26 Juni 2020 | Tourismus

Besucher über Luftbrücken willkommen heißen

Windhoek (ste) - In einem Exklusivinterview mit der Zeitschrift Tourismus Namibia, zeigte sich der Minister für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus, Pohamba Shifeta vorsichtig-optimistisch. Die nachteiligen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Tourismussektor seien extrem gewesen, weshalb dringend an einer Lösung gearbeitet werden müsse. „Und genau das ist, was wir zurzeit tun. Wir untersuchen die Möglichkeit Luftbrücken einzurichten, damit es unseren Besuchern möglich wird wieder Namibia zu besuchen. Wenn die Touristen selbst aus einer Gegend kommen, die als COVID-19-frei gilt, sollten wir uns Möglichkeiten überlegen, wie diese Leute einreisen können ohne die 14-tägige Quarantäne einhalten zu müssen und obendrein hier unbeschadet ihren Urlaub verbringen können“< erklärte der Minister. Genaues stehe nicht fest, aber man befasse sich mit Ländern wie beispielsweise Deutschland und müsse nun noch die genauen Grundsätze und Modalitäten erstellen.

Indessen sei er froh, dass sich der namibische Präsident dazu entschlossen habe, die Forstwirtschaft wieder dem Umweltministerium zuzuteilen. Man dürfe dem Landwirtschaftsministerium nicht übelnehmen, dass sie die Wälder im Nordosten Namibia gerodet hätten. Das Umweltministerium habe andere Prioritäten als das Landwirtschaftsministerium: „Wir müssen zusehen wie wir unsere Natur und die knappen Ressourcen nachhaltig erhalten, während dem Landwirtschaftsministerium daran lag, Land für den Ackerbau zur Verfügung zu stellen, damit unsere Farmer das Land versorgen können. Da ist es doch klar, dass die Grundsätze gegeneinander laufen.“

Laut Shifeta steht der Beschluss bereits und so betonte er zwei Mal: „Kein Stück Holz, das künftig in Namibia gewonnen wird, darf die Grenzen des Landes verlassen, wenn es nicht verarbeitet worden ist. Es darf unser Land nicht als Rohprodukt und auch nicht als halbverarbeitetes Produkt verlassen. Uns liegt an der nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressource und dabei können wir Arbeitsplätze schaffen, indem wir die Wertschöpfung in den Vordergrund stellen.“ Das gesamte Interview kann am Samstagmorgen auf der Facebook-Seite der Namibia Tourism Expo (NTE) mitverfolgt werden.

Gleiche Nachricht

 

Der Tourismus woll wieder leben

vor 2 tagen - 30 Juni 2020 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer Tourismussektor bereitet sich auf eine Wiederbelebung des Sektors vor, nachdem Präsident Hage Geingob vor kurzem angekündigt hatte, dass die ersten Touristen...

Besucher über Luftbrücken willkommen heißen

vor 6 tagen - 26 Juni 2020 | Tourismus

Windhoek (ste) - In einem Exklusivinterview mit der Zeitschrift Tourismus Namibia, zeigte sich der Minister für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus, Pohamba Shifeta vorsichtig-optimistisch. Die nachteiligen...

Geschäftspraktiken hinterfragt

vor 2 wochen - 18 Juni 2020 | Tourismus

Von Steffi BalzarWindhoek Die AZ erhielt bereits wiederholt Hinweise, dass der im September des vergangenen Jahres tödlich verunglückte Geschäftsmann, Werner Beddies, angeblich Geld veruntreut haben...

Anderer Ansatz gefordert

vor 3 wochen - 09 Juni 2020 | Tourismus

Von Steffi BalzarWindhoek Das bekannte Windhoeker Restaurant Joe's Beerhouse ist nach eigener Aussage stark von dem eingeschränkten Tourismus betroffen. „Uns fehlen die Gäste aus Übersee“,...

Langes Wochenende und Rabatte fördern Reiselust

vor 1 monat - 26 Mai 2020 | Tourismus

Swakopmund/Windhoek (er) • Nach der Lockerung der Ausgangs- beziehungsweise Reisebeschränkungen, haben zahlreiche Reiselustige das vergangene, lange Wochenende für einen Kurzurlaub genutzt. Dank der vielen Sonderangebote,...

Buchungen storniert: Torra-Bay-Rastlager bleibt geschlossen

vor 1 monat - 20 Mai 2020 | Tourismus

Reiselustige, die sich auf eine entspannte Auszeit bei Torra Bay gefreut hatten, sind enttäuscht. Der staatliche Betreiber des Zeltplatzes, Namibia Wildlife Resorts (NWR), teilte zu...

Sorge über Entlassungen

vor 1 monat - 15 Mai 2020 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Dass der Tourismussektor in Namibia von Beginn an, besonders schwer von der COVID-19-Krise betroffen ist, ist längst kein Geheiminis mehr. Das...

Faszinierendes Namibia

vor 1 monat - 13 Mai 2020 | Tourismus

Namibia ist ein Land mit vielen Gesichtern – seien es die weiten Landschaften, unterschiedliche Volksgruppen oder die faszinierende Flora und Fauna. Um den AZ-Lesern diese...

Faszinierendes Namibia

vor 1 monat - 07 Mai 2020 | Tourismus

Namibia ist ein Land mit vielen Gesichtern - seien es die weiten Landschaften, unterschiedliche Volksgruppen oder die faszinierende Flora und Fauna. Um den AZ-Lesern diese...

Rettungsfonds für Hegegebiete

vor 1 monat - 06 Mai 2020 | Tourismus

Von Clemens von Alten, WindhoekDas Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus hat einen Fonds ins Leben gerufen, der die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die gemeindebasierte...