07 Februar 2020 | Tourismus

Belegung ist etwas angestiegen

Namibia entwickelt sich „langsam aber sicher“ zum ganzjährigen Reiseziel

Die Beherbergungsstatistik des Gastgewerbeverbandes HAN für das Jahr 2019 zeigt nur ein kleines, dennoch erfreuliches Wachstum von einem Prozent im Gegensatz zum Vorjahr. Dies sei angesichts der Wirtschaftsflaute eine sehr gute Nachricht, hieß es nun.

Von Erwin Leuschner,

Swakopmund/Windhoek

Der namibische Tourismus bleibt trotz des zunehmenden Drucks und Wettbewerbs beständig. Das teilte der namibische Gastgewerbeverband HAN diese Woche schriftlich mit und veröffentlichte einige Statistiken. Demnach habe im Jahre 2019 die durchschnittliche Gesamtbettenbelegung aller bei HAN registrierten Tourismus-Betriebe bei 53,5 Prozent gelegen.

„Dies ist eine großartige Nachricht angesichts der verhaltenen Leistung sowie der allgemein negativen Wahrnehmung von südafrikanischen Tourismusakteuren“, heißt es in dem Bericht. „Während die bisher beste Besetzung aus dem Jahr 2016, als die Unterkünfte der namibischen Gästebetriebe und Unterkünfte zu fast 60 Prozent ausgelastet waren, nicht erreicht werden konnte, wird die aktuelle Leistung als positiv bewertet.“

An Hand der Statistiken hat HAN außerdem einen neue Tendenz festgestellt: Es gebe Anzeichen, dass sich Namibia „langsam aber sicher als ganzjähriges Reiseziel“ etabliere. „Während Namibia seit Jahren mit einer hohen Saisonabhängigkeit im Tourismus kämpft, beobachten wir eine leichte Abwendung von diesem Trend“, heißt es. Bisher hätten die meisten Urlauber Namibia von Juli bis Oktober besucht. 2019 habe es aber einen bemerkenswerten Anstieg von sechs Prozent im zweiten Quartal (April bis Juni) sowie einen Anstieg von zwei Prozent im ersten Quartal (Januar bis März) gegeben. „Dies hat den leichten Rückgang, den wir in der traditionellen Hochsaison (Juli bis Oktober) verzeichneten, ausgeglichenen“, heißt es in dem Bericht.

Ferner hätten sich Gäste hauptsächlich als Urlauber in die namibischen Hotels, Lodges, Gästehäuser und sonstige Unterkünfte eingebucht. Demnach hätten knapp drei Prozent mehr Urlauber das Land besucht als im Vorjahr. „Dies hat den Rückgang im Geschäfts- und Konferenzsektor, zumindest ein Stück weit kompensiert“, heißt es dazu. Die Abnahme besuchender Geschäftsleute sei ein Indiz dafür, dass Unternehmen generell mit der Wirtschaftsflaute zu kämpfen hätten.

HAN gelangt zu dem Schluss, dass die namibische Tourismusbranche in den vergangenen Jahren weder eine maßgebliche Zunahme noch einen wirklichen Rückgang habe verzeichnen müssen. Dabei sei man sich der „unberechenbaren sowie hart umkämpften Art der weltweiten Tourismus-Branche“ bewusst. Als Beispiel dafür, nennt HAN den Ausbruch des Corona-Virus' in China, der sich maßgeblich auf den Tourismus auswirken kann. „Es ist wichtig, dass sich jeder auf Fakten konzentriert, um sicherzustellen, dass wir nicht falschen Informationen und Panikreaktionen zum Opfer fallen, die für den Tourismus schädlich sein könnten“, wird betont.

Gleiche Nachricht

 

Rampenlicht bringt Reisende

vor 22 stunden | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekErneut macht ein internationales Tourismusmagazin auf Namibia aufmerksam – dieses Mal handelt es um eine der bekannten Zeitschriften überhaupt: National Geographic. Das...

Noch ein Kaffeestopp in Wilhelmstal

vor 4 tagen - 14 Februar 2020 | Tourismus

Die beliebte Halbstation Wilhelmstal an der Route zwischen Windhoek und Swakopmund lockt den hastigen Autofahrer seit zwei Monaten mit einem weiteren Kaffee- und Kuchenstopp...

Belegung ist etwas angestiegen

1 woche her - 07 Februar 2020 | Tourismus

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Der namibische Tourismus bleibt trotz des zunehmenden Drucks und Wettbewerbs beständig. Das teilte der namibische Gastgewerbeverband HAN diese Woche schriftlich mit...

NTE-2020 gestaltet sich anders

1 woche her - 06 Februar 2020 | Tourismus

Windhoek (ste) - Diese Tage begann der Namibia-Media-Holdings-Verlag (NMH) unter den Interessenträgern der Tourismus-Branche für die Teilnahme an der diesjährigen namibischen Tourismusmesse NTE-2020 zu werben....

Besucher-Konzessionen für Dias-Spitze

vor 2 wochen - 29 Januar 2020 | Tourismus

Nachdem die Lüderitzbucht-Stiftung im vergangenen Jahr die Treppe zum Dias-Kreuz hat renovieren können, teilte das Mitglied Crispin Clay unlängst mit, dass die Hafenbehörde NamPort (Besitzer...

„Die Zahl der Besucher nimmt zu“

vor 3 wochen - 22 Januar 2020 | Tourismus

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern veröffentlichte der Minister für Umwelt und Tourismus (MET), Pohamba Shifeta, die Statistiken des Tourismussektors für das Jahr 2018. Etwaiger Kritik...

Faszinierendes Namibia

vor 1 monat - 14 Januar 2020 | Tourismus

Namibia ist ein Land mit vielen Gesichtern - seien es die weiten Landschaften, unterschiedliche Volksgruppen oder die faszinierende Flora und Fauna. Um den AZ-Lesern diese...

Dreißig Jahre im Dienste des Tourismus

vor 2 monaten - 17 Dezember 2019 | Tourismus

Windhoek (AZ) Unlängst hat der namibische Reiseverband TASA (TASA, Tour and Safari Association) sein 30. Jubiläum gefeiert. Die Organisation wurde 1989 mit gegründet, um einen...

Partnerschaft mit und in Europa

vor 2 monaten - 09 Dezember 2019 | Tourismus

Nach Allianzen in Frankreich und Asien, ist Gondwana Collection Namibia der erste Partner von Romantik Hotels und Restaurants auf dem afrikanischen Kontinent. Gondwana unterhält mehr...

Sondernachrichten!

vor 2 monaten - 25 November 2019 | Tourismus

Geschäftsanzeige anlässlich des Black Fridays:• Gondwana nimmt zum ersten Mal mit Sonderangeboten am Black Friday teil.• Black Friday "online" findet in unserem Webshop unter https://store.gondwana-collection.com/...