21 Dezember 2018 | Bildung

Bildungswesen ändert Ansatz

Unterrichtssystem steht vor gewaltigen Herausforderungen

Tausende Schüler und Schülerinnen der Klassen 10, die aufgrund ihres niedrigen Niveaus bisher die Schule verlassen mussten, sollen künftig an den Schulen bleiben und gemäß einem neueingeführten Unterrichtsprogramm in die 11. Klasse befördert werden. Unklar bleibt, wie die Schulen darauf eingerichtet werden.

Von Dani Booysen, Windhoek

Spätestens im Jahr 2020 wird sich die Anzahl der Lernenden in den 11. Klassen der namibischen Schulen nahezu verdoppeln. Das ist das Resultat eines neueingeführten Unterrichtssystems, das vom Bildungsministerium in einer Zeit eingeführt wird, da Schulen aufgrund des Bildungsgesetzes, das eine sogenannte „kostenlose Bildung“ und gesetzlich eingeschränkte Schulgelder erzwingt, mit gewaltigen Herausforderungen zu kämpfen haben.

Laut Dr. Patrick Simalumba vom Nationalen Entwicklungsinstitut für Bildung (NIED) ist diese Veränderung die größte Herausforderung des namibischen Bildungswesens seit der Einführung der IGSCE- und HIGSCE-Lehrgänge in den Klassen 11 im Jahre 1994. Allerdings habe man nach der nationalen Bildungskonferenz im Jahr 2011, also seit dem Jahr 2012 damit begonnen, Reformen am Lehrplan einzubringen.

Vorgestern wurden die neusten Ergebnisse von etwa 20000 Prüfungsteilnehmern der Klasse 10 bekanntgemacht. Trotz des als niedrig eingeschätzten Versetzungsniveaus hat sich ein wesentlicher Teil der Geprüften ( 46,7%) nicht für die 11. Klasse qualifizieren können. Ab dem Jahre 2020 sollen diese Lernenden aufgrund einer „internen Prüfung“ nun doch in die 11. Klasse versetzt werden können. Laut vorliegenden Plänen, soll eine mittlere Versetzungsnote von 40% (E-Symbol) für fünf Fächer (inklusive dem Fach Englisch) gelten und kann dann Lernenden nur einmal in den Klassen 8 und 9 und ein weiteres Mal in der 10. Klasse die Versetzung vorenthalten werden.

Sollten jetzt entgegen voriger Gepflogenheiten solche Kinder nicht versetzt werden, würde das eine gewaltige Zunahme an Schülern in den drei genannten unteren Klassen zur Folge haben.

Engpass die Folge

„An diesem schmerzhaften Prozess führt kein Weg vorbei“, meinte Simalumba in einem Gespräch und hofft auf gute Zusammenarbeit im Interesse einer besseren Zukunft - die Übergangszeit werde dauern. Indessen ist ein Mangel an Klassenräumen, Personal und Mitteln abzusehen. Mehr als 100 sogenannte Mittelstufen, die im Grunde nicht als Sekundärschulen eingerichtet sind, sollen ab 2020 ebenfalls Schüler für die Klassen 11 aufnehmen.

Das Ministerium zielt darauf ab Ressourcen zu teilen und denkt dabei an Klassenräume, Labore und sogar Lehrkräfte. Einer der betroffenen Schulleiter berichtet von Bauarbeiten, mit denen an manchen Schulen begonnen worden sein soll.

Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa erkannte diese Veränderungen bei der Verkündung der Prüfungsergebnisse als einen Schritt in die richtige Richtung.

Simalumba und seine Kollegin Clementine Garises - zuständige Direktorin für Prüfungen und Auswertung - sind der Meinung, dass die in Namibia durchgeführten Prüfungen nicht mehr dem ursprünglichen Cambridge-System entsprechen und sich die Prüfungsteilnehmer dadurch nicht für den Zugang zu international-anerkannten Hochschulen qualifizieren können. „Wir sind Teil der internationalen Gemeinschaft und müssen unser Niveau entsprechend anheben“, erklärte Simalumba.

Während ein Windhoeker Schulleiter erklärte, dass sein Personal ausgebildet wurde und darum auf das neue NSSCO-Unterrichtsprogramm vorbereitet ist, spricht Simalumba von 595 „Ausbildern“, die im Auftrag von NIED 4232 Lehrkräfte im Rest des Landes ausbilden sollen. Weitere Lehrgänge würden vorbereitet und sobald die ersten Ergebnisse zum Ende 2020 bekannt sind, will sich das Ministerium um ergänzende Ausbildung kümmern, um Mängel zu beheben. Die neuen Schulbücher sollen bereits auf Vorrat liegen.

Neues „höheres Niveau“

Indessen sollen künftig nur Schüler in die zwölfte Klasse versetzt werden, die am Ende der 11. Klasse mindestens drei C-Symbole in ihren Fächern vorweisen können. Sie können sich dann für das sogenannte „Namibian Senior Secondary Certificate - Advanced Subsidiary” (NSSCAS) qualifizieren und bekommen damit Zugang zu Universitäten und dergleichen Hochschulen.

Gemessen am Jahr 2018, hätten sich von den 17000 Schulbesuchern nur etwa 12000 für das neue Programm qualifizieren können. Die Lernenden werden künftig nur drei bis fünf Fächer belegen. Simalumba berief sich auf Cambridge und behauptete, dass weltweit nur etwa 0,00002% der Prüfungskandidaten sechs Fächer auf höherem Niveau belegen.

Gleiche Nachricht

 

Politikverbot auf Schulgelände

vor 1 tag - 20 Juni 2019 | Bildung

Windhoek (ste) - Gestern gab die Staatssekretärin des Bildungsministeriums, Sanet Steenkamp, per Presseerklärung bekannt, dass unter keinen Umständen eine Schule für politisch-motivierte Zusammenkünfte, Kampagnen oder...

So fühlt sich Politik an

1 woche her - 14 Juni 2019 | Bildung

Was hat Politik mit Gefühlen zu tun? Vieles, finden Ute und Bettina Frevert, die Macherinnen der Ausstellung „The Power Of Emotions - Germany 19|19”. In...

AGDS und Deutsche Botschaft fördern Bildung

1 woche her - 12 Juni 2019 | Bildung

Der deutsche Botschafter in Namibia, Christian Schlaga (l.), und Hans-Joachim Böhme, Vorsitzender der Arbeits- und Fördergemeinschaft der Deutschen Schulvereine in Namibia (AGDS), haben vor kurzem...

Auch in den Ferien etwas lernen

vor 2 wochen - 07 Juni 2019 | Bildung

Im Rahmen des zweiwöchigen Ferienprogramms des Kinder- und Jugendzentrums der Deutschen Höheren Privatschule (DHPS) haben die Schülerinnen und Schüler zusammen gekämpft und gemeinsam gewonnen: Zuerst...

Megaprojekt in Grootfontein abgeschlossen

vor 3 wochen - 27 Mai 2019 | Bildung

Der Zahn der Zeit hatte dem Heim- und Schulgebäude des Deutschen Schulvereins Grootfontein gehörig zugesetzt. Nach einem Besuch des deutschen Botschafters, Herrn Schlaga, im letzten...

PDM: Regierung lässt Studenten „im Stich“

vor 4 wochen - 24 Mai 2019 | Bildung

Windhoek (cev) – Weil der Studienfonds NSFAF (Namibia Student Financial Assistance Fund) wegen Geldmangels aus rund 15000 nur 3000 Studenten finanziell unterstützen kann, wirft die...

20 Jahre Waldorf School Windhoek

vor 1 monat - 13 Mai 2019 | Bildung

Die Waldorf School Windhoek liegt in Stadtteil Avis, am östlichen Stadtrand von Windhoek. Ein weitläufiges Schulgelände bietet den Schülern viele Möglichkeiten zum Spielen und sich...

Mangelwirtschaft behindert Bildung

vor 1 monat - 06 Mai 2019 | Bildung

Windhoek (ms) - Die Ministerin für Hochschul- und Berufsbildung, Dr. Itah Kandjii-Murangi, hat angesichts einer erheblichen Budgetkürzung vor Finanzierungsengpässen gewarnt.Wie sie vor kurzem zur Begründung...

Ministerium dementiert Fehlplanung

vor 1 monat - 03 Mai 2019 | Bildung

Windhoek (ms) • Das Erziehungsministerium hat mit „Schock und Bestürzung“ auf den angeblich „irreführenden“ Bericht einer Zeitung reagiert, wonach im eigenen Haushalt kein Geld für...

Singen fördert die Gemeinschaft

vor 2 monaten - 17 April 2019 | Bildung

Windhoek (lp) – An der Deutschen Höheren Privatschule (DHPS) sollen die Schüler nicht nur auswendig lernen, sondern auf das wahre Leben vorbereitet werden. Dies geschieht...