23 Februar 2021 | Gesundheit

Bestattungsrichtlinien geändert

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia verzeichnete gestern 259 Corona-Neuinfektionen. 57 der Fälle stammen aus Tsandi aus der Omusati-Region, gefolgt von 45 Neuinfektionen aus Onandjokwe aus der Oshikoto-Region. Das gab das Gesundheitsministerium gestern schriftlich bekannt. „Bei 141 der Fälle handelt es sich um Schüler“, so die Erklärung. Das Ministerium teste nun gezielt Schüler aus Regionen mit hohen Infektionszahlen. Ferner wurden vier Corona-Todesfälle verzeichnet. Laut Ministerium gelten zudem 183 Personen als genesen. Die Zahl der aktiven Fälle steht somit bei 2 055.

Indessen gab der Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, vergangene Woche bei der Beantwortung von Fragen im Parlament bekannt, dass Familien nun per Gerichtsbeschluss die Exhumierung der sterblichen Überreste ihrer Angehörigen erwirken könnten, die aufgrund der COVID-19-Vorschriften nicht am Ort ihrer Wahl bestattet wurden. Die bisherigen Corona-Richtlinien sahen vor, dass die sterblichen Überreste von COVID-19-Todesopfern nur nach einer Einäscherung an einen anderen Ort überführt werden durften. Dies führte zu Beschwerden mehrerer trauernder Familien, die ihre Angehörigen in ihrem Heimatort beerdigen wollten, einer Einäscherung aufgrund ihrer Überzeugungen jedoch nicht zustimmten.

Die Bestattungsprotokolle wurden laut Shangula nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) inzwischen angepasst, die Erlaubnis zur Exhumierung werde jedoch in Einstimmung mit geltendem Gesetz nur per Gerichtsbeschluss erteilt. Familien haben laut dem Gesundheitsminister nun die Möglichkeit, einen Corona-Toten auf eigene Kosten an dem Ort ihrer Wahl zu beerdigen, anstatt am Sterbeort. „Ein vom Staat geschulter und zertifizierter Bestatter übernimmt in diesem Fall die Überführung“, so Shangula. Kulturelle oder religiöse Rituale seien erlaubt und könnten unter Einhaltung der Gesundheitsprotokolle durchgeführt werden.

Gleiche Nachricht

 

Virusvariante auch in Namibia?

vor 3 tagen - 02 März 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Ein slowenischer Mediziner, der vor kurzem zusammen mit zwei Bekannten Urlaub in Namibia gemacht hat, wurde nach der Rückkehr in seinem Heimatland...

COVID-19-Analysatoren fallen aus

vor 4 tagen - 01 März 2021 | Gesundheit

Windhoek (ste) - „Wir haben technische Probleme mit unseren COVID-19-Analysatoren. Unsere Techniker haben die ganze Nacht hindurch gearbeitet und konnten den einen Apparat wieder in...

Ministerium überschreitet Budget

1 woche her - 26 Februar 2021 | Gesundheit

Windhoek (sno) - Das Gesundheitsministerium hat seinen COVID-19-Budget für die Periode vom 13. Februar bis zum vergangenen Mittwoch (12 Tage), mit 50 Millionen Namibia Dollar...

Unabhängigkeitsfeier fällt aus

1 woche her - 25 Februar 2021 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Abgesehen von dem Verlust von Menschenleben und dem wirtschaftlichen Schaden, der durch COVID-19 verursacht wurde, bleibt die psychische Gesundheit unserer Menschen...

Geingob gibt Corona-Briefing

1 woche her - 24 Februar 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Präsident Hage Geingob wird heute um 10 Uhr die jüngsten von der Regierung eingeführten Maßnahmen im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie bekanntgegeben. Es...

Gesundheitsministerium erhält Hepatitis-Virus-Testmaterial

1 woche her - 24 Februar 2021 | Gesundheit

Das Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste erhielt von der japanischen Regierung eine Spende mit Testmaterial für Hepatitis E und Hepatitis A, um die Reaktion...

Bestattungsrichtlinien geändert

1 woche her - 23 Februar 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia verzeichnete gestern 259 Corona-Neuinfektionen. 57 der Fälle stammen aus Tsandi aus der Omusati-Region, gefolgt von 45 Neuinfektionen aus Onandjokwe aus der...

Engpass bei Medizinprodukten

1 woche her - 23 Februar 2021 | Gesundheit

Windhoek ((NAMPA/jl) - Die Bemühungen des Gesundheitsministeriums für eine hochwertige Gesundheitsversorgung würde unterminiert, die pharmazeutischen Versorgungsdienstleister müssten sich an Vereinbarungen halten und ihre Ware pünktlich...

Covid-19’s impact on noncommunicable diseases

1 woche her - 23 Februar 2021 | Gesundheit

Moving towards universal health coverage, promoting health and wellbeing, and protecting against health emergencies are the WHO global priorities that are shared by the proposed...

Neuinfektionen unter Schülern

1 woche her - 22 Februar 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Knapp die Hälfte aller COVID-19-Neuinfektionen, die Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula gestern ankündigt hat, sind Schüler verschiedener Schulen. Gestern kündigte Shangula insgesamt 188...