07 Februar 2020 | Tourismus

Belegung ist etwas angestiegen

Namibia entwickelt sich „langsam aber sicher“ zum ganzjährigen Reiseziel

Die Beherbergungsstatistik des Gastgewerbeverbandes HAN für das Jahr 2019 zeigt nur ein kleines, dennoch erfreuliches Wachstum von einem Prozent im Gegensatz zum Vorjahr. Dies sei angesichts der Wirtschaftsflaute eine sehr gute Nachricht, hieß es nun.

Von Erwin Leuschner,

Swakopmund/Windhoek

Der namibische Tourismus bleibt trotz des zunehmenden Drucks und Wettbewerbs beständig. Das teilte der namibische Gastgewerbeverband HAN diese Woche schriftlich mit und veröffentlichte einige Statistiken. Demnach habe im Jahre 2019 die durchschnittliche Gesamtbettenbelegung aller bei HAN registrierten Tourismus-Betriebe bei 53,5 Prozent gelegen.

„Dies ist eine großartige Nachricht angesichts der verhaltenen Leistung sowie der allgemein negativen Wahrnehmung von südafrikanischen Tourismusakteuren“, heißt es in dem Bericht. „Während die bisher beste Besetzung aus dem Jahr 2016, als die Unterkünfte der namibischen Gästebetriebe und Unterkünfte zu fast 60 Prozent ausgelastet waren, nicht erreicht werden konnte, wird die aktuelle Leistung als positiv bewertet.“

An Hand der Statistiken hat HAN außerdem einen neue Tendenz festgestellt: Es gebe Anzeichen, dass sich Namibia „langsam aber sicher als ganzjähriges Reiseziel“ etabliere. „Während Namibia seit Jahren mit einer hohen Saisonabhängigkeit im Tourismus kämpft, beobachten wir eine leichte Abwendung von diesem Trend“, heißt es. Bisher hätten die meisten Urlauber Namibia von Juli bis Oktober besucht. 2019 habe es aber einen bemerkenswerten Anstieg von sechs Prozent im zweiten Quartal (April bis Juni) sowie einen Anstieg von zwei Prozent im ersten Quartal (Januar bis März) gegeben. „Dies hat den leichten Rückgang, den wir in der traditionellen Hochsaison (Juli bis Oktober) verzeichneten, ausgeglichenen“, heißt es in dem Bericht.

Ferner hätten sich Gäste hauptsächlich als Urlauber in die namibischen Hotels, Lodges, Gästehäuser und sonstige Unterkünfte eingebucht. Demnach hätten knapp drei Prozent mehr Urlauber das Land besucht als im Vorjahr. „Dies hat den Rückgang im Geschäfts- und Konferenzsektor, zumindest ein Stück weit kompensiert“, heißt es dazu. Die Abnahme besuchender Geschäftsleute sei ein Indiz dafür, dass Unternehmen generell mit der Wirtschaftsflaute zu kämpfen hätten.

HAN gelangt zu dem Schluss, dass die namibische Tourismusbranche in den vergangenen Jahren weder eine maßgebliche Zunahme noch einen wirklichen Rückgang habe verzeichnen müssen. Dabei sei man sich der „unberechenbaren sowie hart umkämpften Art der weltweiten Tourismus-Branche“ bewusst. Als Beispiel dafür, nennt HAN den Ausbruch des Corona-Virus' in China, der sich maßgeblich auf den Tourismus auswirken kann. „Es ist wichtig, dass sich jeder auf Fakten konzentriert, um sicherzustellen, dass wir nicht falschen Informationen und Panikreaktionen zum Opfer fallen, die für den Tourismus schädlich sein könnten“, wird betont.

Gleiche Nachricht

 

Weniger Gehalt für Führungsriege

vor 16 stunden | Tourismus

Windhoek (Nampa/sb) - Der Vorstand und die Führungsetage von Namibia Wildlife Resorts werden ab Ende September Gehaltskürzungen von 25 Prozent erhalten, da das Unternehmen aufgrund...

Lüderitzbucht - Mehr als eine Stadt am Meer

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

Wie überall in Namibia, leidet auch in Lüderitzbucht der Tourismus unter dem Covid-19. Daher haben dort einige Tourismus-Unternehmen beschlossen, unter dem Motto: „Local is lekker...

Exploring the Sperrgebiet

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

By Wiebke SchmidtThe longer you stay in Lüderitz, the more you begin to fall in love with this charming harbour town. There is plenty to...

Tourist of the Year-2020

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

This year is different in every conceivable manner. The COVID-19-pandemic has taught us to think differently and do things differently - the word “normal” seems...

Verlassene Stätten

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

Text und Fotos: Wiebke SchmidtWenn man an namibische Geisterstädte denkt, fällt einem augenblicklich Kolmanskuppe ein, die wohl bekannteste der insgesamt vier seit Jahrzehnten verlassenen Städte....

Riverside Shangri-La

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

Flowing 2200 km from the Lesotho Highland in the east through South Africa on its westward journey, the mighty Orange River is the longest river...

Geheimnisvoller Süden

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

Der Südwesten Namibias steckt voller Schätze, die zu Beginn des 20sten Jahrhunderts rigoros abgebaut wurden. Doch er birgt auch viele Geschichten, die sich lohnen zu...

NTE-2020 will be different, but exiting!

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

To expect the Namibia Tourism Expo to be the same this year as in the past, would be an unrealistic expectation. The COVID-19-pandemic has had...

Sail to Halifax Island with the Zeepaard

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

This island is located 240 meters from the mainland and can therefore be observed both from land and the sea. Actual entry of the island...

Ein kleiner Tip:

1 woche her - 14 September 2020 | Tourismus

Bring along windproof and warm clothing as well as non-slippery shoes, so that you can really enjoy the ride on the catamaran. Don't forget your...