09 Oktober 2019 | Afrika

Bootsunglück in Nigeria - Fast 40 Menschen ertrunken

Lagos (dpa) - In Nigeria sind bei einem Bootsunglück fast 40 Menschen gestorben. Zu dem Vorfall sei es auf einem Fluss in der Region Kirfi im zentralen Bundesstaat Bauchi gekommen, teilte Präsidentensprecher Garba Shehu am späten Dienstagabend mit. Dies sei eine "verheerende Tragödie", nicht nur für die Familien der Opfer, sondern für das ganze Land, sagte Staatschef Muhammadu Buhari.

Das Boot sei bereits am Montag auf dem Fluss Kirfi gekentert, sagte Bappah Abdu Badara, der Leiter der örtlichen Regierung. Von den 40 Menschen an Bord überlebten Bappah zufolge nur zwei. Zu derartigen tödlichen Unglücken kommt es in Nigeria sowie anderen afrikanischen Ländern häufiger. Oft liegt es daran, dass die Boote überfüllt, zu alt und schlecht gewartet sind.

Gleiche Nachricht

 

Mindestens 19 Tote in Mali

vor 22 stunden | Afrika

Bamako (dpa) - Bei einem Angriff auf einen Militärposten in Mali sind nach Regierungsangaben am Sonntag mindestens 19 Soldaten getötet und fünf weitere verwundet worden....

Überschwemmungen auf Madagaskar

vor 22 stunden | Afrika

Antananarivo (dpa) – Nach den heftigen Überschwemmungen in Madagaskar ist die Zahl der Toten auf mindestens 31 gestiegen. Neun Menschen galten als vermisst, wie die...

Heuschreckenplage in Ostafrika

vor 22 stunden | Afrika

Die Buschbrände in Australien werden langsam eingedämmt. Doch auf der anderen Seite der Erde bahnt sich eine neue Katastrophe an. Das Wetterphänomen, das in Australien...

Libyen-Waffenembargo gebrochen

vor 22 stunden | Afrika

Tripolis (dpa) - Das auf der Berliner Libyen-Konferenz bekräftigte Waffenembargo für das nordafrikanische Krisenland ist nach UN-Angaben von mehreren Gipfelteilnehmern gebrochen worden. In den vergangenen...

Mindestens 13 Tote durch Überschwemmungen auf Madagaskar

vor 4 tagen - 24 Januar 2020 | Afrika

Antananarivo (dpa) - Auf Madagaskar sind seit Anfang der Woche mindestens 13 Menschen durch Regen und Überschwemmungen gestorben. Mehr als 47 000 Menschen seien in...

Massengrab in Burundi wird untersucht

1 woche her - 16 Januar 2020 | Afrika

Bujumbura (dpa) - In der Hauptstadt von Burundi untersuchen Behörden ein Massengrab mit den sterblichen Überresten von bis zu 270 Menschen. Sie seien vermutlich zwischen...

Mangel laut Human Rights Watch

1 woche her - 16 Januar 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Südafrika muss sich bei der Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit nach Ansicht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) stärker engagieren. In ihrem am Mittwoch...

Israels Energieminister bereitet Weg für Erdgas-Export nach Ägypten

1 woche her - 15 Januar 2020 | Afrika

Tel Aviv (dpa) - Israels Energieminister Juval Steinitz hat am Montag den Export von Erdgas ins Nachbarland Ägypten genehmigt. „Israel wird zum ersten Mal in...

Macron schwört Kollegen aus Afrika auf Anti-Terror-Kampf ein

1 woche her - 15 Januar 2020 | Afrika

Von Deutsche Presse-Agentur Pau (dpa) - Im Kampf gegen islamistische Terrorgruppen im Sahelgebiet haben Frankreich und verbündete afrikanische Länder einen Kurswechsel vollzogen. Der Kampf...

Mutiger Misch-Masch

1 woche her - 15 Januar 2020 | Afrika

Von Deutsche Presseagentur Berlin (dpa) - Eine Riesenschleife auf dem Kopf oder lilafarbene Rüschen an den Ärmeln? Wer die ersten Bilder von der Berliner...