22 Oktober 2019 | Geschäft

Betriebskultur steht im Vordergrund

Ohlthaver & List will sein Personal gemäß eines sechs-Jahresplans nahezu verdoppeln

Anlässlich des amtlichen 100-jährigen Betriebsjubiläums der Firma Ohlthaver & List zeigt sich die Firmenleitung außerordentlich zuversichtlich über die Möglichkeiten in Namibia. Die Firma will binnen sechs Jahren 10000 Leute beschäftigen und Firmenresultate in Höhe von vier Milliarden N$ vor Zinsen und Steuern (EBIT) einfahren.

Von Frank Steffen, Windhoek

Bei einer im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Ohlthaver & List-Gruppe am 21. Oktober veranstalteten Pressekonferenz, zeigten sich der Exekutiv-Aufsichtsratsvorsitzende Sven Thieme sowie der O&L-Hauptgeschäftsführer Hendrik (Wessie) van der Westhuizen, extrem positiv und voller Tatendrang. „Natürlich muss gefeiert werden - und das haben wir ausgiebig getan -, aber jetzt gilt es das nächste Jahrhundert unseres Firmenbestehens anzupacken. Wir als O&L-Gruppe sind sehr optimistisch (bullish) und haben uns einen sechs-Jahresplan zurechtgelegt“, teilte Thieme mit.

Die O&L-Gruppe erkenne jedes Personalmitglied als führende Kapazität und Teil der Firmenleitung an. „Wir wollen unser Personal als Leiter ausbilden, fördern und respektieren“, meinte Thieme, der ins diesem Ansinnen von van der Westhuizen sowie Patricia Hoeksema, der Leiterin der Öffentlichkeitsarbeitsabteilung, Berthold Mukuahima, Personalchef und Günther Hanke, unlängst im Amt des Vize-Geschäftsführers bestätigt, unterstützt wurde.

In den kommenden sechs Jahren trachte O&L danach, Angestellte sowie tangierende Interessenträger zu fördern. Neue Geschäftsideen sollen umgesetzt werden und die Zahl des Personals von 6000 auf 10000 anwachsen. „Bis 2025 wollen wir einer der Top 25-Arbeitgeber der Welt werden“, erklärte Thieme. Van der Westhuizen forderte: „Fragen sie uns nicht warum, sondern warum nicht.“ Die Firmenkultur stehe im Vordergrund und daher würde die Firma sogar profitable Vorschläge ablehnen, so derer Inhalt nicht mit der Firmenkultur konform gehe, so Thieme.

O&L will zum Katalysator des Wandels (Catalyst for change) werden, erklärte die Führungsetage und lud nicht nur ihre Angestellten sondern ganz Namibia ein, zu diesem Wandel beizutragen. Als Land, das 70 Prozent seines Verbrauchs importiere, müssten sich schier undenkbar viele ungenutzte Geschäftsmöglichkeiten ergeben - es müsse ein Weg gefunden werden, wie dieses unerschlossene Potenzial entwickelt werde. Dazu wolle O&L beitragen, indem es lerne umzudenken und sich der Realität anzupassen. „Es handelt sich um eine Verantwortung - wir sind es unseren Leuten und dem Land schuldig“, erklärte van der Westhuizen.

Wenn die Firma danach trachte, die Gewinne in dieser Zeit auf vier Milliarden N$ vor Zinsen und Steuern (EBIT) pro Jahr zu heben, so plane sie zwischen 700 und 750 Mio. N$ pro Jahr neu zu investieren. Einiges stehe bereits kurz vor dem Beginn, andere Ideen müssten noch geboren werden. Ob alternative Energien oder intensive Landwirtschaft, ob in Form der privat-öffentlichen Partnerschaft (PPP) oder einer normaler Geschäftsentwicklungen - O&L wolle jede Gelegenheit nutzen, so Thieme.

Gleiche Nachricht

 

„Die Regierung scheitert bei der Herstellung“

vor 1 tag - 27 Februar 2020 | Geschäft

Heute Morgen stellte Brian Black, der Vorsitzende des Namibischen Herstellerverbandes (Namibian Manufacturers Association, NMA), fest: „Unser Verdacht, dass Korruption einer der größten Feinde unserer Mitglieder...

Wanted: Business direction

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – Government policy – or the lack thereof, government regulation, government failure, government’s fiscal position and the recession: Ask the business sector in...

Let's work together and solve important problems

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

Chantell Husselmann - The PwC Business School has started the year 2020 on a high note with a special occasion that marks the first of...

NSX bears brunt of recession

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

Jo-Maré Duddy – The recession didn’t spare the Namibian Stock Exchange (NSX) last year: Trading volumes dropped and the share prices of most of the...

Managing checks and balances

vor 3 tagen - 26 Februar 2020 | Geschäft

B7: Explain your job in a nutshell.PA: An integral part of my job is to manage Nedbank Namibia’s liquidity, funding and interest rate risk in...

Dos-Santos-Eigentum unangetastet

1 woche her - 18 Februar 2020 | Geschäft

Windhoek (NMH/ste)• Nach wie vor hat die namibische Zentralbank (BoN) keine Instruktionen erhalten, die Konten der angolanischen Milliardärin Isabel dos Santos einzufrieren, so der Pressesprecher...

Bier aus Namibia: Vier Gold und zwei Silber

vor 3 wochen - 07 Februar 2020 | Geschäft

„Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) fördert mit Wissens-, Qualitäts- und Technologietransfer den Fortschritt in der Land-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft weltweit und trägt dazu bei, die globalen...

Geflügelfleischimport ist kein Fishrot

vor 3 wochen - 03 Februar 2020 | Geschäft

Von Frank Steffen, Windhoek Die stellvertretende Exekutivdirektorin für Handel und Gewerbe im Ministerium für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von KMU (MITSMED), Ndiitah Nghipondoka-Robiati, bestätigte in...

SACU-Abkommen hemmen Handel

vor 1 monat - 21 Januar 2020 | Geschäft

Von Ogone Tlhage & Frank Steffen, Windhoek Im Juni 2019 hatte sich der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, noch über eine Anordnung des Finanzministeriums erfreut,...

Neuer Chef bei Orano Mining

vor 1 monat - 16 Januar 2020 | Geschäft

Swakopmund (er) – Das Bergbauunternehmen Orano Mining Namibia, das die eingemottete Trekkopje-Uranmine und die Entsalzungsanlage bei Wlotzkasbaken betreibt, hat einen neuen Geschäftsführer. Tommie Gouws hat...