05 Juli 2010 | Wirtschaft

Übernahme durch ABSA geplatzt

Windhoek - "Im Februar dieses Jahres hat ABSA bekannt gegeben, dass sie mit CIH ein Abkommen getroffen haben, um zu versuchen, einen großen Aktienanteil aufzukaufen. Im März erhielt BoN alle benötigten Unterlagen. Es wurde klar, dass ABSA plant, mindestens 70 Prozent von CIH aufzukaufen. Da CIH 72,1 Prozent der rein namibischen Bank Windhoek besitzt, würde ABSA auch dieses Finanzhaus besitzen", erklärte BoN-Gouverneur Ipumbu Shiimi am Freitag in Windhoek.

Laut Shiimi sei die ABSA-Gruppe eine zuverlässige und führende Finanzinstitution, die national sowie international finanzielle Übersicht behalte. Auf der anderen Seite habe CIH einen sehr guten Ruf und auch zur Entwicklung Namibias beigetragen. Dennoch sei die Zentralbank besorgt, weil bei einer Übernahme der Mehrheitsanteile durch ABSA alle hiesigen Banken dann mehrheitlich ausländischen Banken gehören würden. "Das würde unseren nationalen Entwicklungszielen entsprechend Vision 2030 und NDP3 widersprechen", rechtfertigte Shiimi die BoN-Entscheidung. Und: "Zweitens würde dies den namibischen Markt einem großen Risiko aussetzen." Solch eine Dominanz von ausländischen Banken von momentan 65 Prozent bis 80 Prozent würde das Bankwesen anfällig für grenzübergreifende Krisen machen, begründete Shiimi.

Generell hätte die Übernahme starke Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung Namibias, die darauf ausgerichtet sein soll, lokale Unternehmen bzw. Eigentümer im Bankgewerbe zu fördern. Auch wenn eine Mehrheitsbeteiligung von ABSA der Wirtschaft kurzfristig viele Vorteile bringen könnte, sei sie langfristig nicht zum Vorteil, erläuterte Shiimi. Daher habe der BoN-Vorsitz entschieden, den CIH-Firmenerwerb von Seiten ABSAs abzulehnen. Folglich habe die Zentralbank den Mehrheitsaktionären von CIH empfohlen, Initiativen zu starten, namibische Investoren zu locken, die Mehrheitsanteile kaufen, womit Bank Windhoek in namibischen Händen bleiben würde.

"Wir nehmen die Entscheidung von BoN zur Kenntnis", erklärte am Freitag Capricorn Investment Holdings in einer schriftlichen Stellungnahme. Man benötige jetzt Zeit, um diese Entscheidung detailliert zu bewerten - erst danach werde man sich öffentlich dazu äußern können, heißt es.

Im November 2009 ist die südafrikanische Finanzgruppe mit der Gründung von ABSA Namibia in diesem Land mit einer Niederlassung an den Start gegangen. Die Geschäftsstelle in Windhoek sollte zunächst zur Betreuung von Großkunden dienen, eine Erweiterung sollte folgen. ABSA gehört zu 55,5 Prozent zum weltweit operierenden Finanzkonzern Barclays Bank PLC.

Gleiche Nachricht

 

Explosion bei Uis: Bei der Zinn-Mine wird wieder gesprengt

vor 2 tagen - 07 Dezember 2018 | Wirtschaft

Das Unternehmen AfriTin Mining Limited ist einen Schritt näher an das Ziel gerückt, die im Jahr 1989 stillgelegte Uis-Zinn-Mine wiederzubeleben. Am Mittwochnachmittag wurde die erste...

Keetmanshoop erhält Masterplan für Wassersystem

vor 5 tagen - 04 Dezember 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (nic) – Das französische Wassertechnik-Unternehmen Altereo und der hiesige Wasserversorger NamWater haben eine Absichtserklärung für die Umsetzung eines gemeinschaftlichen Trinkwasserprojekts in Keetmanshoop unterzeichnet. Wie...

Betrieb bleibt unverändert

vor 6 tagen - 03 Dezember 2018 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Rössing Uranium Limited (RUL), sei es die Mine oder der Betrieb, wurde nicht insgesamt an China National Uranium Corporation Limited verkauft, wie...

Goldmine unter neuer Führung

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek/Karibib (cev) - Die Navachab-Goldmine nahe Karibib hat einen neuen Geschäftsführer: Rückwirkend zum 1. November wurde der seit Februar dieses Jahres amtierende Chef, George Botshiwe,...

Scheck-Zahlungen bald eingestellt

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Ein Geldtransfer per Scheck wird in Namibia ab Juni 2019 nicht mehr möglich sein. Dies gab der Hauptgeschäftsführer der Bankenvereinigung von Namibia...

Namaqua will Schlachtbetrieb ausbauen

vor 2 wochen - 20 November 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – Das Fleischereiunternehmen Namaqua North will seinen Schlachtbetrieb auf einer Farm in der Nähe von Otjiwarongo mit der Verarbeitungsanlage in der Stadt zusammenlegen....

Spargel, der König des Gemüses

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Landwirtschaft

Von Antonia Hilpert, Windhoek/Swakopmund„Weißer Spargel ist einfach eine Delikatesse, eben Kost für Königinnen und Könige“, schwärmt John Meinert. Schon als Kind lernte er das Gemüse...

Transport-Inflation sorgt weiter für Preisdruck

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Auch im Oktober hat der Anstieg der Spritpreise für inflationären Auftrieb in Namibia gesorgt. Die jährliche Inflationsrate ist von 4,8 Prozent im...

Mieterschutz in Startlöchern

vor 3 wochen - 15 November 2018 | Wirtschaft

Von C. Sasman und C. von AltenWindhoekDie Regierung will der „Ausbeutung von Mietern“ einen Riegel vorschieben. Wie Informationsminister Tjekero Tweya gestern in Windhoek mitteilte, hat...

Wettbewerbsfähigkeit hinkt hinterher

vor 3 wochen - 12 November 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekWenn Namibia mit anderen Wirtschaftsmärkten dieser Welt und vor allem innerhalb der Region mithalten will, muss das Land mehr tun, um...