14 März 2018 | Meinung & Kommentare

Bitte auch im Kopf entmüllen

Nach dem Aufruf des Sängers EES zur Säuberung des Landes am 21. März gibt es jetzt einen weiteren Appell zum Reinemachen: Präsident Geingob hat die Nation aufgerufen, am 1. Mai mal richtig aufzuräumen. Prima! Zwei gute Gelegenheiten, etwas fürs Land zu tun. Allerdings: Die Debatte nach dem EES-Aufruf hat gezeigt, dass wir auch in den Köpfen entrümpeln müssen.

Zur Erinnerung: EES hatte dazu aufgerufen, Müll aufzulesen und somit für ein sauberes Umfeld zu sorgen. Außerdem schlug er vor, dass Bäume gepflanzt werden. Und er appellierte an die Namibier, Menschen am sozialen Rand der Gesellschaft zu helfen. Dafür wurde er verbal gesteinigt. In sozialen Medien ist eine Menge Wortmüll über ihn ausgeschüttet worden, weil EES angeblich versucht habe, den Namibiern ihren Unabhängigkeitstag zu stehlen. Und das von einem Weißen, der demzufolge von der Apartheid profitiert habe, entrüsteten sich manche Namibier.

Hand aufs Herz, wie läuft denn ein Unabhängigkeitstag in Namibia ab? Maximal 10000 Menschen sind im Stadion, wo die zentrale Festveranstaltung stattfindet. Und was machen die übrigen 2,39 Millionen Namibier? Sitzen daheim, verbringen Zeit mit der Familie oder feiern mit mehr oder weniger Alkohol einen freien Tag. Sich an diesem Tag für eine saubere und grünere Umwelt sowie sozial Schwache zu engagieren, also dem eigenen Tun etwas Nützliches verleihen, würde den Tag nicht nur für die aktiven Freiwilligen aufwerten, sondern genau das demonstrieren, was man mit dem Unabhängigkeitstag verbindet: Patriotismus und Loyalität im namibischen Haus. Wer sich daran stößt, ist kleinkariert oder hat einen Minderwertigkeitskomplex - und sollte am 21. März einfach daheim bleiben, denn die gute Tat beruht auf Freiwilligkeit. Wer gar die Rassismus-Keule schwingt, sollte schnellstens mit dem Entmüllen von Vorurteilen und Ressentiments im Kopf anfangen.

Es gibt nun zwei Termine zum großen Saubermachen. Konkurrenz? Mitnichten, dafür ist Namibia viel zu dreckig! Also: Fortsetzung folgt - hoffentlich!

Stefan Fischer

Gleiche Nachricht

 

Air Namibia hat nichts verlangt

vor 2 tagen - 21 September 2018 | Meinung & Kommentare

Vorgestern musste sich das Managementteam der staatlichen Fluggesellschaft Air Namibia vor dem ständigen parlamentarischen Ausschuss für Wirtschaftsfragen verantworten. Statt vager Verteidigung einer parasitären Existenz, hatte...

Her mit den Löwen

vor 2 tagen - 21 September 2018 | Meinung & Kommentare

Betr.: Hunde Attacke in OmaruruEs wurde in der Vergangenheit sehr viel von den Löwen berichtet, die in der Gegend von Omaruru ausgesetzt wurden. Ich...

Reisen wichtiger als Patienten

vor 3 tagen - 20 September 2018 | Meinung & Kommentare

In vier Staatskrankenhäusern der Erongo-Region herrscht seit gut zwei Wochen eine akute Lebensmittelknappheit. Dank zahlreicher Spenden aus dem Privatsektor (mal wieder), können nun wieder Mahlzeiten...

Ein Wurm verdirbt den Apfel

vor 4 tagen - 19 September 2018 | Meinung & Kommentare

In den beiden Jahren 2016 und 2017 bekam der Beobachter das Gefühl, dass die Regierung einfach nicht mehr gegen die Wilderei und dem daraus folgenden...

Landfrage bedarf Transparenz

vor 5 tagen - 18 September 2018 | Meinung & Kommentare

Nach vielen Versprechen, hat die Regierung, bzw. das Statistikamt endlich einen Bericht veröffentlicht, der grundlegende Information zum Landbesitz beinhält. Hätte man das längst getan -...

Das Problem der Einkommenskluft

vor 6 tagen - 17 September 2018 | Meinung & Kommentare

Wer reich ist, ist erfolgreich. Wohlstand ist der Beweis eines positiven Beitrags zur Gesellschaft. Mit solchen Argumenten hat der marktliberale Akademiker Dr. Jamie Whyte kürzlich...

Stellenwert der Bildung

1 woche her - 14 September 2018 | Meinung & Kommentare

Das Bildungsministerium hat in seinem Lehrer-Bulletin 2112 unbesetzte Lehrstellen veröffentlicht. Im Vorjahr wurden von einer ähnlichen Liste letztendlich nur etwa ein Drittel der Stellen besetzt,...

Trivialität zunehmender Gewalt

1 woche her - 13 September 2018 | Meinung & Kommentare

Was, wenn auf einmal ein Fahrzeug quer auf der Fahrbahn steht? Wenn die Insassen herausspringen und zum eigenen, ausgebremsten Wagen stürmen? Wenn sie nicht nur...

China, der angebliche Wohltäter

1 woche her - 12 September 2018 | Meinung & Kommentare

China hat sich absolut keinen Gefallen getan, indem es allzu regelmäßig den Teil ihrer Bevölkerung nach Afrika entsandte, der im Land der Mitte einfach nicht...

Vom Phänomen der Abstumpfung

1 woche her - 10 September 2018 | Meinung & Kommentare

Im Zweifel eine Falschmeldung: Die skeptische Reaktion auf Berichte über eine versuchte Verschleppung von Schulmädchen in Walvis Bay zeigt, wie sehr die Hysterie auf sozialen...