08 November 2019 | Sport

Benson und Murere ehrgeizig

Namibias Medaillenhoffnungen zeigen sich vor Weltmeisterschaft selbstbewusst

Dubai (jsp) - Namibias Paralympics-Goldmedaillengewinnerin von 2012, Johanna Benson, und der Jugend-Behindertensportler des Jahres 2019, Bradley Murere, zeigen sich im Vorfeld der anstehenden Leichtathletikweltmeisterschaft selbstbewusst. Murere, startet bei der WM in der Kategorie T46 (Athleten mit einer Armbehinderung). Benson dagegen tritt in der Kategorie T37 an (Athleten mit einer Koordinationsbeeinträchtigung). Die beiden Sprinter über die 100- und 200-Meter-Distanz werden am gestrigen Donnerstag bei der paralympischen Leichtathletikweltmeisterschaft in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, an den Start gehen. Johanna Benson sagte am Mittwoch, dass sie nicht versprechen könne auch diesmal mit Edelmetall nach Namibia zurückzukehren. Ein ähnlicher Auftritt wie bei der letzten WM vor vier Jahren in Katars Hauptstadt Doha, würde sie schon sehr zufrieden stellen. „2015 habe ich über die 200 Meter Bronze geholt. Eine ähnliche Platzierung über die 100 und 200 Meter in Dubai ist mein Ziel. Ich will zumindest besser abschneiden als bei den paralympischen Spielen 2016.“ Benson lief damals in Rio de Janeiro, Brasilien, die 100 Meter in 14,16 Sekunden. Damit verbesserte sie ihre Zeit gegenüber dem Silbermedaillengewinn in London 2012 und erreichte damit jedoch nur Platz sieben. „Das Teilnehmerfeld hat eine rasante Entwicklung hinter sich. Ich habe mich auf die WM aber gut vorbereitet und gehe zuversichtlich in den Wettkampf. Ich möchte mir selbst einfach beweisen, dass diese 14,16 Sekunden noch nicht das Optimum sind. Erst dann reise ich mit einem guten Gefühl zu den Paralympics nach Tokio im kommenden Jahr,“ so die 29-jährige. Bradley Murere steht dagegen erst vor seinem Debüt bei einer Weltmeisterschaft. „Ich freue mich riesig auf diesen Wettbewerb. Ich bin erst 17 Jahre alt und habe noch Zeit, deshalb setze ich mich jetzt nicht unter Druck. Ich möchte mich erstmal akklimatisieren und bis 2024 in den Angriffsmodus geschaltet haben,“ so der Jungstar. Der junge Sprinter holte im vergangenen Jahr beim IPC Grand Prix in Berlin die Bronzemedaille über 200 Meter. Bei den Weltmeisterschaften und auch bei den Paralympics wird es jedoch kein Rennen über die 200 Meter geben. „Das ist zwar schade, aber trotzdem kein Problem. Ich habe mich auch für die 100 und 400 Meter gut vorbereitet und fühle mich bereit,“ so das Lauftalent im Vorfeld der Weltmeisterschaft.

Gleiche Nachricht

 

Nambala läuft in Dubai zu Gold

vor 9 stunden | Sport

Dubai (jsp) - Johannes Nambala hat sich am vergangenen Samstag bei der paralympischen Leichtathletikweltmeiserschaft in Dubai zum Weltmeister auf der 400-Meter-Strecke gekürt. Der Ausnahmekönner, der...

Ausgegeingobt

vor 9 stunden | Sport

Von Jakob Schulze Pals Windhoek Der namibische Fußballverband und die Sponsoren hatten für die sechste Auflage des Dr.-Hage-Geingob-Cup im Sam-Nujoma-Stadion in Katutura groß aufgefahren. Vor...

Nach freiwilliger Amputation: Floors schnellster Stelzensprinter

vor 17 stunden | Sport

Dubai (dpa) - Johannes Floors riss die Arme hoch, fragte noch kurz nach den Windverhältnissen, dann jubelte er ausgelassen: Schon im Vorlauf der Para-Leichtathletik-WM in...

Unternehmen Titelverteidigung: Zverev will bei ATP-WM „wieder alles“

vor 18 stunden | Sport

London (dpa) - Alexander Zverev drosch einen Ball in Richtung Hallendach und traf zielgenau eine der Logen im Oberrang. Der Tennisspieler grinste und riss seine...

„Kommen wieder in Weltspitze“: Wembley als Wendepunkt für DFB-Frauen?

vor 18 stunden | Sport

London (dpa) – Die Bundestrainerin freute sich über einen „super Abschluss des Jahres“, die Spielführerin sah einen „wichtigen Schritt nach vorn“. Und auch der neu...

Löwen stoppen Siegesserie des THW Kiel - Sieg im...

vor 2 tagen - 08 November 2019 | Sport

Mannheim (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben dank einer fulminanten Aufholjagd ihrer Meisterschaftschance gewahrt und die Siegesserie des THW Kiel beendet. Im Topspiel der Handball-Bundesliga...

Von Kung-Fu-Kahn bis Heulsuse Möller: Ewiges Duell Bayern gegen...

vor 2 tagen - 08 November 2019 | Sport

München (dpa) - Der deutsche Klassiker zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund hat viele denkwürdige Momente hervorgebracht. Gibt es am Samstag die nächsten?...

Late-Night-Show im Borussia-Park - Thuram trifft zum 2:1 gegen...

vor 2 tagen - 08 November 2019 | Sport

Mönchengladbach (dpa) - Für Marcus Thuram gab es kein Halten mehr. Der Sohn des Weltmeisters von 1998, Lilian Thuram, rannte über den Platz und konnte...

Benson und Murere ehrgeizig

vor 3 tagen - 08 November 2019 | Sport

Dubai (jsp) - Namibias Paralympics-Goldmedaillengewinnerin von 2012, Johanna Benson, und der Jugend-Behindertensportler des Jahres 2019, Bradley Murere, zeigen sich im Vorfeld der anstehenden Leichtathletikweltmeisterschaft selbstbewusst....

Nakathila vor Spitzenkampf

vor 3 tagen - 08 November 2019 | Sport

Von Stefan Noechel Windhoek Für Jeremiah „Low Key“ Nakathila geht es in zwei Wochen, am 23. November im Windhoek Country Club, um mehr als nur...