05 August 2019 | Sport

Brave Gladiators ausgeschieden

Windhoek (jcf) Die namibische Fußballnationalmannschaft der Frauen hat bei der Fußballmeisterschaft des südlichen Afrika (Cosafa) auch ihr zweites Gruppenspiel verloren und somit keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Nach der Auftaktniederlage gegen Botswana unterlagen die Gladiators am Samstag auch Sambia mit 2:3.

Die namibische Auswahl hatte sich zum Turnierauftakt im südafrikanischen Port Elizabeth durchaus spielfreudig gezeigt, gegen Botswana allerdings zahlreiche Chancen ungenutzt gelassen. In der 44. Minute war es Michelle Abueng, die die namibische Abwehr im Tiefschlaf erwischte und zum 0:1 einschob. Die Brave Gladiators erhöhten im zweiten Durchgang abermals das Tempo, ein Tor blieb ihnen jedoch weiterhin verwehrt. „Das Glück war heute auf des Gegners Seite, denn bereits in den ersten 15 Minuten hätten wir den Sack zu machen können“, beklagte Coach Uerikondjera Kasaona die vergebenen Chancen.

Auch im zweiten Spiel gerieten die Namibierinnen durch einen Treffer in der 37. Minute durch Helen Chanda in Rückstand. Nur fünf Minuten später verwandelte Coleman jedoch einen Strafstoß zum Ausgleich. Anschließend kam Sambia besser aus der Pause und stellte durch Mary Mwakapila (60.) und Hellen Mubanga (76.) auf 1:3, ehe Annouschka Kordom drei Minuten später zum 3:2 Endstand verkürzte.

Im letzten Gruppenspiel treffen die Brave Gladiators am Dienstag auf Mauritius. Weil nur die Gruppenersten sowie der beste Gruppenzweite aller drei Gruppen weiterkommen, ist das Halbfinale für Namibia bereits außer Reichweite.

Gleiche Nachricht

 

Air Namibia in der Schwebe

vor 11 stunden | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/ste) - Laut dem Minister für Transport und öffentliche Arbeiten, John Mutorwa, befasst sich der Kabinettsausschuss für Finanzen unvermindert seit 2018 mit der finanziellen...

Azzurri als Wegweiser

vor 11 stunden | Sport

Von Olaf Mueller Windhoek Am Sonntag geht es für die namibische Rugby-Nationalmannschaft ans Eingemachte. Um 14.15 Uhr (7.15 Uhr Ortszeit) werden die Welwitschias im Hanazono...

Tuchel und eine „teuflische Nudel“ bringen Zidane in Bedrängnis

vor 20 stunden | Sport

Paris (dpa) - Die verletzten Megastars Kylian Mbappé und Neymar freuten sich auf der Tribüne 90 Minuten lang wie kleine Kinder, Trainer Thomas Tuchel umarmte...

Bayern siegt souverän - Hoeneß in Rage

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

München (dpa) - Rundum glücklich verließ Uli Hoeneß nach dem geglückten Start des FC Bayern München in der Champions League die Münchner Fußball-Arena keineswegs. Der...

Imperfekte Strategie angesagt

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (omu) - In der Hand - das ist das Motto, das ab Freitag im Old Wheelers Club gilt. Die Vereins-Gaststätte im Ortsteil Olympia der...

Samarias schwerste Prüfung

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (jcf) - In der dritten und letzten Runde der Qualifikation für die Afrikanische Nationenmeisterschaft (Chan) zieht es die namibische Fußballnationalmannschaft am Sonntag nach Madagaskar....

Radsportler brechen zur Tour de Windhoek auf

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Windhoek (sno) - Am Freitag startet, zum dritte Mal in Folge, die dreitägige Tour de Windhoek. Die Tour startet am Morgen mit einem individuellen Zeitrennen...

Japan hofft auf „Kirschblüten“

vor 1 tag - 19 September 2019 | Sport

Von Lars Nicolaysen, dpaSeit dem sensationellen 34:32-Sieg der „Brave Blossoms“ gegen das Rugby-Powerhouse Südafrika bei der WM 2015 erfährt der Rugby in Japan größere Aufmerksamkeit...

Rugbyspieler wollen bei der WM in Japan Tätowierungen verstecken

vor 1 tag - 18 September 2019 | Sport

Tokio (dpa) - Aus Rücksicht auf japanische Vorbehalte gegen Tätowierungen wollen Rugbyspieler bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Japan ihre Körperverzierungen verdecken. So wollen die Spieler...

Volleyballer peilen zweiten EM-Sieg an

vor 2 tagen - 18 September 2019 | Sport

Antwerpen (dpa) - Den Schwung ihres ersten EM-Sieges wollen die deutschen Volleyballer mitnehmen und am heutigen Mittwoch (17.30 Uhr) gegen die Slowakei nachlegen. „Wir haben...