16 März 2017 | Natur & Umwelt

Übermaß an Plastik schadet der Umwelt

Windhoek (ste) • In Namibia ist eine neue Initiative ins Leben gerufen worden, die darauf abzielt Namibias Umwelt in eine plastik-freie Zone zu verändern. Die Hauptaktionäre dieser Partnerschaft sind momentan die Umweltkammer NCE sowie die Umweltaktivisten Sophia Swartz, Vorsitzende des permanenten Ausschusses zuständig für die Verwaltung von Namibias natürlichen Ressourcen, die namibische Musikgruppe PDK, Elize Shakaela, die namibische „Miss Earth“ und dem weiteren Bekannten aus der lokalen Musikwelt, The Dogg, welcher als Aushängeschild der Werbekampagne dient.

Die Gruppe möchte den ständigen Gebrauch billiger Plastiktüten in Namibia eindämmen. Seit August 2016 gibt es eine weltweite Initiative, laut welcher die schwedische Erfindung Plastik (aus Polyethylenen hergestellt) so weit wie möglich aus der Welt geschafft werden soll. Dieser Entschluss beruht auf den außer Kontrolle ratenden internationalen Müllberge und Plastikdeponien. Die Verschmutzung hat Folgen für die gesamte Umwelt einschließlich der maritimen Ressourcen und wirkt sich deswegen sogar auf die persönliche Umwelt und Gesundheit aus, da der Dreck von Tieren wissentlich und unwissentlich verzehrt wird und über Umwege in die Nahrung des Menschen gerät. UN-Organisationen und andere Umweltschutz-Gremien haben im Interesse der Umwelt damit begonnen der Weltbevölkerung den Gebrauch von Plastiktüten und Konsumgütern aus Plastik weitgehend abzugewöhnen.

Gleiche Nachricht

 

Vom Konflikt zur Koexistenz

vor 6 tagen - 10 März 2017 | Natur & Umwelt

Von Annika Brohm, Windhoek Stille liegt über dem Farmgebiet nahe Khorixas im Damaraland. Hier und da sind ein paar Hütten zu sehen, die aus Mopane-Ästen,...

Schlussdatum für Einwände

1 woche her - 09 März 2017 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Am 2. November 2016 zog Umweltminister Pohamba Shifeta ein am 5. September 2016 an die Namibia Marine Phosphates (NMP) ausgestellte Unbedenklichkeitsbescheinigung...

Drohnen für Artenschutz gespendet

1 woche her - 08 März 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (ab) – Zum internationalen Tag des Artenschutzes am vergangenen Freitag hat der Finanz- und Versicherungskonzern Old Mutual dem Umweltministerium eine Spende zugesagt: Fünf Drohnen...

Wohltätigkeit am Tag des Artenschutzes

1 woche her - 06 März 2017 | Natur & Umwelt

Von Annika Brohm Windhoek Es waren eindringliche Worte, mit denen Umweltminister Pohamba Shifeta die Spendenveranstaltung am Freitagvormittag in Windhoek eröffnete. „Lasst uns alle im Kampf...

Für Artenschutz gespendet

1 woche her - 03 März 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (ab) - Am heutigen internationalen Tag des Artenschutzes ist in Windhoek die dreitägige Veranstaltung des Umweltministeriums zum Mensch-Tier-Konflikt beendet worden. „Die Wilderei in Namibia...

Fortschritte im Tierkonflikt

1 woche her - 03 März 2017 | Natur & Umwelt

Von Annika Brohm, Windhoek Die Entwicklung und Installation von Frühwarnsystemen standen im Fokus vieler Lösungsansätze, die Experten am gestrigen zweiten Tag der Konferenz in Windhoek...

Lösungssuche für Tierkonflikt

1 woche her - 02 März 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (ab) - Zur Definition von Lösungen für den Mensch-Tier-Konlikt sind heute auf einer Konferenz in Windhoek diverse Experten zu Wort gekommen. Die Entwicklung und...

Zusammenkunft zum Tierkonflikt

vor 2 wochen - 02 März 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (ab) - Der Mensch-Tier-Konflikt steht im Fokus einer dreitägigen Veranstaltungsreihe des Umweltministeriums, die gestern Vormittag in Windhoek eröffnet wurde. Zum Auftakt der Konferenz hat...

Verzehr von Muscheln unbedenklich

vor 2 wochen - 01 März 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Walvis Bay/Swakopmund (nic) – Das Ministerium für Fischerei und Meeresressourcen hat heute seine Warnung vor dem Verzehr von Muscheln aus den Gebieten von Walvis Bay...

Konferenz zum Mensch-Tier-Konflikt

vor 2 wochen - 01 März 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (ab) - Zum Auftakt einer dreitätigen Konferenz zum Mensch-Tier-Konflikt begrüßte Umweltminister Pohamba Shifeta (Bild) heute Vormittag in Windhoek zahlreiche Interessenvertreter aus allen Teilen des...