20 April 2017 | Meinung & Kommentare

Bildung in einer Sackgasse

Jedes Jahr fiebern 10-Klässler, Matrikulanten, Lehrkräfte, Direktoren und Minister dem Jahresende entgegen, wenn Prüfungsergebnisse bekannt werden. Allerorts entstehen Analysen und Kritik wird ausgeübt. Die Regierungspartei versucht der Sache nur Gutes abzugewinnen und die Opposition und Gewerkschafter prangern schwache Ergebnisse an. Ob Gutes oder Kritik, in allem steckt ein Quäntchen Wahrheit, doch seit Jahren werden weder die Eltern noch die Kinder befragt, was sie über den Stand der Bildung denken? Leider geht es im seltensten Fall um die Kinder und begeht die Regierung allmählich Verrat an der Zukunft Namibias! Aus dem Jahreshaushalt ist nicht genau ersichtlich wie viel, aber man darf davon ausgehen, dass höchstens 7% der Bildungsgelder den Schülern zum direkten Vorteil gereichen: Die Rede ist von Büchern und Unterrichtshilfsmitteln, Lehr- und Schreibmaterial, Computern und IT-Systemen, Sportausrüstung, instandgehaltenen Schulgebäuden und -geländen, Wasser & Licht, usw. Das zählt zur Grundausstattung, ohne die ein Lehrer eben nicht das Beste aus Schülern holen kann. Wenn die Regierung sich gerne (international) brüstet, einen Riesenanteil des Etats für Bildung auszugeben, soll sie sich schämen, denn inzwischen ist mehr als deutlich, dass der Hauptanteil für Gehälter (nicht nur Lehrpersonal) ausgegeben wird.

Die Regierung zahlt ab sofort eine Jahreszulage von 250 N$ pro Schüler an Staatsschulen, verbietet ihnen aber in Eigenregie zusätzliche Schulgelder einzutreiben, weil die Regierung angeblich jedem Kind eine „kostenlose Bildung“ biete. Sie belügt die Öffentlichkeit mit einer kaum zu glaubenden Frechheit und ohne Scham!

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Von fatalem Kontrollverlust

vor 17 stunden | Meinung & Kommentare

Diese eine Unbeherrschtheit. Dieser eine Moment, wo die Nerven versagen, wo der Verstand aussetzt, wo grenzenloser Zorn die Waffe führt und der Täter nicht nur...

Keine Gnade für Verbrecher!?

vor 1 tag - 16 August 2017 | Meinung & Kommentare

„Sorge um Namibias Friedlichkeit“ lautete gestern die Überschrift auf Seite 1 der AZ. Sie reflektiert die Gemütslage des Tourismusministeriums (MET) angesichts der jüngsten Überfälle auf...

Bittere Pille „Ramschnote“

vor 2 tagen - 15 August 2017 | Meinung & Kommentare

„Gerade schafft es die namibische Wirtschaft wieder auf die Füße, da wird die Kreditwürdigkeit herabgestuft – sehr frustrierend!“ Das twitterte der Ökonom Rowland Brown, was...

Von Flucht vor dem Unrecht

vor 3 tagen - 14 August 2017 | Meinung & Kommentare

Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende. Dieses Sprichwort wird viele Ausländer bei der Entscheidung beeinflussen, entweder Namibia zu verlassen oder sich hier...

Randproblem wird zur Falle

vor 6 tagen - 11 August 2017 | Meinung & Kommentare

Die Oppositionspartei DTA will auf einer Versammlung verschiedene Meinungen zur Bodenreform sammeln und daraus eine Strategie für die nationale Landkonferenz erarbeiten. Eine lobenswerte Initiative. Bedauerlich...

Verhältnismäßige Härte

1 woche her - 10 August 2017 | Meinung & Kommentare

Es ist traurig wenn Tiere gezwungen sind aus einem Hegegebiet auszubrechen, weil ihnen der Lebensraum ausgeht. Die sechs Büffel der Wabi-Lodge waren aufgrund von menschengeschriebenen...

Kampf gegen Windmühlen

1 woche her - 09 August 2017 | Meinung & Kommentare

Gehen oder bleiben? Das fragen sich zahlreiche Ausländer in Namibia, die durch die Verschleppungstaktik des Innenministeriums in permanentem Schwebezustand gefangen gehalten und jeglicher Planungssicherheit beraubt...

Von Anspruch und Realität

1 woche her - 08 August 2017 | Meinung & Kommentare

Wenn Politiker sich äußern, klaffen Anspruch und Realität teils weit auseinander. Das liegt unter anderem daran, dass nur in eine Richtung gefordert wird. Die Jahreshauptversammlung...

Polizei scheut die Pflicht

1 woche her - 07 August 2017 | Meinung & Kommentare

Die namibische Regierung hat in ihrem Budget für die Zeitspanne 2017/18 einen Betrag von knapp 5 Milliarden Namibia Dollar für unseren Freund und Helfer -...

Recht auf Leben gewährleistet

1 woche her - 04 August 2017 | Meinung & Kommentare

Ob das Recht auf Leben beim ersten Ansatz der Schwangerschaft oder nach der Geburt in Erscheinung tritt, wird so lange Streitgespräch bleiben wie es Ärzte...