16 November 2010 | Wirtschaft

BP-Nachfolger heißt "Puma Energy"

Windhoek - Diverse Vorankündigungen, dass sich die langjährig ansässige Ölgesellschaft British Petroleum (BP) aus Namibia zurückzieht, wurden gestern durch eine Erklärung der BP selbst bestätigt. Die Treibstoffvermarktung der BP wird in Namibia und Botswana jeweils zu 100 %, und in Sambia zu 75% an die Nachfolgefirma Puma Energy verkauft, lautet die Mitteilung der BP-Zentrale in Südafrika. In Malawi und Tansania übernimmt Puma 50% der BP-Interessen, wobei nicht mitgeteilt wird, wer die anderen Anteile beansprucht.
"Puma Energy", 1997 gegründet und mit Hauptsitz in der Schweiz, ist eine Tochtergesellschaft von Trafigura Beheer B.V., die 1993 in London gegründet wurde, und die Anfang des Jahres mit Agenten in Windhoek in Erscheinung getreten ist. Eine Nachfrage im Ministerium für Bergbau und Energie ergab gestern die Antwort, dass das namibische Ressort sehr wohl über den Wandel Bescheid wisse, aber dass der Zeitpunkt der physischen Übergabe von BP an Puma noch nicht bekannt sei, so Vizedirektor Immanual Nghishoogela. Trafigura hat bereits eine Geschäftsstelle in Windhoek eröffnet, die gestern jedoch auch kein exaktes Datum der Übergabe mitteilen konnte. Die BP-Erklärung besagt lediglich, dass für Namibia der Wechsel 2011 ins Haus stehen soll.
Dem Sprecher des Energieministeriums war auch nicht bekannt, dass Trafigura seit 2006 in einen Dumping-Skandal an Elfenbeinküste in Westafrika verwickelt ist. Trafigura hat laut Berichten aus mehreren Quellen 2006 ein Schiff (Probo Koala) gemietet, das etliche hundert Tonnen Giftmüll nach Amsterdam brachte, wo eine Gesellschaft die Abfallmasse zu einem bestimmten Preis entsorgen sollte. Als der verlangte Preis jedoch in die Höhe schoss, suchte Trafigura einen neuen Abladeplatz, den sie in Cote d'Ivoire fand. Es kamen über zehn Menschen auf den dortigen Abfallhalden ums Leben und 100000 Menschen erlitten ernste Gesundheitsschäden. Laut der New York Times hat Trafigura der Elfenbeinküste später nach Gerichtsklagen 152 Mio. Euro (rund 1,52 Milliarden N$) gezahlt. Der Disput hat sich bis ins vergangene Jahr fortgesetzt.

Gleiche Nachricht

 

Mehr als 570 Mio. als Dürrehilfe

vor 2 tagen - 22 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (nic) – Das Kabinett hat einer finanziellen Unterstützung zur Dürrehilfe von mehr als 570 Millionen Namibia-Dollar zugesagt. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten...

Ladenkette Pick n Pay eröffnet 22. Filiale

vor 4 tagen - 20 März 2019 | Wirtschaft

Die Supermarktkette Pick n Pay (PnP) hat am Montag ihre 22. Filiale eröffnet: Ab sofort verfügt nun somit auch das Olunkono-Einkaufszentrum in Ondangwa über einen...

Datteln ausgezeichnet: Desert Fruit gewinnt Khalifa-Preis

vor 6 tagen - 18 März 2019 | Landwirtschaft

Desert Fruit Namibia (DFN) wurde mit dem internationalen Khalifa-Preis für Dattelpalmen und landwirtschaftliche Innovation als „Pionier“ in der Kategorie für Entwicklungs- und Produktivprojekte ausgezeichnet. Der...

Neckartal-Damm „so gut wie fertig“

vor 2 wochen - 07 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (Nampa/ms) – Der Neckartal-Damm im Distrikt Berseba ist zu knapp 99 Prozent fertiggestellt und soll im September offiziell der Regierung übereignet werden.Das hat Beatus...

Neue Richtwerte bekannt

vor 2 wochen - 07 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - In seiner neuesten Mitteilung macht der namibische Fleischrat entsprechend den Bestimmungen im Amtsblatt 139 aus dem Jahre 2012 die mittleren Fleischwerte bekannt,...

Arbeitssektor stärken

vor 2 wochen - 07 März 2019 | Wirtschaft

Von Nina Cerezo, WindhoekIm Rahmen der „vierten industriellen Revolution“ sollen vor allem Wachstumsträger wie die Verarbeitung von Landwirtschaftsprodukten, die Aufbereitung mineralischer Rohstoffe sowie der Pharmaziesektor...

Vogelproduzenten sind besorgt

vor 2 wochen - 06 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste - In ihrer Pressemitteilung zum vergangenen Wochenende hatte der namibische Landwirtschaftsverband NAU bekanntgegeben, dass die Führung der Federvieh-Produzentenvereinigung (PPA) ihre Sorge über die...

Agra unterstützt Farmer durch Dare-to-Care-Fonds

vor 2 wochen - 05 März 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (nic) – Agra hat dem Dare-to-Care-Fonds insgesamt 500000 N$ gespendet. Dies teilte das namibische Unternehmen schriftlich in einer Pressemitteilung mit und führte darin aus,...

Husab-Mine nach Demo lahmgelegt

vor 3 wochen - 27 Februar 2019 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/ArandisDie erhobenen Anschuldigungen richten sich vor allem gegen den chinesischen Sprengauftragnehmer Beifang Mining Services cc, der wesentliche Sicherheitsmaßnahmen seit dem Jahr 2016...

Herbst-Herrwurm-Plage bedroht Farmer im Norden

vor 3 wochen - 25 Februar 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Kongola (nic) • Über 100 Hektar Farmland in der Sambesi-Region sind von dem sogenannten Herbst-Herrwurm (Fall Army Worm, FAW) befallen. Dies teilte das Landwirtschaftsministerium am...