30 Dezember 2005 | Lokales

Betrunkene Fahrer mit Negativrekord

Swakopmund - Die Swakopmunder Verkehrspolizei macht sich ernste Sorgen. Seit Beginn der Feriensaison wurden allein in Swakopmund 22 betrunkene Fahrer verhaftet. "Dabei sind wir gerade erst mitten in der Saison und Silvester steht noch bevor", sorgt sich Hauptkommissar Fanie Kruger.

Es sei voraus zu sehen, dass diese Statistik über das kommende lange Wochenende noch steigen werde, äußerte Kruger gestern auf AZ-Nachfrage.

Im vergangenen Jahr seien in der ganzen Feriensaison 14 Menschen mit Alkohol am Steuer inhaftiert worden. "Diese Zahl war für uns bereits erschreckend, in den Jahren zuvor haben wir trotz Hochsaison höchstens fünf oder sechs betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Wir stehen vor einem Rätsel: Obwohl wir warnen, die Strafen sich verschärfen und es einen Party-Bus gibt, schrecken die Menschen nicht vor dem Leichtsinn zurück", so der Beamte. Dabei liege die steigende Statistik nicht an einer verschärften Aufmerksamkeit der Beamten, sondern daran, dass immer mehr Partylustige das Risiko eingehen. "Wir sind genauso aufmerksam wie in jedem Jahr, haben die gleichen Geräte und die gleiche Anzahl an Patrouillewagen. Auch zuvor waren wir 24 Stunden am Tag auf Dienst." Positiv sei in dieser Saison jedoch, dass die Öffentlichkeit jetzt eng mit der Behörde kooperiere. Bei der Mehrzahl der 22 Fälle habe man Tipps aus der Bevölkerung bekommen. Kruger kündigte an: "Wir werden unsere ohnehin schon strengen Maßnahmen verschärfen und noch wachsamer sein." Ein Glas zuviel bedeute für einen erwischten Fahrer drei Monate zu Fuß und ein Strafgeld von bis zu N$ 6000.

Seit Beginn der Saison wurden bereits 30 Unglücke in Swakopmund gezählt, bei denen jedoch niemand schwer verletzt wurde. Auf den Straßen außerhalb der Küstenstadt im Swakopmund-Distrikt wurden bisher vier Unfälle notiert. "Diese Saison ist bisher eine der betriebsamsten", so Krüger abschließend.

Gleiche Nachricht

 

Forum-Gründung mit vollem Programm

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (hf) – Interessenten des anvisierten Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) treffen am Gründungsabend der Körperschaft ein volles Programm an. Sie sind bei der ersten Vorstandswahl,...

Wasserversorgung unterbrochen

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) • Rundu wird laut Aussagen zahlreicher Einwohner derzeit mit einer Wasserknappheit konfrontiert. Mehrere Stadtteile seien in den vergangenen Tagen nicht mit Wasser versorgt...

Abschied über der Namib-Wüste

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Swakopmund (AZ) – Als Zeichen des Respekts und im Einklang mit den Wünschen des zu Jahresbeginn verstorbenen Hans Burkhardt haben mehrere hiesige Fallschirmspringer kürzlich seine...

Debmarine spendet PCR-Testgerät

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Debmarine Namibia hat eine Maschine für PCR-Diagnosen gespendet, um das Land im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Somit gibt es nun an der Universität von...

Hundefutter durch Schulprojekt gesponsert

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Vier Neuntklässler der „Windhoek Afrikaanse Privaatskool“ sammelten im Rahmen ihres Schulprojekts Geld und Hundefutter für die Nyime- Anti-Wilderei-Einheit. Nyime ist ein privates Strafverfolgungsunternehmen, das 2003...

Allrad-Truck für Pensionsfonds

vor 3 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der namibische Pensionsfonds für Staatsangestellte (GIPF) freut sich, den Start seines Allrad-LKWs „Pension on Wheels“ bekannt zu geben. Der Truck ist ein...

Unterstützung für ganz besondere Kinder

vor 3 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Von Katharina MoserWindhoekAls ein Mädchen anfängt zu weinen, nimmt Michelle Zeelie sie liebevoll an der Hand. „Manchmal hat sie starke Schmerzen“, sagt sie entschuldigend. Zeelie...

Hoffnung für Paula & Maya – LGBTQ+-Verbände vereinen sich

vor 6 tagen - 16 April 2021 | Lokales

Die LGBTQ+-Gemeinschaft (Lesbian Gay Bisexual Transgender Queer+) in Namibia hat sich am gestrigen Donnerstag in einer Presseerklärung der „Namibian Equal Rights Movement“ (NERM) solidarisch hinter...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 15 April 2021 | Lokales

EIN LECK IN DER SWAKOPTALSPERREWindhoek - An der Swakoptalsperre hat sich eine Leckstelle gebildet. Das wurde heute Vormittag von C. T. Truebody, dem stellvertetenden Direktor...

Nahrungsmittelhilfe für Swakop

1 woche her - 15 April 2021 | Lokales

Swakopmund (er) • Swakopmund hat als eine von wenigen Städten in Namibia eine eigene Initiative zur Nahrungsmittelhilfe eingeleitet. Besonders Einwohner, die von der Coronakrise stark...