbe und in der Landwirtschaft können die Lernenden in die Gesellschaft integriert werden oder bei der Moresonschule weiterarbeiten und eine sinnvolle Rolle in den sozioökonomischen Aktivitäten Namibias spielen.

Die Direktorin der ASCO-Autovermietung, Imrela Kriess, sagte in ihrer Ansprache bei der Moresonschule, dass das Clean Travel-Programm eine wunderbare Möglichkeit für die ASCO-Autovermietung und ihre Kunden sei, einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, indem etwas an die namibische Bevölkerung und die Umwelt zurückgeben wurde.

Für weitere Informationen oder die Teilnahme am Clean Travel-Programm kontaktieren Sie bitte Felix Vallat unter [email protected] oder Donovan Wagner unter [email protected]

Gleiche Nachricht

 

Chinese treibt sein Unwesen weiter in der Sambesi-Region

vor 3 tagen - 16 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Nachdem nun einige Tage lang Ruhe eingetreten war, wurde gestern wieder ein Lkw der Firma New Force Logistics, der mit Holz beladen war, in Katima...

Prinz William kämpft gegen Wildtier-Handel

vor 3 tagen - 16 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek/Kensington (nic) • Prinz William, Herzog von Cambridge, hat die internationalen Strafverfolgungsbehörden dazu aufgefordert, vehement gegen den illegalen Handel mit Wildtieren und Wildtierprodukten anzugehen und...

Einen sicheren Lebensraum schaffen

vor 5 tagen - 14 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Von Nina CerezoWindhoek Rund 220000 Elefanten leben in dem grenzübergreifenden Naturschutzgebiet KAZA (Kavango Zambezi Transfrontier Conservation Area), das sich über die Länder Namibia, Botswana, Angola,...

Demonstration zur Erhaltung des Baumbestands in Kavango

vor 6 tagen - 13 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Der Anfang der Demonstration gegen den Raubbau an dem Waldvorkommen in den Kavango-West und -Ost sowie Sambesi-Regionen, zu der die Namibische Umweltschutzgesellschaft...

Polizei soll sich mit Chinesen auseinandersetzen

1 woche her - 10 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Die Fotos dieses Artikels sind nicht mehr neu, wurden aber lange nach dem Schlussdatum für das Abholzen, Verarbeiten oder den Verkauf von...

Elfenbeinvorräte veräußern

1 woche her - 10 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) – Namibia will sich gemeinsam mit Südafrika, Botswana und Simbabwe für die Legalisierung des Handels mit den vorhandenen Elfenbeinvorräten einsetzen. Dies gab die...

Holzfällern droht Haft

1 woche her - 09 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek (ste) - Der Staatssekretär des Umweltministeriums (MET), Teofilus Nghitila, hat ein Schreiben an den Chef der namibischen Polizei, General-Leutnant Sebastian Ndeitunga, gerichtet und...

„Mit einer Stimme sprechen“

1 woche her - 08 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek/Kasane„Wir verstehen, dass in verschiedenen Regionen Afrikas verschiedene Ansichten über den Schutz und das Management der Wildtiere herrschen“, sagte Botswanas Präsident Mokgweetsi...

Geingob reist zu Elefanten-Gipfel

1 woche her - 07 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek/Kasane (nic) – Präsident und SADC-Vorsitzender Hage Geingob wird heute nach Botswana reisen und dort an dem Kasane-Elefanten-Gipfel teilnehmen. Dies gab das Büro des Staatsoberhaupts...

Umstrittener Chinese Hou wähnt sich unantastbar

1 woche her - 07 Mai 2019 | Natur & Umwelt

Für manche Beobachter und Einwohner der Kavango-Regionen ist es schier unverständlich, wieso der Chinese Xuecheng Hou (auch bekannt als Hou Zue Cheng oder José...