08 Dezember 2015 | Lokales

Bürgerbeteiligung erwünscht

Windhoek (fis) - Der alte und neue Bürgermeister von Windhoek, Muesee Kazapua, hat die Einwohner der Hauptstadt zur Mitarbeit und Unterstützung in kommunalen Belangen aufgefordert. Außerdem hat er sich der Rechenschaftspflicht verschrieben. Es sei eine „Ehre und ein Privileg“, mit der Führung der Stadt Windhoek betraut zu werden. Das sagte Kazapua (SWAPO), als er am Freitag erneut als Bürgermeister der Hauptstadt eingeschworen wurde. Die Arbeit des Führungsteams sollte durch die Verpflichtung bestimmt sein, sich um die lebenswichtigen Dinge sowie die Erhöhung der Lebensqualität zu kümmern. In den nächsten sechs Monaten soll ein 5-Jahres-Plan und ein Städtischer Rahmenplan aufgestellt, ein Bürgermeister-Entwicklungsfonds (für soziale Zwecke) gegründet, das Leistungsmanagement-System eingeführt sowie Sicherheitsprogramme (vor allem durch Straßenlaternen und Videoüberwachung) intensiviert werden, so Kazapua. Allerdings: Die Stadt könne nur erfolgreich sein, wenn sie Unterstützung von allen Seiten bekomme. Kazapua rief dazu insbesondere die Einwohner auf, „sich am Stadtmanagement durch geeignete Foren und Kanäle zu beteiligen“. Seinen Stadträten, auch denen anderer Parteien, legte er „das Prinzip der gemeinsamen Führung“ nahe. Er selbst lasse sich von den „Prinzipien der Rechenschaftspflicht“ leiten. Als Stellvertreterin von Kazapua fungiert Fransina Kahungu. Die SWAPO hat im neuen Stadtrat 12 Sitze; jeweils einen weiteren Stadtrat stellen die Parteien DTA, Nudo und RDP (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Einreise von drei Musikern verweigert

vor 8 stunden | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Drei südafrikanischen Musikern wurde am Freitagabend die Einreise nach Namibia verwehrt, nachdem sie COVID-19-Testergebnisse gefälscht haben sollen. Die Musiker, Obakeng Kekaba,...

Altes Gemäuer erhält neuen Anstrich

vor 3 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Die Künstler Kat und Lens haben der Wand des Transformatorenhauses in der Conrad Rust Straße in Klein Windhoek einen neuen Anstrich verpasst. „Wir sind schon...

Neues Blinklicht in altem Turm

vor 3 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Das Flutlicht im Swakopmunder Leuchtturm wurde vor kurzem mit einem neuen, modernen Blinklicht ersetzt - zuvor war es ein altes, rotierendes Licht. „Wir haben es...

Ongwediva feuert Straßenbauunternehmen

vor 3 tagen - 07 Mai 2021 | Lokales

Ongwediva/Windhoek (NMH/cr) - Vor knapp zwei Wochen hat der Stadtrat von Ongwediva den Ausschreibungsvertrag mit Neu Olulya Trading CC wegen „Nichterfüllung“ mit sofortiger Wirkung gekündigt....

Touristen beschädigen Bäume auf Campingplatz im Erongo

vor 4 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Vier Touristen, offenbar französischer Herkunft, haben nach einem kurzen Aufenthalt beim Campingplatz des Erongo Plateau Camps randaliert und mehrere Bäume beschädigt. Auf...

Kretuva spendet Lebensmittelpakete an Bedürftige

vor 4 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Kretuva Investments, ein kleines Unternehmen, das seit 2019 in Ongwediva in der Oshana-Region im Druckgeschäft tätig ist, hat sich verpflichtet, Lebensmittelpakete an 56 benachteiligte Einwohner...

Zugang zu Information im Fokus

vor 5 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Seit einem Jahr bewegt das diesjährige Thema des Internationalen Tags der Pressefreiheit „Information als öffentliches Gut“ die Welt. Bezüglich der entsprechenden Gesetzgebung erscheint den Medien...

Niemanden „anbetteln“

vor 5 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Der Swakopmunder Stadtrat sollte Personen „nicht anbetteln und um eine Erklärung bitten, warum sie ihre Verpflichtungen nicht erfüllen“. Das sagte das...

Nominierungsprozess kritisiert

vor 5 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - In einer Presseerklärung gratulierte die Pressegewerkschaft NAMPU (Namibian Media Professionals Union) seinen Mitgliedern, die bei der zweiten Ausgabe der Journalistenpreise des Editors...

Privatsektor spendet für Impfstoffbeschaffung

vor 5 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (NAMPA/km) - Die Koalition „Impfungen für Hoffnung” hat 12,2 Millionen Namibia-Dollar an das Gesundheitsministerium zur Beschaffung von Impfstoffen gespendet. Die Koalition setzt sich aus...