25 Januar 2021 | Politik

Beileid für Sibusiso Moyo

Swakopmund/Windhoek (Nampa/er) - Netumbo Nandi-Ndaitwah, Ministerin für internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, hat der Familie des verstorbenen, simbabwischen Außenministers Sibusiso Moyo ihr Beileid ausgesprochen. Moyo ist am vergangenen Dienstag im Alter von 61 verschieden - laut Medienberichten starb er in Folge einer COVID-19 Erkrankung. In einer schriftlichen Erklärung bezeichnet Nandi-Ndaitwah Moyo als „einen wahren Freund Namibias und einen großen Sohn Afrikas“.

Moyo war ein in Ruhestand getretener Generalleutnant, der während der Amtszeit des gestürzten Präsidenten Robert Mugabe in Simbabwes Armee diente. Er wurde im Jahr 2017 international bekannt, als er die militärische Übernahme des Landes ankündigte, die Mugabe aus seinem Amt verdrängt hat. Er war auch in verschiedenen Organen der SADC-Region tätig, unter anderem als Mitglied des Ministerrates. Außerdem leitete er den Ministerausschuss für Politik, Verteidigung und Sicherheitskooperation.

Gleiche Nachricht

 

Krach im Parlament durch Dienda

vor 1 tag - 05 März 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Politische Toleranz und Demokratie standen im Parlament auf dem Prüfstand, als ein Antrag der PDM-Abgeordneten Elma Dienda von den SWAPO-Mitgliedern kritisiert wurde...

Katjavivi bittet Europäische Union um Unterstützung

vor 1 tag - 05 März 2021 | Politik

Der Speaker der Nationalversammlung, Peter Katjavivi (M.), hat die Europäische Union um Unterstützung bei der Einrichtung eines Haushaltsausschusses des Parlaments gebeten, der eine entscheidende Rolle...

Ankauf von Kombat durch Millionär kritisiert

vor 2 tagen - 04 März 2021 | Politik

Windhoek (bw) – Der schillernde namibische Geschäftsmann Knowledge Katti hat 2015 das stillgelegte Minendorf Kombat für rund N$60 Mio. gekauft. Seitdem kassiert er Miete von...

Kampagne für Fishrot-Whistleblower

vor 3 tagen - 03 März 2021 | Politik

Windhoek (jl) - Mehrere Organisationen zur Unterstützung von Whistleblowern haben eine „GoFundMe“-Kampagne für den Fishrot-Whistleblower Jóhannes Stefánsson gestarten. Der ehemalige Betriebsleiter für Namibia des isländischen...

„Struggle Kids“ im Visier

vor 5 tagen - 01 März 2021 | Politik

Von Jana-Mari Smith und Steffi Balzar, Windhoek Ombudsmann John Walters geht gerichtlich gegen einen Kabinettsbeschluss vor, der sicherstellt, dass freie Regierungsstellen auf Einsteigerniveau für die...

Esau bleibt vorerst in Haft

vor 5 tagen - 01 März 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Der Kautionsantrag des wegen Korruptionsvorwürfen inhaftierten ehemaligen Fischereiministers Bernhard Esau wurde erneut abgelehnt. Auch seinem Schwiegersohn Tamson Hatuikulipi, der ebenfalls in den...

Wahlergebnisse stehen fest

vor 5 tagen - 01 März 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) • Laut der Namibischen Wahlkommission (ECN) gewann die Partei Landless People's Movement (LPM) bei der Wahlwiederholung am vergangenen Freitag drei der fünf Sitze...

Bundesregierung hilft mit militärischer Ausrüstung

1 woche her - 26 Februar 2021 | Politik

Vergangenen Mittwoch haben der deutsche Botschafter, Herbert Beck (l.), und die Geschäftsführerin des namibischen Verteidigungsministeriums (NDF), Trephine Kamati (r.), eine Vereinbarung über einen neuen Unterstützungsvertrag...

„Amerika ist zurück”

1 woche her - 26 Februar 2021 | Politik

Windhoek (ste) • Die amerikanische Botschafterin in Namibia, Lisa Johnson, nahm gestern Morgen an einem Gespräch der NMH-Frühstückssendung „Africa Good Morning“ teil – das Gespräch...

Entwicklungsberichte vorgestellt

1 woche her - 25 Februar 2021 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) hat gestern in Windhoek den Human Development Report (HDR) 2020 mit dem Titel: „The next...