22 Oktober 2019 | Geschäft

Betriebskultur steht im Vordergrund

Ohlthaver & List will sein Personal gemäß eines sechs-Jahresplans nahezu verdoppeln

Anlässlich des amtlichen 100-jährigen Betriebsjubiläums der Firma Ohlthaver & List zeigt sich die Firmenleitung außerordentlich zuversichtlich über die Möglichkeiten in Namibia. Die Firma will binnen sechs Jahren 10000 Leute beschäftigen und Firmenresultate in Höhe von vier Milliarden N$ vor Zinsen und Steuern (EBIT) einfahren.

Von Frank Steffen, Windhoek

Bei einer im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Ohlthaver & List-Gruppe am 21. Oktober veranstalteten Pressekonferenz, zeigten sich der Exekutiv-Aufsichtsratsvorsitzende Sven Thieme sowie der O&L-Hauptgeschäftsführer Hendrik (Wessie) van der Westhuizen, extrem positiv und voller Tatendrang. „Natürlich muss gefeiert werden - und das haben wir ausgiebig getan -, aber jetzt gilt es das nächste Jahrhundert unseres Firmenbestehens anzupacken. Wir als O&L-Gruppe sind sehr optimistisch (bullish) und haben uns einen sechs-Jahresplan zurechtgelegt“, teilte Thieme mit.

Die O&L-Gruppe erkenne jedes Personalmitglied als führende Kapazität und Teil der Firmenleitung an. „Wir wollen unser Personal als Leiter ausbilden, fördern und respektieren“, meinte Thieme, der ins diesem Ansinnen von van der Westhuizen sowie Patricia Hoeksema, der Leiterin der Öffentlichkeitsarbeitsabteilung, Berthold Mukuahima, Personalchef und Günther Hanke, unlängst im Amt des Vize-Geschäftsführers bestätigt, unterstützt wurde.

In den kommenden sechs Jahren trachte O&L danach, Angestellte sowie tangierende Interessenträger zu fördern. Neue Geschäftsideen sollen umgesetzt werden und die Zahl des Personals von 6000 auf 10000 anwachsen. „Bis 2025 wollen wir einer der Top 25-Arbeitgeber der Welt werden“, erklärte Thieme. Van der Westhuizen forderte: „Fragen sie uns nicht warum, sondern warum nicht.“ Die Firmenkultur stehe im Vordergrund und daher würde die Firma sogar profitable Vorschläge ablehnen, so derer Inhalt nicht mit der Firmenkultur konform gehe, so Thieme.

O&L will zum Katalysator des Wandels (Catalyst for change) werden, erklärte die Führungsetage und lud nicht nur ihre Angestellten sondern ganz Namibia ein, zu diesem Wandel beizutragen. Als Land, das 70 Prozent seines Verbrauchs importiere, müssten sich schier undenkbar viele ungenutzte Geschäftsmöglichkeiten ergeben - es müsse ein Weg gefunden werden, wie dieses unerschlossene Potenzial entwickelt werde. Dazu wolle O&L beitragen, indem es lerne umzudenken und sich der Realität anzupassen. „Es handelt sich um eine Verantwortung - wir sind es unseren Leuten und dem Land schuldig“, erklärte van der Westhuizen.

Wenn die Firma danach trachte, die Gewinne in dieser Zeit auf vier Milliarden N$ vor Zinsen und Steuern (EBIT) pro Jahr zu heben, so plane sie zwischen 700 und 750 Mio. N$ pro Jahr neu zu investieren. Einiges stehe bereits kurz vor dem Beginn, andere Ideen müssten noch geboren werden. Ob alternative Energien oder intensive Landwirtschaft, ob in Form der privat-öffentlichen Partnerschaft (PPP) oder einer normaler Geschäftsentwicklungen - O&L wolle jede Gelegenheit nutzen, so Thieme.

Gleiche Nachricht

 

Namdia schüttet Dividenden aus

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Geschäft

Windhoek (NMH/ste) • Die Diamantenhandelsgesellschaft Namib Desert Diamonds (Pty) Ltd – allgemein als Namdia bekannt –, schüttet dem namibischen Staat als Aktieninhaber Dividenden in Höhe...

Hartlief gehört jetzt zur O&L-Familie

vor 1 monat - 13 November 2019 | Geschäft

Von Clemens von Alten, WindhoekDas Ziel ist es, das Potential der hiesigen Fleischwirtschaft besser zu nutzen, erklärte die Firmengruppe Ohlthaver und List (O&L) schriftlich, nachdem...

Kein Beistand für SWAiTEX

vor 1 monat - 08 November 2019 | Geschäft

Swakopmund (er) - Der Swakopmunder Stadtrat hat die diesjährige, siebte Auflage der Internationalen Handelsmesse des Küstenorts (SWAiTEX) nicht finanziell unterstützt. Dieser Umstand wurde während der...

Betriebskultur steht im Vordergrund

vor 1 monat - 22 Oktober 2019 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Bei einer im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Ohlthaver & List-Gruppe am 21. Oktober veranstalteten Pressekonferenz, zeigten sich der Exekutiv-Aufsichtsratsvorsitzende Sven...

„Wir wollen weiterhin träumen und verrückte Ideen in die...

vor 1 monat - 22 Oktober 2019 | Geschäft

Das waren die Worte des Hauptgeschäftsführers der Ohlthaver & List-Gruppe (O&L), Hendrik (Wessie) van der Westhuizen, bei der gestrigen 100-jährigen Firmenjubiläumsfeier im Hauptbüro der O&L...

Familie und Gäste feiern das 100-jährige O&L-Firmenerbe

vor 1 monat - 18 Oktober 2019 | Geschäft

Im Kreise von knapp 500 geladenen Gästen und Kollegen feierte die Firma Ohlthaver & List, die vom Exekutiv-Aufsichtsratsvorsitzenden Sven Thieme angeführt wird, vorgestern Abend das...

Umweltschützer ohne Bedenken

vor 1 monat - 17 Oktober 2019 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Nachdem die Firma Namibia Marine Phosphate (NMP) bei einem Pressegespräch mit der AZ, die Auswirkungen des Sandpiper-Projekts, laut dem Phosphat maritim...

Skorpion bedingt stillgelegt

vor 1 monat - 16 Oktober 2019 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Vedanta Zinc International (VZI) hat als Eigentümer und Betreiber der Mine Skorpion Zinc nahe der Minen-Ortschaft Rosh Pinah am Nordufer des...

Phosphat-Kritik unberechtigt

vor 2 monaten - 14 Oktober 2019 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek “Wir verlangen keine Sonderbehandlung. Es sollte doch aber möglich sein, eine mögliche Entwicklung, die dem Land einige Devisen einbringen sowie Arbeitsstellen...

Eröffnung der SWAiTEX-Messe im Dome in Swakopmund

vor 2 monaten - 10 Oktober 2019 | Geschäft

Die siebte Auflage der Internationalen Handelsmesse von Swakopmund (SWAiTEX) wurde gestern offiziell im Dome-Veranstaltungszentrum von Lucia Iipumbu, Vizeministerin für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von Klein-...