30 Juli 2021 | Kultur & Unterhaltung

„Black Widow"-Star Scarlett Johansson verklagt Disney

Eine Superheldin zieht gegen einen Unterhaltungsriesen ins Feld: Scarlett Johansson hat im Streit um den Kinofilm „Black Widow" den US-Konzern Disney verklagt. Alles deutet auf einen hitzigen Kampf hin.

Los Angeles (dpa) - Hollywood-Star Scarlett Johansson (36) hat im Streit um ihren neuen Film „Black Widow" den US-Unterhaltungsriesen Disney verklagt. Vor Gericht in Los Angeles reichte die Schauspielerin am Donnerstag (Ortszeit) eine Klage wegen Vertragsbruchs ein. Diese richtet sich gegen die gleichzeitige Veröffentlichung des Marvel-Films „Black Widow" im Kino und bei der Streamingplattform Disney+, wie US-Medien unter Berufung auf die Gerichtsdokumente berichteten.

Dieser zeitgleiche Start habe gegen Vertragsabsprachen verstoßen, macht Johansson in der Klageschrift geltend. Ihr sei bei Vertragsabschluss im Jahr 2017 eine exklusive Filmveröffentlichung auf der Leinwand zugesagt worden - ihr Verdienst basiere auf den Kinoeinnahmen.

Der Disney-Konzern wies die Vorwürfe mit scharfen Worten zurück. Diese Klage sei unbegründet und zudem „ausgesprochen traurig und bedauerlich", weil sie die weltweiten Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie „herzlos" außer Acht lasse. In der Mitteilung führte Disney weiter aus, man habe den Vertrag eingehalten. Johansson hätte durch die Streaming-Veröffentlichung ihre Einkommensmöglichkeiten noch verbessert - zusätzlich zu den 20 Millionen Dollar, die sie bereits erhalten habe.

„Black Widow" war am 9. Juli in den US-Kinos und gleichzeitig bei Disney+ erschienen. Johansson hatte die Figur aus dem Marvel-Universum zuvor mehrere Male verkörpert, doch dies war ihr erster Solo-Film um die kämpferische Agentin. Der Film unter der Regie der Australierin Cate Shortland erzählt die Vorgeschichte der als Schwarze Witwe bekannten Spionin Natasha Romanoff.

Immer mehr Studios schlagen die neue Vermarktungsstrategie ein, Filme zeitgleich auf der Leinwand und per Streaming herauszubringen. Die Corona-Pandemie hatte dieses Hybrid-Modell zuletzt vorangetrieben, nachdem über Monate hinweg viele Kinos geschlossen waren oder mit geringerer Kapazität auskommen mussten. Gewöhnlich liegen viele Wochen oder Monate zwischen der Veröffentlichung im Kino und der späteren Streaming-Verwertung auf den Bildschirmen.

Laut „New York Times" brachte „Black Widow" in den ersten drei Kinotagen weltweit 158 Millionen Dollar ein. Zusätzlich spielte der Film am Startwochenende auch rund 60 Millionen Dollar über den Streaming-Kanal Disney+ ein.

Gleiche Nachricht

 

Chance auf die goldene Oscar-Figur

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) ist den meisten erst ein Begriff, wenn von der prestigeträchtigen Verleihung der Academy Awards,...

Neueinstieg mit Muafangejo

vor 4 tagen - 13 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Mit der Vorstellung des anschaulichen dreisprachigen Kunstbandes mit einer repräsentativen Auswahl an schwarz-weißen Linolschnitten von John Muafangejo (1943 – 1987) hat die Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft...

Privat, politisch und persönlich – ein Buchdebüt mit Herz...

1 woche her - 10 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) - Wer schon mit 25 Jahren seine eigene Lebensgeschichte in Buchform publiziert, der hat was zu sagen: Ndiilokelwa Nthengwe, die sich in Namibia...

Junge Musikstudenten treten auf

1 woche her - 10 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (cr) - Das „Namibian National Symphony Orchestra“ (NNSO) veranstaltet sein zweites Konzert in diesem Jahr. Das jährliche „Concerto Festival“ wird am 17. und 18....

US-Filmfestival: Hauptpreis geht an Namibia

vor 2 wochen - 03 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Der in Windhoek produzierte Film „Kapana” wurde im August als bester Kinofilm (Best Feature Film) auf dem DC Black Film Festival in Washington...

Jungunternehmer im Blitzlicht

vor 3 wochen - 27 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Nina Victoria EbnerWindhoekInnovative Ideen, harte Anfänge, Selbstzweifel, inspirierende Erfolge, kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung - ein Unternehmen zu gründen, bedeutet für junge Entrepreneure einen...

Hitlers „Gottbegnadete" - Ausstellung zu Kunsteinfluss nach dem Krieg

vor 3 wochen - 25 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Berlin (dpa) - Zum Beispiel Willy Meller. Der Bildhauer trat 1937 in die NSDAP ein. Für die Nazis schuf der Künstler etwa das Relief eines...

Ausschreibung für Kreative: Henrike Grohs Art Award 2022

vor 3 wochen - 24 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Vergangenen Dienstag hat sich das Bewerbungsfenster für den Henrike Grohs Art Award 2022 geöffnet. Die Auszeichnung für herausragende künstlerische Leistungen wird damit...

Klöster und Abteien: Frankreichs neue Kunsttempel

vor 3 wochen - 23 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Deauville/Fontevraud-l'Abbaye (dpa) – Der Leuchter ist 400 Quadratmeter groß und besteht aus 14 285 Polycarbonat-Röhren. Wie eine Wolke hängt er unter der Glasdecke, mit der...

Statistik: Bislang kein großes Kinosterben wegen Corona

vor 3 wochen - 23 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Berlin (dpa) - Trotz monatelanger Schließung während der Corona-Pandemie ist ein großes Kinosterben in Deutschland bisher ausgeblieben. Für das erste Halbjahr 2021 wurden bundesweit 1716...