11 September 2019 | Kommunikation

Beschädigter Teil des Unterseekabels WACS wird ersetzt

Swakopmund (er) • Momentan wird ein rund zwei Kilometer langes Stück des Unterseekabels WACS (West Africa Cable System) am Strand von Swakopmund ersetzt. Die AZ unterhielt sich mit einem der Ingenieure, die aus aller Welt angereist sind. Die Fachkräfte arbeiten seit einigen Tagen an dem Projekt, das noch in dieser Woche abgeschlossen werden soll.

Das Glasfaser-Unterseekabel wurde Anfang 2011 bei Swakopmund zu Land angeschlossen und verbindet die Strecke von Europa bis nach Südafrika. „Seither mussten wir zwei Mal Wartungsarbeiten an dem Kabel bei Swakopmund ausführen“, teilte der Ingenieur mit. Das Kabel liege zurzeit am nördlichen Ende der Mole. Wegen der Klippen im Wasser und der starken Strömung sei das Kabel teilweise beschädigt worden. „Bevor es komplett zerstört wird, haben wir uns entschlossen, ein Stück zu ersetzen und es etwas zu verlegen“, sagte er weiter. Das neue, zwei Kilometer lange Kabel, das vom Strand aus ins Meer führt, wird nun weiter nördlich verlegt, um die Wiederholung des Problems zu verhindern.

Laut dem Ingenieur ist die Ersetzung des Kabels ein sehr aufwändiges Projekt. Die Arbeiten hätten am Samstag begonnen und aus diesem Grund liege das französische Kabelschiff „Léon Thévenin“ etwa zwei Kilometer vor der Küste. Am Montag dieser Woche sei das bestehende WACS-Kabel vom Meeresboden an Bord gehievt worden, wonach noch am gleichen Tag mit der Fusion des neuen Kabels begonnen worden war. „Es kann bis zu 16 Stunden dauern, bevor die Fusion der haardünnen Glasfaser geschafft ist. Danach wird das Kabel getestet und wieder ins Wasser herabgelassen. Am Strand wird das Kabel indessen vergraben“, so der Ingenieur.

Ferner erklärte der Ingenieur, dass sich wegen dieser Wartungsarbeiten die Internet-Geschwindigkeit in Namibia ein wenig verlangsamt habe. „Das wird sich aber in den nächsten Tagen wieder normalisieren“, erklärte er.

Gleiche Nachricht

 

Paratus besteht auf Einwände

vor 3 wochen - 11 Juni 2020 | Kommunikation

Von Clemens von Alten, WindhoekDer private Kommunikationsanbieter Paratus Telecom beharrt auf seinen Einwänden: Nicht nur sei das Vergabeverfahren der Erlaubnis mit „grundlegenden Unregelmäßigkeiten“ verlaufen, auch...

HESS-Sternwarte unvermindert in Betrieb

vor 1 monat - 22 Mai 2020 | Kommunikation

Bei dem renommierten Sternforschungszentrum HESS (High Energetic Stereoscopic System) auf der Farm Göllschau (südwestlich Windhoeks) wurde auch während der Ausgangsbeschränkung die Forschung fortgesetzt – dank...

Merkur-Sonde „BepiColombo“ fliegt letztmals an der Erde vorbei

vor 2 monaten - 10 April 2020 | Kommunikation

Darmstadt (dpa) - Die Merkur-Sonde „BepiColombo“ ist am Freitag letztmals an der Erde vorbeigeflogen und befindet sich nun auf dem Weg zum kleinsten Planeten des...

WACS-Datenkabel erneut beschädigt

vor 3 monaten - 30 März 2020 | Kommunikation

Swakopmund/Kapstadt (er) - Erneut ist das Untersee-Glasfaserkabelsystem WACS (West Africa Cable System) beschädigt worden, das unter anderem Namibia mit Europa verbindet. Das Kabel sei Freitagnacht...

Mithelfen, eine Lösung zu finden

vor 3 monaten - 23 März 2020 | Kommunikation

Windhoek (AZ) – Der als Coronavirus bekannte Erreger, Sars-CoV-2, hält die gesamte Welt in Atem. Weltweit gibt es plötzlich Reiseverbote. Es werden Schulen und Kindergärten...

CRAN-Strategie neu ausgelegt

vor 3 monaten - 17 März 2020 | Kommunikation

Von Frank SteffenWindhoek CRAN-Geschäftsführer Festus Mbandeka erklärte: „Mitte 2019 initiierte CRAN ein Projekt zur Implementierung einer ausgewogenen Wertungsliste (Balanced Scorecard) zwecks Umsetzung einer Strategie, die...

NPTH-Gesetzentwurf mangelhaft

vor 4 monaten - 02 März 2020 | Kommunikation

Windhoek (bw) - Der Gesetzentwurf zur Auflösung der Firma „Namibia Post & Telecommunications Holding“ ist in den Augen eines Oppositionspolitikers „völlig fehlerhaft und in großer...

Mit NBC geht es aufwärts

vor 4 monaten - 28 Februar 2020 | Kommunikation

Windhoek (cs/ste) - Der Geschäftsführer der nationalen Rundfunkanstalt NBC, Stanley Similo, zeigte sich gestern kampfbereit während einer Anhörung des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Wirtschaft und...

Verlegung nicht legitim

vor 4 monaten - 25 Februar 2020 | Kommunikation

Von Yolanda Nel & Frank Steffen, WindhoekGemäß dem namibischen Eigentumsgesetz, dürfte Paratus dazu berechtigt sein, von der Windhoeker Stadtverwaltung eine sofortige Rückgabe ihres Besitzes zu...

WACS-Reparatur dauert noch

vor 4 monaten - 17 Februar 2020 | Kommunikation

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Reparaturen an dem Unterseeglasfaserkabel WACS, das Namibia mit der Welt verbindet und vor einem Monat beschädigt worden war, sind noch nicht...