29 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Betrugsprozess nimmt erste Hürde

Acht Angeklagte bestreiten Vorwurf der Unterdeklarierung von Importen

Windhoek (ms) – Die acht Angeklagten, die durch angebliche Unterdeklarierung von Importen rund 3,5 Milliarden N$ am namibischen Fiskus vorbeigeschleust haben sollen, haben jegliche Schuld bestritten.

Bei einer kurzen Verhandlung vor Magistratsrichterin Vanessa Stanley waren die Beschuldigten Laurensius Julius, Jack Huang, Gua Zhihua, Tao Huizhong, Cao Shuhua, Jia Hongying, Zhang Ying und Li Dadi am Freitag aufgefordert, zu den 1607 Anklagepunkten des Betrugs und 1608 Anklagepunkten der Geldwäsche Stellung zu nehmen, mit denen sie konfrontiert sind. Ohne eine formale Klageerwiderung anzubieten, plädierte dabei jeder von ihnen auf unschuldig und ließ durch die insgesamt drei Verteidiger ankündigen, die eigene Verteidigung im Laufe des Verfahrens darlegen zu wollen.

Anschließend wurde die Verhandlung auf den 5. Juli vertagt. Bis dann soll sich Generalstaatsanklägerin Martha Imalwa entscheiden, ob sie offiziell Anklage gegen die Beschuldigten erheben will. Unterdessen dauert die Fahndung nach dem Verdächtigen Huang Jinrong an, der im Januar 2017 gegen Kaution in Höhe von 1,5 Millionen N$ freigelassen wurde und seither flüchtig ist.

Den Beschuldigten wird zur Last gelegt, zwischen dem 1. Januar 2010 und dem 19. Dezember 2015 importierte Ware beim Zoll unterdeklariert und den Fiskus damit um Einnahmen in Höhe von rund 3,5 Milliarden N$ gebracht zu haben. Diese Summe beruht auf Berechnungen von Buchprüfern, wonach rund 100 chinesische Firmen unter Beihilfe von bzw. in gemeinschaftlicher Absicht mit dem von ihnen als Zollagent engagierten Namibier Julius an der Unterdeklarierung eingeführte Güter mitgewirkt haben (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Dippenaar ohne Anwalt

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Windhoek Antonia Joschko ist mehr als nur frustriert. Die 22-Jährige hat vor mehr als sechs Jahren während eines Namibia-Urlaubes ihre gesamte Familie verloren....

KORA-Vertrag „erzwungen“

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Von E. Smit und S.NoechelWindhoek Während Digu //Noabeb im Zeugenstand hinsichtlich des „KORA-Awards“-Prozesses vom Stafverteidiger James Diedericks verhört wurde, erklärte er, dass gemäß der...

Polizist verklagt Dienstherren

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Ein Polizist, der vor drei Jahren wegen angeblicher Gewaltandrohung zu Lasten seiner Ehefrau vorübergehend festgenommen, aber nie angeklagt wurde, hat seine Dienstherren...

Taxifahrer greift mit Messer an

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ste) - Während eines Wortgefechts soll ein Taxifahrer einen Mann aus Gobabis ernsthaft verletzt haben als er versuchte dem Letztgenannten die Kehle zu durchtrennen....

Fahndung dauert an

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Bis zum gestrigen Redaktionsschluss hat die Polizei in der Erongo-Region noch keine Person im Zusammenhang mit den Mord an der Swakopmunder...

Klage nicht fallengelassen

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Die Anwältin Ingrid Husselmann, die für das Büro des namibischen Ombudsmannes tätig ist, hat gestern bestätigt, dass die Klage wegen Missachtung des...

Urteil: Swartbooi bleibt suspendiert

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Die juristische Niederlage ergibt sich aus einem gestern ergangenen Urteil des Obergerichts. Darin weist Richter Kobus Miller einen Eilantrag der beiden...

Sioka missachtet Obergericht

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (ste) - Das Büro des namibischen Ombudsmannes John Walters gab gestern bekannt, dass es am 28. April im Obergericht den Vorwurf der Missachtung des...

NIMT-Prozess verschoben

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) - Weil ein Forensik-Experte aufgrund eines Todesfalls in der Familie gestern nicht vernommen werden konnte, muss die Staatsanwaltschaft in ihrer Beweisführung gegen den...

Wegen Corona keine Kaution

vor 1 tag - 06 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) - Die Kautionsverhandlung im Fall des namibischen Boxers Jonas Junias Jonas konnte gestern nicht wie erwartet vor dem Magistratsgericht in Swakopmund beginnen. Grund...